Die besten Wellnesshotels in Österreich

Infinity-Pools mit Alpenblick, erstklassige regional inspirierte Spa-Treatments, gemütliche Kaminlounges – wir stellen die besten Wellnesshotels in Österreich vor. Oder eher: Die Favoriten der Redaktion. Diese Vier- und Fünf-Sterne-Resorts bieten eine ideale Balance zwischen Luxus, Natur und Aktivurlaub.

Hinweis der Redaktion: Es handelt sich um eine Auflistung, nicht um ein Ranking. 😉


PURADIES in Leogang

Wenn es um die besten Wellnesshotels in Österreich geht, darf dieses Resort nicht feholen: Im idyllischen Leogang, einem 3100-Seelen-Dorf in den österreichischen Alpen, liegt das Puradies – ein facettenreiches Resort, das inmitten der Natur eine atemberaubende Kulisse bietet. Die Alleinlage macht es zum idealen Ort für Ruhe und Erholung. Im Winter ermöglicht das Ski-in-Ski-out-Resort den direkten Zugang zu den Pisten von Leogang, während im Sommer die Umgebung mit Wander- und Radwegen erkundet werden kann.

Einzigartig ist das Puradies aber nicht nur aufgrund seiner herrlichen Lage, sondern auch optisch: Die moderne Architektur in dem feinen Hotel vereint Alt und Neu perfekt. Die Zimmer und Suiten spiegeln diese Symbiose wider, mit geradlinigem Interieur und einem atemberaubenden Ausblick. Besonders elegant und optisch sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal in der Region ist aber das Heaven Spa, das Infinity Pool mit Alpenblick, Adults Only Bereich und Kaminlounge bietet.

Das Resort ist aber auch auch für Familien ideal, mit einem weitläufigen Areal, einem Abenteuerspielplatz und einem wunderbaren Kinderprogramm. Ganz toll ist der hoteleigene Bio-Bauernhof. Zicklein, Schafe, Schweine, Hühner und Häschen können hier bewundert und gestreichelt werden.

Die Naturküche des Puradies betont regionale Produkte und bietet ein abwechslungsreiches Fünf-Gänge-Menü. Das Frühstücksbuffet ist üppig, mit der Möglichkeit, Eierspeisen aus selbst gesammelten Eiern zu bestellen.

Übrigens: Wir waren vor Ort – ein umfangreicher Hotelbericht über das Puradies gibt’s hier.


Badeschloss in Bad Gastein

Einst galt Bad Gastein als Diamant des alpinen Tourismus, es war das vielzitierte „Manhattan der Alpen“, mit kaisergelben Villen und dramatischen Türmchen, mit Grandhotels, die auf der steilen Böschung zu gigantischen Herbergen heranwachsen. Doch dann versäumten manche Hoteliers das Investieren. Bis jetzt. Das Badeschloss markiert nun eine neue Ära in Bad Gastein

Gekonnt vereint das Hotel Alt und Neu, einzigartig im Örtchen ist das Hochhaus mit mit 13 Stockwerken und 35 Meter Höhe. Insgesamt bietet das coole vier-Sterne-Haus 102 Zimmer und Suiten, die im Interieur die Badekultur von Bad Gastein modern interpretieren – mit poppigen Farben, gefliesten Schwimmstreifen und geradlinigem Interieur.

Sagenhaft ist das zweistöckige Roof Top Spa mit drei Saunen und Infinity Pool – inklusive Panorama-Ausblick. Im Restaurant Auntie Heidi wird „alpines Soulfood“ serviert – dabei ist Teilen erwünscht! Ein tolles, einzigartiges Hotel, das es so nicht oft in der österreichischen Hotellandschaft gibt.

(c) Arne Nagel


ZillergrundRock Luxury Mountain Resort in Mayrhofen

Das vier Sterne Superior ZillergrundRock Luxury Mountain Resort, am Naturpark Zillergrund bei Mayrhofen gelegen, bietet exzellente Wellness auf 3500 qm mit einzigartiger Aussicht auf die Zillertaler Alpen. Neben Sportangeboten wie Yoga, E-Biken und Rafting im Sommer, sowie Skivergnügen und Rodelabenteuern im Winter, laden zwei 3.000 qm große Wellnessbereiche mit Event Sauna und dem #bestskypoolever2 zur Erholung ein.

Das 3-Hauben-Restaurant Rocky7 rundet das kulinarische Erlebnis ab. Geführt von Christian und Melanie Pfister in fünfter Generation, verkörpert das Resort exklusiven Luxus und nutzt die Kraft der Natur als Energiequelle. Der Name „Rock“ symbolisiert Stärke und Fürsorglichkeit, eine Hommage an die herzliche Oma Frieda, die für erstklassigen Service und unvergessliche Aufenthalte sorgt.


Hotel Klosterbräu in Seefeld

Inmitten einer idyllischen Bergkulisse thront das Hotel Klosterbräu, ein ehemaliges Augustinerkloster von 1516, das heute zu den traditionsreichsten Familienunternehmen der Tiroler Alpen mit über 200 Jahren Familienerbe zählt. Es ist der ideale Rückzugsort für alle Ruhesuchenden und ohne Frage Teil der besten Wellnesshotels in Österreich.

Vor Ort erwarten die Gäste neun einzigartige Dinner-Locations sowie ein großzügiger Wellnessbereich auf über 3.500 Quadratmetern mit fünf Wasserflächen, sieben thematischen Saunen und gemütlichen Rückzugsorten. Die hoteleigene vegetarische Landwirtschaft mit eigenem Streichelzoo, erfahrene Aktivitätsguides und zahlreiche weitere Annehmlichkeiten tragen dazu bei, den Aufenthalt der Gäste unvergesslich zu gestalten.

Besonders: Die Familie Seyrling, Gastgeber im feinen Klosterbräu, vertritt fest die Überzeugung, dass Nachhaltigkeit der Schlüssel zur Zukunft ist und einen neuen Luxusstandard setzt. In den frisch renovierten Naturzimmern und Suiten des Klosterbräus genießen Gäste erstklassigen Schlafkomfort – inmitten von nachhaltig gewonnenen Zirben- und Holzmöbeln aus Tirol und Südtirol.


Grand Hotel „Straubinger“ in Bad Gastein

Das feine Grand Hotel Straubinger am Straubingerplatz, ist eingebettet in die majestätische Bergkulisse und direkt am Wasserfall im Gasteiner Tal gelegen. Das Fünf-Sterne-Hotel bietet 46 Zimmer und Suiten – selbstredend mit Ausblick auf das Gasteinertal, die tolle Lage des Hauses verlangt es. Das Interieur ist elegant: Samtmöbel treffen auf Fischgrätenparkett, vertäfelte Kassettendecken auf verputzte Betonwände, die einen Hauch Industrial Chic versprühen. Fraglos ist das kulinarische Angebot gehoben: mit Restaurant, Weinbar und einem Café. Doch vor allem das holistische Wellbeing-Konzept im Spa-Bereich sucht seinesgleichen.

Sieben verschiedenen Themenwelten werden den Gästen geboten, basierend auf europäischer Medizin und jahrhundertealten Praktiken, ergänzt durch High-Tech-Geräte und wissenschaftliche Forschung. Der Outdoor Infinity Pool bietet einen atemberaubenden Blick auf das Gasteiner Tal und den tosenden Wasserfall.

(c)Arne Nagel AMOA e.K.


Mama Thresl in Mayrhofen

Herzlich, offen und freundlich – im Mama Thresl am Fuße der Leoganger Steinberge fühlt man sich sofort geborgen. Das junge Team, liebevoll als „Sisters and Brothers“ bekannt, heißt jeden herzlich willkommen. Das Motto „Urban Soul Meets the Alps“ spiegelt sich in der entspannten, alpenländischen Atmosphäre wider. Namenspatronin Thresl, Mutter von elf Kindern, hat eine tiefe Verbundenheit zur Region, die das Team gerne an seine Gäste weitergibt.

Die Zimmer im Thresl sind einzigartig gestaltet, mit Felsenwaschbecken, Zirbenbetten und einigen mit Hotpot und freistehender Badewanne. Das Hotel bietet insgesamt 50 Zimmer in verschiedenen Kategorien. Die Insel-Bar im Erdgeschoss ist das Herzstück des Thresl und verschmilzt nahtlos mit der Rezeption und dem Restaurantbereich. Die Wellnessoase im Dachgeschoss lädt zur Entspannung ein.

Das Mama Thresl bietet auch Aktivitäten wie Yoga auf 1200 Metern Höhe und einen Kletterfelsen vor dem Hotel. Im Sommer können Gäste die Region mit ihren 400 Kilometern Wanderwegen und dem Flying Fox XXL erkunden.

Im Winter können Skifahrer den Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn genießen. Egal zu welcher Jahreszeit, das Mama Thresl ist ein besonderes Hotel, das seine Gäste wie Teil der Familie begrüßt.


Hotel Böglerhof im Alpbachtal

Ein echter Geheimtipp unter den besten Wellnesshotels in Österreich ist der Böglerhof, unter der Leitung der herzlichen Gastgeberfamilie Duftner. Hier genießt man 360 Grad Bergpanorama, im schönsten Blumendorf Europas. Jedes der 76 Zimmer und Suiten verfügt über einen Balkon oder eine Terrasse und bietet höchsten Wohnkomfort. Die Alleinlage inmitten der einzigartigen Natur von Alpbach, die Outdoor-Aktivitäten, das Wellnessangebot und die kulinarischen Genüsse tragen zum alpinen Lebensgefühl bei.

Dieses 5-Sterne-Resort verspricht seinen Gästen unvergessliche Erlebnisse und fungiert als Ort der Ankunft für jeden Reisenden. Angefangen beim geschichtsträchtigen Drei-Hauben-Restaurant Fuggerstube bis hin zum Weinkeller mit einer Auswahl von etwa 220 Weinsorten, dem Hotelrestaurant und der gemütlichen Böglersbar bleiben kulinarisch keine Wünsche im 5-Sterne-Resort offen. Der großzügige Spa-Bereich bietet mehrere Saunen, Dampfbäder, einen Ruheraum sowie einen Innen- und Außenpool. Zusätzlich zum Familienzeit.spa gibt es weitere 900 Quadratmeter für Gäste ab 15 Jahren – fernab vom Badespaß der jüngeren Familien.

(c) Böglerhof


Aurelio Lech am Arlberg

Das Aurelio Lech am Arlberg, als teuerstes Skihotel der Welt, definiert Luxus durch schlichte Eleganz und eine familiäre Atmosphäre. Mit nur 18 Doppelzimmern und Suiten, direkt an der Schlegelkopf-Piste gelegen, vereint es Holzfassaden, amerikanische Berglodge-Ästhetik und eine über hundertjährige Skitradition im Ski-Dorado zwischen St. Anton und Lech. Es dürfte kaum verwundern, dass es Teil unserer Liste über die besten Wellnesshotels in Österreich ist.

Das Hotel, mehrfach als „Luxury Chalet of the Year“ ausgezeichnet, zählt zu den besten Ski-Boutique-Hotels und setzt auf luxuriöses Understatement. Der milliardenschwere Besitzer, Oleg Deripaska, investierte rund 30 Millionen Euro in dieses Juwel, das bereits Gäste von der Forbes-Liste anzog.

Das Aurelio bietet höchsten Service mit der Devise „Nichts ist unmöglich“. Unter der Leitung von Axel Pfefferkorn, einem Vertreter einer alten Lecher Familie, betont das Hotel luxuriöses Understatement, während es exzentrische Gästewünsche erfüllt.

Die „Natural Art Cuisine“ des Gault Millau-prämierten Küchenteams begeistert mit regional inspirierten Gaumenfreuden. Mit einem feinen Spa, einer familiären Atmosphäre und einem Blick auf die Piste bietet das Aurelio ein unvergleichliches Erlebnis.


Vorheriger Artikel Schlosshotel Fleesensee: Ein Hotelbericht