Helbings feiner Aquavit

Comeback des Aquavit: Helbings feiner Aquavit

© Helbings feiner Aquavit

Willy Brandt liebte Aquavit. Lange Zeit war der nordische Branntwein ein Produkt der älteren Generation. Das ändert sich dieser Tage: Der Aquavit feiert sein Comeback – und erobert die Hamburger Bars und Restaurants. Das hat „das Wasser des Lebens“ unter anderem einer hanseatischen Traditionsfirma zu verdanken…

„Helbings feiner Aquavit ist unsere Hommage an die Marke Helbing und an Hamburg, die Stadt, die wir lieben und die unser Familienunternehmen geprägt hat“, erklärt Dr. Tina Ingwersen-Matthiesen, Geschäftsführerin von BORCO-MARKEN-IMPORT. Die Firma vereint zahlreiche internationale Spirituosen unter ihrem Dach. „Unser Neuzugang stellt eine tolle Ergänzung zu unserem Portfolio dar“, so Ingwersen-Matthiesen. „Wir stellen im Bereich der Spirituosen in vielen Ländern der Welt eine Premiumisierung fest, ein Beispiel ist das Gin-Segment.“ Beim Aquavit-Segment sieht Ingwersen-Matthiesen noch Bedarf: „Wir denken, dass wir mit unserem Helbings feiner Aquavit einen Stein ins Rollen bringen.“ Die hanseatische Traditionsfirma BORCO ist unter anderem für ihren HELBING Kümmel weltberühmt, der seit 1836 produziert wird. 2015 dann wurde Helbings feiner Aquavit lanciert. Eine Spirituose, die das Zeug zum Trendgetränk hat. Denn: Die Zutaten sind allesamt Bio, das Flaschendesign ist elegant und edel. Als Trinkempfehlung normalerweise stets pur genossen, eignet sich das „Wasser des Lebens“, wie man den Aquavit im Mittelalter bezeichnete, aber auch als Cocktail-Zutat ganz herausragend.

Aquavit Cocktail

© Shutterstock

Glamouröse Cocktail-Ideen mit Aquavit

Special Meridien

  • ⅓ Teil Aquavit
  • ⅔ Teil Kirschlikör
  • 1 Teil Orangensaft
  • ⅔ Teil Ananassaft
  • ⅔ Teil Gin
  • 1 Scheibe Zitrone oder
  • 2 Ganz Maraschino-Kirsche oder
  • 1 Zweig Minze oder
  • 1 Scheibe Orange oder

Einen Boston-Shaker mit Eiswürfeln füllen. Alle Zutaten zugeben. Schütteln und anschließend in ein Longdrinkglas mit zerstoßenem Eis füllen. Danach mit einer Zitrone, einer Maraschino-Kirsche, einer Minze oder einer Orange garnieren.

Feuervogel

  • 2cl Aquavit
  • 2cl Wodka
  • 1cl Grand Marnier
  • 3cl Grenadinesirup
  • 1cl Zitronensaft

Alle Zutaten mit viel Eis kräftig shaken und in eine Cocktailschale füllen. Mit ein wenig Zitronenzeste garnieren.

Helbings feiner Aquavit: Das Geheimnis ist die Rezeptur

Doch was macht Helbings feiner Aquavit so „fein“? Die Antwort liegt wie so oft in der Rezeptur: Diese wurde von erfahrenen Meister-Destillateuren in Anlehnung an das Urrezept sorgfältig zusammengestellt und verleiht dem Premium-Aquavit seinen weichen und harmonischen Geschmack. Die Kopfnote aus feinem Kümmel abgerundet mit Anis, Dill und etwas Süßholz entfaltet erst nach der Reifung im Holzfass ihr volles Aroma. Das einzigartige Bouquet erinnert an frische Frühlingsblumen. Es entsteht aus einer leichten Fenchelnote, begleitet von würzigen Nelken, Kardamom und weißem Pfeffer, verfeinert mit süßer Vanille. Die Botanicals entsprechen allesamt Bio-Qualität. Und noch etwas macht Helbings feiner Aquavit so besonders: Das neue Familienmitglied aus dem Hause Helbing war ursprünglich auf 45.000 Flaschen limitiert. Doch aufgrund der hohen Nachfrage, wurde bereits nachproduziert, so dass Helbings feiner Aquavit heute deutschlandweit in Spirituosenfachgeschäften, der Gastronomie sowie bei ausgewählten Lebensmitteleinzelhändlern erhältlich ist.


Vorheriger Artikel Daniel Humm: Der beste Koch von New York Nächster Artikel Gin Wissen: 11 Fakten über die Wacholderspirituose