Die besten First Class Lounges

Die besten First Class Lounges der Welt

© PR / Cathay

Die exquisitesten Speisen, die exklusivste Atmosphäre, der aufmerksamste Service: Alljährlich verleiht das britische Marktforschungsunternehmen die begehrten „World Airline Awards“ an die beliebtesten Fluggesellschaften – auch in der Kategorie Besten Business Class Lounges und Besten First Class Lounges. In diesem Jahr wurden im Rahmen der größten internationalen Umfrage 19 Millionen Passagiere aus 104 Ländern interviewt. Cathay Pacific ließ im Skytrax-Ranking in der Kategorie Besten First Class Lounges die Konkurrenz hinter sich und schaffte es auf Platz eins. Das hier ist die Top Ten …

1. Cathay Pacific: Hong Kong Chep Lap Kok

Das luxuriöse Flaggschiff zweier First Class Lounges in Hong Kong ist ‚The Pier’ mit 2061 Quadratmeter. Acht Tagessuiten, Dining Room mit saisonal abgestimmten À-la-carte-Menüs, Cocktailbar, sechs abgeschlossene Arbeitsplätze, kostenlose Fußmassage. Die andere Lounge ‚The Wing’ bietet Champagnerbar, fünf privaten Cabanas mit Badewanne und Regendusche.

Zugang haben Cathay Pacific First Class Fluggäste, Diamond Marco Polo Club Mitglieder und Emerald Oneworld Mitglieder.


2. Lufthansa: Frankfurt

First Class Lounges im eigenen Terminal, dem so genannten First Class Terminal in Frankfurt. Persönlicher Assistent, Chauffeur-Service, Freie Ortsgespräche, separate Ruheräume mit Bett, Bäder mit Jacuzzi-Badewannen, Cigar Lounge mit Bang & Olufsen-Technik.

Zugang mit First Class-Bordkarte der Lufthansa oder Swiss oder Mitglied des HON Circle Member Card sowie Bordkarte eines ankommenden oder abfliegenden Lufthansa- oder Star Alliance-Codeshare-Partner Fluges desselben Tages.

Wie uns wiederum die Lufthansa First Class Lounge im Satellitenterminal München lesen Sie in dieser Lounge-Review.


3. Qatar Airways: ‚Al Safwa First Lounge’, Doha

Außerordentlich luxuriöse Atmosphäre (u.a. Wasserspiele, Empfangsschalter aus Kupfer) bietet die Al Safwa First Clounge von Qatar Airways: große Champagner-Auswahl (inkl. Krug), Privatzimmer mit en-suite-Duschen, Familienbereich mit acht Familienzimmern, Spielzimmern und eigenem Kinder-Buffet, separater kleiner Duty-Free-Bereich, Spa.

Zugang nur für First Class-Passagiere von Qatar Airways.


4. Air France : ‚La Première Lounge’, Paris Charles de Gaulle

Ein Portier gewährt einem – très francaise – Zugang zur La Première Lounge von Air France. Den Gästen werden Gerichte von Sternekoch Alain Ducasse serviert. Zudem bietet die Lounge zweistündige Anwendung im Spa, Barservice, Bibliothek.

Zugang nur für Gäste mit einem Ticket der Air France First Class.


5. Qantas: International First Lounge Sydney

Die Internationale First Lounge Sydney ist modern und geschmackvoll. Prunk sucht man hier vergebens. Die Lounge umfasst À-la-carte-Restaurant, Bar-Barista-Service mit Vorbestellungsoption, private Suiten, Spa mit kostenloser Behandlung (20 Minuten).

Zugang für Qantas und Emirates First Class Passagiere, Qantas Platinum One und Platinum Frequent Flyer, Emirates Platinum Skyward Members sowie Oneworld Emerald Members.

6. Swiss: Zürich

Zwei First Lounges (A und E). 80 Sitzplätze auf 750 Quadratmetern im Dock E und 650 Quadratmeter in der Lounge A. Es gibt: Zwei Hotelzimmer mit privatem Bad, Konferenzraum, Mini-Suiten, Champagner-Bar, Wein-Humidor mit mehr als 1000 Flaschen, 352 Quadratmeter große Terrasse, eine gut ausgestattete Bibliothek, Shuttle-Service.

Zugang für First Class Reisende der Swiss & Lufthansa und Mitglieder des HON Circle.


7. Emirates: Dubai

Drei Lounges (Terminal 3 A und B sowie Terminal 1C) gibt es in Dubai von Emirates. Barservice, Behandlung im Timeless Spa, Fine Dining, halb-private Schlafräume, eigene Duty-Free-Boutiquen, Raucherbereich, Gebetsräume, kostenloser Schuhputz-Service – all das bieten die Lounges.

Zugang für Passagiere der Emirates First Class, Emirates Skywards Platinum Members, Qantas First Class sowie Qantas Frequent Flyer Platinum und Platinum One-Mitglieder.


8. Singapore Airlines: ‚Private Room Lounge’, Singapur Changi Airport

Elegante Privatzimmer, Barservice, Familienzimmer und sehr große Duschbäder. Das bietet die Private Room Lounge von Singapore Airlines. Zugang für Singapore Airlines Suites und First Class- sowie für Star Alliance First Class-Passagiere.


9. Thai Airways: Bangkok Suvarnabhumi

In der First Class Lounge der Thai Airways am Heimatflughafen Bangkok Suvarnabhumi ist eine 30-minütige Massage stets inklusive. Zwei VIP-Zimmer, ein À-la-carte-Restaurant sowie private Schlafzimmer umfasst die Lounge ebenfalls.

Zugang für Gäste der Thai Royal und Star Alliance First Class sowie Thai Royal Orchid Plus Platinum Members.


10.  All Nippon Airways: ‚ANA Suite Lounge’, Tokio Haneda

Clean und hell präsentiert sich die ANA Suite Lounge in Tokio. Private Minisuiten, Bierautomat, Nudel-Bar sowie Arbeitsplätze gibt es ebenfalls.

Zugang für Passagiere der ANA und Star Alliance First Class sowie ANA Diamond Service Members.


Vorheriger Artikel Die besten Business Lounges der Welt Nächster Artikel Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt: Review