KLM Business Lounge in Amsterdam

KLM Business Lounge in Amsterdam wird renoviert

© KLM

KLM baut gemeinsam mit dem Flughafen Amsterdam die KLM Business Lounge für seine Interkontinental Passagiere aus und um. Dabei wird die Fläche der Lounge fast verdoppelt. Was die KLM Business Lounge in Amsterdam noch alles bieten wird, verraten wir…

Die sogenannte „Crown Lounge“ der niederländischen Airline zwischen Pier E und Pier F in Amsterdam-Schiphol wird umgebaut und von zurzeit 3600 auf 6300 Quadratmeter vergrößert. Die Zahl der Sitzplätze soll von 800 auf 1400 steigen.Doch das ist noch nicht alles: Zusätzlich wird die KLM Business Lounge für Passagiere auf Interkontinental-Flügen über eine eindrucksvolle Außenterrasse, ein drittes Stockwerk sowie ein komplett überarbeitetes Interieur verfügen.

KLM Business Lounge in Amsterdam

© KLM

Modern, hell, digital

Die Innenausstattung wird, wenn man einen Blick auf die Renderings wirft, in frischen, hellen Farben gehalten sein. Zudem verspricht KLM laut Unternehmensmitteilung bei der neuen Business Lounge einen herausragenden Service („outstanding service“) sowie eine hochmoderne technische und digitale Ausstattung. Auch das kulinarische Konzept und die Logistik, ja sogar das Küchendesign sollen überarbeitet werden. Weitere Details nennt die niederländische Airline nicht. Unbescheiden ist man allerdings nicht: KLM kreiert, laut Eigenaussage, nicht weniger als „die Lounge der Zukunft“.

KLM Business Lounge in Amsterdam

© KLM

KLM Business Lounge: Renovierung war dringend notwendig

Wie das Branchenportal aerotelegraph.com berichtet, sei eine Renovierung der KLM Business Lounge in Amsterdam dringend notwendig. Offenbar beschweren sich immer mehr Reisende über die Ausstattung der Lounge. „Die Mitglieder des Vielfliegerprogramms Flying Blue soll KLM demnach sogar schon vor Überfüllung in den Morgenstunden gewarnt haben, und geraten, in andere Bereiche auszuweichen. Auf Fotos ist etwa ein Tisch zu sehen, von dem schon das Holzfurnier abbröckelt“, heißt es bei aerotelegraph.com weiter.

Während der Umbauarbeiten wird ein Teil der Lounge aber geöffnet bleiben. Die niederländischen Baufirmen Ballast Nedam und ULC Groep sollen gewährleisten, dass die Arbeiten so leise und unauffällig von statten gehen, wie nur möglich. Geplant ist dann, dass im Sommer 2018 der erste Teil der Renovierung abgeschlossen sein wird. Im Frühling 2019 soll die neue KLM Business Lounge in Amsterdam komplett fertig gestellt sein.


Vorheriger Artikel Qantas Business Lounge Brisbane: Lounge Review Nächster Artikel Lufthansa First Class Lounges in Frankfurt