besten business hotels in München

Die besten Business Hotels in München

© Mandarin Oriental

München wird immer mehr zum wichtigen Dreh- und Angelpunkt für Geschäftsreisende. Kaum verwunderlich also, dass die bayerische Landeshauptstadt eine Reihe an ausgezeichneten Business Hotels bietet. Welche aber wirklich ihren Zimmerpreis wert sind und das bieten, was man als Geschäftsreisende/r wünscht, wissen wir: Das hier sind die besten Business Hotels in München …

aloft

Direkt am Münchner Hauptbahnhof gelegen, bietet das aloft urbanes Design inmitten der bayerischen Landeshauptstadt: Die Zimmer sind modern, hell und offen eingerichtet. Geschäftsreisende freuen sich über ein 24 Stunden geöffnetes Fitnessstudio und kostenfreies Highspeed Internet. Im aloft geht es vor allem darum, den Gästen den Aufenthalt so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Daher bietet das Designhotel kein Restaurant im klassischen Sinne, sondern eine Pantryküche, in der sich die Gäste selbst bedienen können und schnell Essen für unterwegs mitnehmen können. Für einen Drink mit Geschäftspartnern empfiehlt sich wiederum die Bar W XYZ Bar mit Livemusik.


Hilton Munich Park

Am Rande des Englischen Garten liegt das Hilton Munich Park. Bereits seit 1972 zählt das Fünf-Sterne-Haus zu den besten Business Hotels in München. Seit seiner sorgfältigen Renovierung im Jahre 2012 erst Recht: Die Zimmer und Suiten sind eher klassisch gehalten und verfügen jeweils über einen Balkon mit gigantischem Panoramablick. Das Hilton Munich Park besticht vor allem über üppige Konferenzmöglichkeiten, einem wunderschönen Wellness-Center mit Innenpool sowie einem großen kulinarischen Angebot: Im Tivoli Restaurant & Club wird internationale Küche serviert, geschmackvolle Drinks werden in eleganter Atmosphäre in der Café Peoples Lounge eingenommen. Einziges Manko: Die Nutzung von kostenfreien WLAN ist nur in den öffentlichen Bereichen möglich.


Sheraton Arabellapark

Ebenfalls nur einen Steinwurf vom Englischen Garten entfernt befindet sich das Sheraton Arabellapark. Dass das luxuriöse Hotel nur allzu gerne für Tagungen genutzt wird, überrascht in Anbetracht der gesamten Veranstaltungsfläche von über 2000 Quadratmeter kaum. Gemeinsam mit dem gegenüberliegenden Hotel, dem Westin Grand, bildet das Sheraton mit insgesamt 33 Tagungsräumen und 1.073 Zimmern eines der größten Tagungszentren in Süddeutschland. Auch kulinarisch ist die Auswahl üppig – ausländische Gäste dürften sich vor allem über den urigen Paulaner Biergarten freuen. Ein weiteres Highlight des Hotels: Der Wellness-Bereich in der 22. und 23. Etage, von wo aus man einen gigantischen Ausblick über München hat.


Cortiina

Ein Business Hotel der anderen Art: Das Cortiina im Herzen der Münchner Altstadt, nur einen Steinwurf vom Marienplatz entfernt, bietet persönlichen Service. Hier wohnt man stilvoll, fernab des Mainstreams.  Scheinbar alles ist vom Cortiina aus zu Fuß erreichbar. Die Zimmer sind clever geschnitten und zwischen überschaubaren 14 und 35 Quadratmeter groß. Wahren Executive-Standard bietet die „Maisonette Suite“ im Cortiina Hotel auf 70 Quadratmeter. Tagungsmöglichkeiten bietet das kleine, zentrale Hotel nicht. Dafür aber die Möglichkeit, sich mit seinen Geschäftspartnern entspannt auf einen Drink an der Bar zu treffen die im Übrigen nicht nur von Hotelgästen, sondern auch von Münchnern nur allzu gern aufgesucht wird.


Le Méridien

Gerade einmal 50 Meter vom Hauptbahnhof entfernt befindet sich das Le Méridien in München. Die 381 moderne Hotelzimmer und Suiten sind lichtdurchflutet und mit Designer-Möbeln ausgestattet. In den neun Konferenz- und Tagungsräumen können zwischen sechs und 250 Personen bequem Platz finden. Im Restaurant Le Potager im Le Méridien werden mediterrane Speisen und erlesene Weine serviert, die im Sommer auch draußen im grünen Innenhof eingenommen werden können. Sicherlich ein Highlight: Das Le Méridien bietet einen der größten Hotelpools der Stadt.


Sofitel Bayerpost

Imposant wirkt das Sofitel Bayerpost von Außen: Denn das Fünf-Sterne-Hotel residiert in einem eindrucksvollen wilhelminischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das einst als Postamt diente. Heute vereint sich unter dem historischen Dach modernes Design und jede Menge Luxus für Geschäftsreisende. Die Tagungsmöglichkeiten sind einzigartig und werden individuell auf die Gäste zugeschnitten. Ein versierter Concierge steht einem dabei stets zur Seite. Auch eine spezielle Küche für Tagungen, genannt Smart Food, wird im Sofitel Bayerpost angeboten. Zu den Wellnesseinrichtungen gehören ein Innenpool, eine Sauna und ein modernes Fitnessstudio.


anna Hotel

Ebenfalls nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof und dem Karlsplatz (genannt Stachus) entfernt liegt das anna Hotel, das zu den renommierten Geisels Privathotels gehört: Eine richtige Lobby bietet das kleine Business Hotel nicht (der Check-In wird so unkompliziert wie möglich gehalten), dafür spart man in den Zimmern und Suiten hingegen nicht an Platz. Besonders schön: Die Turmsuiten, die lichtdurchflutet sind, einen Rundum-Balkon mit Blick über München bieten und mit Parkettboden ausgestattet sind. Die riesigen Duschen wiederum bieten LED-Stimmungsbeleuchtung, da fehlt einem nicht einmal ein Spa-Bereich. Besonders zuvorkommende: Bei der Minibar kostet ausnahmslos alles nur ein Euro. Im Restaurant anna werden ausgezeichnete Dumplings, vielleicht die besten der Stadt und überraschend günstige Longdrinks serviert.


Mandarin Oriental

Es ist das bisher einzige Mandarin Oriental in Deutschland und es befindet sich in München selbstverständlich in feinster Lage: Nämlich nur fünf Gehminuten vom Marienplatz entfernt. Vergleichsweise ist das Mandarin Oriental mit seinen 73 Zimmern und Suiten klein, dafür aber sagenhaft elegant. Marmorbäder oder Entertainment-System von Bang & Olufsen gehören zur Standartausstattung. Die Minibar ist kostenfrei, ebenso wie das WLAN. Sagenhaft ist die Rooftop-Bar des Hotel und vor allem in den Sommermonaten der Pool auf dem Dach. Hier zieht man seine Bahnen an der Münchner Luft mit Blick auf den Marienplatz. Sagenhaft!


The Westin Grand

Direkt gegenüber vom Sheraton Arabellapark befindet sich das The Westin Grand in München. Beide Hotels gehören zu der Starwood Vereinigung und so verwundert es kaum, dass die beiden Häuser in Sachen Veranstaltungsmöglichkeiten gemeinsame Sache machen: Die Tagungsräumlichkeiten von Westin und Sheraton können nämlich für ein großes Event zusammen gebucht werden. Mit 627 Zimmer und Suiten it das Westin Grand eines der größten Business Hotels in München. Das Interieur ist modern aber eher zurückgenommen. Im 1.500 Quadratmeter großen Arabella Spa und im 24 Stunden geöffneten Fitnessstudio können Geschäftsreisende nach einem langen Tag abschalten. Herausragend beschreiben die Gäste im The Westin Grand das Frühstücksbuffet Westin Club mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten, vitalisierenden Smoothies, Tees den ganzen Tag über und vieles mehr.


Rocco Forte The Charles

Zauberhaft ist die Lage des hübschen Hotels Rocco Forte The Charles direkt am Alten Botanischen Garten und unweit des historischen Königsplatz. Alles andere als historisch, sondern zeitgenössisch und elegant ist wiederum das Interieur in den 160 von Olga Polizzi designten Zimmern. Das Rocco Forte The Charles ist eher eines der kleinere Business Hotels in München, entsprechend überschaubar, aber ebenso professionell sind die Tagungsmöglichkeiten mit Platz für maximal 250 Personen im Ballsaal. Wer seine Geschäftstreffen in lockerer Atmosphäre abhalten möchte, dem sei unbedingt das Sophia’s Bar & Restaurant empfohlen – sicherlich eines der stilsichersten Restaurants der Stadt. Die Küche ist unaufgeregt, aber sehr fein, die Einrichtung sagenhaft elegant, die Drinks von der Bar unschlagbar, der Afternoon Tea in der angrenzenden Library traditionell. Besonders schön im Sommer: Die Terrasse am Botanischen Garten und die Dachterrasse mit Ausblick über die Stadt. Wofür das Rocco Forte The Charles noch berühmt ist? Na klar, den top-modernen Spa.

 


Vorheriger Artikel Hotelübernachtungen 2016: Die teuersten Städte Nächster Artikel IBEROSTAR GRAND HOTEL Paraiso: Dem Winter entfliehen