gebrauchte Uhren kaufen

Gebrauchte Uhren: Darauf solltest du achten

© Photo by Amin Hasani on Unsplash

Nur, weil Uhren bereits gebraucht sind, bedeutet dies noch lange nicht, dass es sich bei ihnen um Ramschware handelt. Auch im Fachhandel werden gebrauchte klassische Modelle und renommierte Markenuhren zu günstigeren Konditionen angeboten.

Daneben bieten gebrauchte Luxusuhren die Chance, einen bewussteren Konsum zu leben. Schließlich profitiert auch die Umwelt in hohem Maße, wenn Uhren aus zweiter Hand gekauft werden. Der Kauf von Gebrauchtware schont die Rohstoffe der Erde, denn sowohl das Metall als auch die Energie, welche für die Herstellung einer neuen Uhr benötigt würden, werden so eingespart.

Dennoch sollten bei dem Erwerb einer gebrauchten Uhr bestimmte Faktoren beachtet werden, damit kein Fehlkauf getätigt wird. Welche das sind, erklärt der folgende Beitrag.

Darauf ist bei dem Kauf einer Gebrauchtuhr zu achten

Selbstverständlich muss die gebrauchte Uhr noch einwandfrei funktionieren. Daneben sollte sie ebenfalls keine auffälligen Kratzer aufweisen. Kleinere Gebrauchsspuren machen bei betagteren Uhren dagegen erst den wahren Vintage-Charakter aus.

Seriöse Händler können daran erkannt werden, dass sie gerne eine umfangreiche fachliche Auskunft zu dem Zustand der jeweiligen Uhr geben. Im Zuge dessen machen sie auch auf eventuelle Gebrauchsspuren und Fehler aufmerksam. Im Zweifel sollte lieber einmal zu oft als einmal zu wenig nachgehakt werden.

Besonderheiten bei Luxusuhren

Falls die gebrauchte Uhr aus dem Luxussegment stammt, sind bei einem Gebrauchtkauf noch weitere Kriterien zu beachten.

Beispielsweise ist nicht auf ein Echtheitszertifikat und ein Gutachten eines Fachmannes zu verzichten. Eine wichtige Rolle spielt darüber hinaus auch die Historie der Gebrauchtuhr. Über die regelmäßigen Wartungen und eventuelle Reparaturen sollten entsprechende Nachweise, beispielsweise in Form von Rechnungen, bestehen. Diese sind auch nach dem Kauf der Uhr unbedingt weiterhin aufzubewahren, falls noch einmal Wartungsarbeiten nötig werden.

Ideal ist es, wenn sich die gebrauchte Luxusuhr noch in ihrer Originalbox befindet. Jedoch kommt es nicht selten vor, dass bei älteren Exemplaren die Box im Laufe der Zeit verlorengegangen ist. Eventuell lässt sich durch diesen Umstand der Preis für die Uhr mindern – die Qualität der Uhr wird davon jedoch nicht beeinträchtigt.

Wo sollten gebrauchte Uhren gekauft werden?

Ganz egal ob Business-Uhren oder Vintage-Modelle: Idealerweise sind gebrauchte Uhren im Fachhandel zu erwerben. Uhren- und Juweliergeschäfte bieten eine umfangreiche persönliche Beratung und die Uhren können vor Ort angesehen und ausprobiert werden. Daneben besteht auch die Möglichkeit, sich an spezialisierte Pfandhäuser, Auktionshäuser oder Antiquitätengeschäfte zu wenden.

Eine große Auswahl an gebrauchten Uhren ist ebenfalls im Internet auf seriösen Verkaufsportalen zu finden. Viele Online-Händler aus Deutschland weisen dabei Zertifikate von Trusted Shops auf – bei einem Klick auf diese, sollte zu Bewertungen des Händlers verlinkt werden.

Unseriöse Händler erkennen

Generell warnt die Verbraucherzentrale davor, auf Fake-Shops von Betrügern im Internet hereinzufallen. In einigen Fällen ist es allerdings gar nicht so einfach, diese von seriösen Händlern zu unterscheiden. Jedoch gibt es dennoch einige Hinweise, die auf einen unseriösen Shop hindeuten.

Sind beispielsweise die Texte auf der Webseite und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in schlechtem Deutsch verfasst, deutet dies darauf hin, dass automatisierte Übersetzungsprogramme genutzt wurden. In solchen Fällen sollte bereits eine gesunde Skepsis an den Tag gelegt werden. Daneben sind auch Angebote, die zum eigentlichen Suchbegriff nicht passen oder auffällige Webseitenadressen im Zweifel zu meiden. Wird die gebrauchte Uhr im Internet erworben, sollte die Zahlung außerdem grundsätzlich niemals per Vorkasse erfolgen.


Vorheriger Artikel Fliegeruhren: Legenden, Klassiker und neue Helden