Business Club Bavaria München

Business Club Bavaria München: Netzwerk der bayerischen Wirtschaft

© Wikimedia

Zugegeben: Von traditionsreich kann beim beim Business Club Bavaria München nicht sprechen. Immerhin ist die elitäre Vereinigung gerade einmal vier Jahre alt. Im Jahr 2013 wurde der B.C.B. gegründet – und zählt bereits jetzt zu den wichtigsten Business Clubs Deutschlands.

Herrschaftlich mutet die „Alte Hopfenpost“ unweit vom Münchner Hauptbahnhof, im Herzen der Stadt an. Hier, in dem historischen Bürogebäude, befindet sich auch der Business Club Bavaria. Eine angemessene Umgebung für die wirtschaftliche Elite, um sich regelmäßig miteinander auszutauschen. Denn genau darum geht es bei Business Bavaria Club München vor allem: „Geschäfte werden zwischen Menschen gemacht – und der Business Club Bavaria bringt Menschen zusammen“, ist sich Kajetan Brandstätter sicher. Er ist Gründer und Präsident des B.C.B.

Business Club Bavaria München: Weiterbildung und Wettbewerbsfähigkeit

Daher gibt sich der Club, trotz feiner Lage, überraschend unprätentiös. Es geht vor allem um Vernetzung. Daher ist das Angebot, das den Mitgliedern geboten wird, recht vielfältig: Um zu jeder Tageszeit netzwerken zu können, werden regelmäßig Veranstaltungen, zum Beispiel Business-Frühstück, -Lunch und -Dinner sowie Diplomatic Dinner organisiert, an welchen selbstverständlich auch interessierte Nicht-Member teilnehmen können. Auch ist die Weiterbildung und die Wettbewerbsfähigkeit der Clubmitglieder ein hohes Gut: Zahlreiche Seminare, Coachings und Fachvorträge zu den unterschiedlichsten Themen ergänzen daher das Angebot. Zudem bietet der B.C.B. auch eine Reihe von Partnerfirmen, deren Angebote die Mitglieder vergünstigt oder teilweise kostenfrei wahrnehmen können.

Eine illustre Mitgliederschar

Anders als beispielsweise der China Club in Berlin, werden die Namen der Mitglieder veröffentlicht: Während es bei vielen Business Clubs um Diskretion geht, sind die Member im Business Club Bavaraia,  die nicht nur in München, sondern ganz Bayern sitzen, das Aushängeschild: Von dem traditionsreichen Familienunternehmen bis zum Gründer eines Startups, von der Steuerberaterin bis zum Inhaber einer Werbeagentur – im Business Club Bavaria trifft sich die gesamte Wirtschaft Bayerns.

Entsprechend moderat sind auch die Preise im Business Club Bavaria. Horrende Jahresgebühren gibt es hier nicht, stattdessen eine monatliche Rate, die bei bereits 25,00 Euro beginnt. Auch die Aufnahme ist nicht elitär: Den Antrag auf Mitgliedschaft können Interessierte ganz einfach online stellen.


Vorheriger Artikel Brainfood: Mehr Leistung im Job durch richtige Ernährung Nächster Artikel Übersee Club Hamburg: Wo sich die hanseatische Elite trifft