Luxus und Eleganz in Sankt Petersburg: The Hermitage Hotel

© The Official State Hermitage Hotel

Das offizielle Hotel von einem der berühmtesten Museen der Welt geizt nicht, wenn es um Luxus geht und darum, seinen Gästen den höchstmöglichen Komfort zu gewähren, während sie die historische Zarenstadt Sankt Petersburg genießen. Unser Autor hat sich dieses besondere Hotel, The Hermitage Hotel, aus der Nähe angesehen.


Die Eremitage genießt weltweiten Ruhm und ist eines der wichtigsten Kunstmuseen der Welt. Da ist es kaum verwunderlich, dass das Offizielle Hotel des Staatlichen Museums „Eremitage“ ein eindrucksvolles Luxuserlebnis bietet. Bei der Ankunft erwartet Besucher ein offener und edler Innenhof. Auch die von Säulen umrandete, luxuriöse Lobby, die unter einer Glaskuppel liegt, lässt viel Licht herein. Die Zimmer sind prächtig und mit großen Fenstern ausgestattet. In der luxuriösen Präsidentensuite, die wahrlich für Präsidenten gemacht ist, können Gäste die Weichheit oder Festigkeit ihrer Matratze und ihrer Kissen bestimmen, die mit besonderen Füllungen ausgestattet sind.
Das Eremitage Hotel verfügt unter anderem über ein Schwimmbad, eine finnische Sauna, einen Spa-Bereich, ein Fitnessstudio und ein Dampfbad. Gäste haben die Option, eine Limousine mit persönlichem Chauffeur zu bestellen.


Das Hotel befindet sich im Zentrum von Sankt Petersburg, der Stadt, in der die Spiele im Sankt-Petersburg-Stadion Millionen von Zuschauern während der WM anzogen. Besucher platzierten Fußballwetten auf die beste Mannschaft oder sicherten sich selbst einen VIP-Platz im Stadion, um dem Geschehen nahe zu sein. Auf der Dachterasse des Hotels konnten Gäste die Spiele live auf Bildschirmen verfolgen. Besucher befinden sich in bester Lage der Stadt. Der Newski-Prospekt liegt nur 15 Minuten vom Hotel entfernt. Das Mariinski-Theater liegt auch in nächster Nähe. Wer die Limousine lieber im Hotel lassen möchte und die Stadt auf eigene Faust erkunden will, hat drei Metrostationen in unmittelbarer Nähe zur Verfügung. Hochrangige Restaurants liegen im Umfeld des Hotels, in die Geschäftspartner eingeladen werden können oder mit der Familie am Abend ein hochrangiges Essen genossen werden kann.

Das Offizielle Hotel des Staatlichen Museums „Eremitage“ bietet seinen Besuchern auf Wunsch einen eigenen Butler und es steht für Geschäftsbesprechungen oder für andere Zwecke ein Dolmetscher zur Verfügung.


Das Hotel geizt nicht mit Luxus. Es wurde mit dem Gedanken errichtet, dass es an die prachtvolle und exquisite Eremitage  erinnern und es Gästen ermöglichen soll, die Atmosphäre und Vorzüglichkeit des Museums auch hier zu genießen. Sogar die Speisen sind denen angepasst, die damals Kaisern serviert wurden. Man isst hier also wahrlich kaiserlich. Selbst das Geschirr, auf dem gegessen wird, wurde in der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur hergestellt. Hier wurde auch das Porzellan für Familie Romanow produziert. Selbst die Uniform der Portiers erinnert an die der Diener, die die Zarenfamilie im Winterpalast bedienten.

Wer eine Reise in die Stadt an der Mündung der Newa plant, hat die Möglichkeit, ein ganz besonderes Erlebnis in diesem schönen Luxushotel zu genießen.


Vorheriger Artikel Kempinski Hotel Berchtesgaden: dem Himmel so nah