die besten Bars in Frankfurt am Main

Die besten Bars in Frankfurt am Main

© PR / Hilton

Zugegeben: Frankfurt am Main gilt nicht unbedingt als Partystadt von Deutschland. Doch wer sich auskennt, der weiß: Das Nachtleben der Mainmetropole hat einiges zu bieten: Gute DJ’s, edle oder coole Locations, feine Drinks oder Live-Musik. Und wer sich nicht auskennt? Der hat ja zum Glück uns. Wir stellen die besten Bars in Frankfurt am Main vor – oder zumindest die sieben Lieblinge der Redaktion – dabei handelt es sich nicht um ein Ranking, nur um eine Aufzählung. 🙂

Die besten Bars in Frankfurt #1: The Parlour

Dass das Palour unserer Meinung nach zu den besten Bars in Frankfurt zählt, dürfte kaum verwundern: Immerhin ist Inhaber Yared Hagos ist einer der bekanntesten Barkeeper in Deutschland. Einst mixte er im Roomers (ebenfalls eine unserer Lieblingsbars), heute hält er in seiner eigenen Bar The Parlour nur noch selten den Cocktailshaker selbst in der Hand. Stattdessen setzt er auf sein perfekt arbeitendes, überraschend junges Team, die formvollendete Drinks kreieren. Hargos höchstpersönlich öffnet den Gästen wiederum die Tür. Die müssen wissen, wohin sie wollen: Denn auf die Bar machen weder Beleuchtung noch Schild noch Klingel aufmerksam. Wenn man so will, dann lädt Yared Hagos in sein öffentliches Wohnzimmer ein. Und das ist ziemlich cool und wahrlich ein Erlebnis!

The Parlour. Öffnugnszeiten: Mo – Mi: 20:00 – 02:00 Uhr. Do – Sa: 20:00 – 03:00 Uhr. Sonntag geschlossen.


 

Die besten Bars in Frankfurt #2: Chinaski

Zwischen den Hochhäusern der Mainmetropole gelegen, verbirgt sich ein Fleck der Hipster, Banker und gleichermaßen anzieht: Das Chinaski. Literaten, da Henry Chinaski das Alter Ego von Autor und Dichter Charles Bukowski war. Hier finden maximal 150 Gäste in der coolen Location Platz. Das Interieur ist im Industrial Chic gehalten gepaart mit Graffiti, edlen Kupfer Details, Vintage Spiegeln und edlen Tapeten. Die Tür ist streng und achtet auf gepflegte Optik und einen reifen Gesichtsausdruck. Das Bar-Team serviert Qualitätsweine und raffinierte Cocktails, wie es sich für ein älteres, anspruchsvolles Klientel schickt.

Chinaski. Öffnungszeiten: Di – Do: 20:00 – 02:00 Uhr. Fr & Sa: 20:00 – 04:00 Uhr. Sonntag und Montag geschlossen.


Die besten Bars in Frankfurt am Main

© Luna Bar

Die besten Bars in Frankfurt #3: Luna Bar

Die Luna Bar ist eine der beliebtesten und besten Bars in Frankfurt. Hier, nur ein paar Meter von der Zeil entfernt. Viel geändert hat sich seit der Eröffnung nicht: langgezogene Theke, zeitlose Einrichtung, buntes Licht. Auch das Angebot ist im Prinzip, wie es immer war: überwältigend groß und im Detail erstklassig. 120 Cocktails stehen auf der Karte, darunter eine ganze Reihe von Eigenkreationen. Dazu eine überdurchschnittliche Whisky-Auswahl: Scotch, Irish, Canadian und jede Menge Malts. Und: Geraucht wird, dank Be- und Entlüftungsanlage, auch.

Luna Bar. Öffnungszeiten: Mo – Do: 19:00 – 02:00 Uhr. Fr & Sa: 19 – 03:00 Uhr. Sonntag: geschlossen.


Die besten Bars in Frankfurt #4: Roomers Bar

Das Who is Who der Mainmetropole trifft sich im Roomers auf einen Drink. Die Bar gehört zu dem gefeierten Designhotel von Micky Rosen und Alex Urseanu (u.a. Bristol Hotel und The Pure Hotel). Die uralte Designregel „Form folgt Funktionalität“ ist in der Roomers Bar außer Kraft gesetzt. Das Interieur der Hotelbar folgt einer klaren ästhetischen Vision bis ins letzte Detail. Allein das macht den Besuch im Roomers so empfehlenswert. Und auch die in Leder eingebundene Cocktailkarte macht glücklich. Fand auch das Mixology Magazin, das die Bar zur Hotelbar 2016 kürte.

Roomers Bar. Öffnungszeiten: Mo – Sa 11:00 – 04:00 Uhr. So 11:00 – 02:00 Uhr.


Die besten Bars in Frankfurt #5: Gekkos Bar

Wer hätte das gedacht? Im Hilton Frankfurt am Main befindet sich eine der besten Bars in Frankfurt – die Gekkos Bar. Hier kommt das Szenevolk mit den Touristen der Stadt auf einen Nenner. Das Ambiente ist schummrig und gemütlich und erinnert in gewisser Hinsicht an die luxuriöse Adaption eines „Speakeasy“ aus den 1920er Jahren. Beachtlich ist die Whiskey-Auswahl: Etwa 80 Sorten Bourbon, Rye, Tennesse und Corn stehen dem Gast an amerikanischen Whiskeys zur Verfügung. Der Fokus liegt auf klassischen Drinks der Jahre 1880 bis 1933. Contemporary Cocktails und Eigenkreationen können auf Anfrage gemixt werden.

Gekkos Bar. Öffnungszeiten: So – Do: 18:00 – 02:00 Uhr. Fr & Sa: 18:00 – 03:00 Uhr.


Die besten Bars in Frankfurt #6: The Tiny Cup

Gerade einmal 16 Leute passen in diese winzige, 17 Quadratmeter große Bar. Die überschaubare Größe ist aber nicht das einzige Alleinstellungsmerkmal vom The Tiny Cup. Trotz 4,5 x 3,8 Meter Grundfläche wirkt die Bar aufgrund eines gekonnten Interieurs verhältnismäßig „luftig“. Die Barkarte liest sich wiederum wie ein mixologisches Märchenbuch: Da findet man Kreationen wie „Armando Alicante“ (bestehend aus Blanco Tequila, Karotte, weißer Schokolade. Kurzum: Diese kleine Bar ist ein großer Gewinn für alle Liebhaber gehobener Trinkkultur in Frankfurt am Main.

The Tiny Cup. Öffnungszeiten: Di – Do: 18:30 – 01:30 Uhr. Fr & Sa: 18:30 – Last Call 02:30. So: 20:00 – 01:30 Uhr.


Die besten Bars in Frankfurt #7: Onyx Bar

Eine der Locations Frankfurts ist die Kameha Suite. Sie befindet sich in einer neoklassizistischen Villa aus dem Jahr 1898, die im Inneren modern umgestaltet wurde. Unter dem historischen, denkmalgeschützten Dach befinden sich ein Restaurant mit zwei Sitzbereichen, Veranstaltungsfläche, Meeting-Möglichkeiten und zwei Bars. Eine davon trägt den Namen Onyx und gehört, wie wir finden, zu den besten Bars in Frankfurt am Main. Das liegt einerseits an der sehr guten Whiskey-Auswahl (insbesondere Single Malts). Auch die Gin-Palette ist beachtlich. Zudem beeindruckt das von dunklen Wänden und türkisen Polstermöbeln dominierte Interieur. Zu guter Letzt ist der Blick auf die Alte Oper einfach herrlich! Genügend Gründe also, um der Onyx Bar einmal einen Besuch abzustatten.

Onyx Bar. Öffnungszeiten: Ma – Sa ab 18.00 Uhr. Sonntag: geschlossen.


Vorheriger Artikel Die besten Bars in New York Nächster Artikel Zwischenstopp in Dubai: Was Reisende in zwei Tagen erleben k ...