mantel trends

Mantel-Trends im Herbst

© Photo by Klara Kulikova on Unsplash

Der Herbst naht. Wir kramen wieder die Kuschelsocken und Rollkragenpullover aus dem Schrank – und klopfen den Staub von unseren Mänteln aus vorangegangenen Saisons. Na? Hat sich vielleicht die eine oder andere Motte eingenistet? Oder sind die Coats von früher einfach irgendwie…outdatet? Dann ist es einmal wieder Zeit, sich einen neuen Mantel zuzulegen. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Mantel-Trends der Saison.

#1: Daunenmäntel

Zugegeben: Daunenmäntel sind nun wahrlich keine Neuheit. Doch diesen Herbst (und auch darüber hinaus im Winter) tragen Fashionistas sie wie folgt – gesteppt, oversized und überlang. Kurzum, die Devise bei den Daunenmäntel gilt: „Je größer desto besser.“ Besonders schön ist die Tatsache, dass die voluminösen Mäntel tatsächlich richtig warm halten. Wichtig: Kleinere Frauen sollten trotz Oversize-Look aufpassen, in dem Puffer Coat nicht zu versinken. Große Frauen haben es wiederum gut – die können die XXL-Daunenmäntel mit Taillengürtel richtig schön stylen.

Übrigens: Steppungen sind nicht nur bei Mänteln, sondern auch bei eleganten Outdoorjacken aktuell total angesagt. Lange Westen oder auch coole Steppjacken in knalligen Farben finden sich diese Saison bei vielen Marken, gesehen beispielsweise bei CECIL. 

#2: Teddymäntel

Man sieht sie derzeit überall auf Instagram überall – und sie gehören fast schon zu den Klassikern: Kuschelige Mäntel aus Teddyfell. Die sind diesen Herbst voll im Trend, herrlich flauschig und einfach zu stylen. Denn die Teddymäntel gibt es in allen erdenklichen Farben und werten jeden Basic-Look auf. Auch hier ist der Oversize-Style gerne gesehen. Dazu noch coole Boots – und der Look ist perfekt!

#3: Mäntel in Neutral-Nuancen

Einige Saisons waren Karo-Coats einer der größten Mantel-Trends überhaupt. Ganz egal, ob man sich für Glencheck-Muster, Vichy-Karo oder Tartankaro entscheidet – alles war erlaubt. Doch damit ist dieses Jahr Schluss. Der cleane Look ist auf dem Vormarsch und reduzierte Looks, zeitlos und elegant, sind nun total angesagt. Das bedeutet: Trendsetter:innen setzen diesen Herbst auf Mäntel in Neutral-Nuancen, also Steingrau oder Creme, Camel oder Sand, Weizen oder Beige. Und zwar am liebsten im Oversize-Look!

#4: Ledermäntel

Jawohl! Ihr habt richtig gehört. Ledermäntel werden auch diesen Herbst nicht nur von Rockern und Liebhabern des Black Metal getragen. Auch Fashionistas lieben das It-Piece. Insbesondere, wenn es sich um einen klassischen Trenchcoat aus (Fake-)Leder handelt. Die sah man nämlich zuletzt auf den Laufstegen bei Versace oder Alexander McQueen. Schicke Ledermäntel passen im Übrigen gut zu Jeans und Kuschelpullover… halten aber nicht besonders warm und sind daher eher als Übergangsjacke geeignet!

#5: Camel Coat

Ein Klassiker ist zurück. Oder viel eher: Er war nie wirklich aus der Mode. Die Rede ist, na klar, vom Camel Coat. Denn die klassisch geschnittenen Mäntel in der All-Time-Trendfarbe „Kamel“ sehen einfach umwerfend aus. Ganz egal, ob zum Business-Look oder zum lässigen Jeans-Style: Der Camel Coat geht immer und ist eine gute Anschaffung. Denn wahrscheinlich wird er auch im Herbst dieses Jahres wieder im Trend sein…

#6: Masculine Coast

Einer der fraglos größten Mantel-Trends des Jahres: Der Masculine Coat. Sehr modern, sehr elegant und extrem cool wirken die maskulin geschnittenen Mäntel. Es ist gewollt, dass die Mäntel so aussehen, als hätten wir sie aus dem Kleiderschrank des Partners oder Vaters geklaut. Masculine Coats zeichnen sich durch breite Schultern und große Reverskragen aus, sie bestehen aus dicken Wollstoffen und sind meist in gedeckten Farben. Aufgepasst: Am besten, darunter etwas engeres tragen – so dass man sich im Masculine Coat nicht verliert.


Vorheriger Artikel Die angesagtesten Handtaschen-Trends