Christian Lohse Online Shop Lohse-Kost.de

Christian Lohse im Interview: „Ich strebe nach der perfekten Zutat!“

© PR / lohse-kost.de

Er ist einer der berühmtesten Köche Berlins – vielleicht sogar Deutschlands: Die Rede ist von Christian Lohse. Er war einer jener Pioniere, der Berlin wieder zu einer Gourmet-Stadt machte und hält seit sage und schreibe 2007 zwei Michelin-Sterne im Fischers Fritz, einem der besten Restaurants in Berlin. Nun eröffnet der Sternekoch und Unternehmer seinen eigenen Online-Shop lohse-kost.de. Im Gespräch mit THE FREQUENT TRAVELLER spricht er über Pleiten, Wiederauferstehungen und Alfons Schuhbeck…

TFT: Herr Lohse, Herzliche Glückwunsch zu Ihrem Online-Shop: Wie kam es dazu?

Christian Lohse: Eine logische Konsequenz meines Strebens nach der perfekten Zutat!

Christian Lohse Online Shop Lohse-Kost.de

Die perfekten Zutaten? Gibt's ab sofort bei lohse-kost.de.

© PR / lohse-kost.de

Erklären Sie uns, was das besondere an Ihren Produkten? Oder anders gefragt: Warum braucht es Ihren Online-Shop?

Wir setzen bei lohse-kost.de auf absolute Transparenz und direkten Kontakt zum Produzenten. Bei uns heißt es nicht: Öl aus Griechenland sondern wir nennen die Plantage, von der das Öl kommt und haben hervorragende Analysen, um die sensationelle Qualität zu untermauern!

 

Kochbücher, TV-Shows, eigene Produkte: Schlagen Sie den Weg von Alfons Schuhbeck & Co. ein?

Alfons ist der Vorreiter dieser Kultur in Deutschland und ich würde mir nie anmaßen zu sagen, mit ihm auf einer Stufe stehen zu können!

 

Sie haben bereits einen bewegten Werdegang hinter sich, lernten in Frankreich, waren früher, wie Sie in einem anderen Interview sagten ein „schlimmer Finger“, der Wutanfälle hatte und gingen in den 1990er Jahren mit ihrem zwei-Sterne-Restaurant pleite: Was haben Sie aus all dem gelernt?

Der Ton in den Küchen der 1990er Jahre war wirklich brutal, ich bin froh, dass das vorbei ist! Es arbeitet sich auch viel entspannter, wenn man mit flachen Hierarchien zu Werke geht. Obwohl einer schon das Zepter schwingen muss …

 

Und wie schwingen Sie heute das Zepter?

Ich lasse lieber andere das Zepter schwingen. Die junge Garde muss sich die Hörner abstossen und ich brauche es nicht mehr, im Mittelpunkt zu stehen.

Christian Lohse Online Shop Lohse-Kost.de

Früher war der Ton in den Küchen brutal. "Ich bin froh, dass das vorbei ist", sagt Lohse.

© PR / lohse-kost.de

 

Wie rappelt man sich aus Pleiten wieder auf?

Mit viel Willen und vor allem einem tollen Team.

 

Heute sind beruflich viel unterwegs, reisen von TV-Shows zu Koch-Events und zurück in Ihr Restaurant: Welcher Ort hat Ihnen bisher am besten gefallen?

Zu Hause ist es immer noch am schönsten. Ansonsten zieht es mich immer wieder ins Piemont – ein traumhafter Ort zum Entspannen. Ich habe dort ein kleines Hotel gefunden, welches fast schon mein zweites Wohnzimmer geworden ist.

 

Haben Sie einen Geheimtipp, wie man auch viele, stressige Reisen hintereinander gelassen und professionell übersteht?

Mit viel Gelassenheit – man sollte sich immer Zeit nehmen für ein Essen mit Freunden!

 

Sie sind ein vielbeschäftigter Mann, Sternekoch und Unternehmer, haben kürzlich mit Freunden die Firma Catillus gegründet, die auch andere Köche in Marketing und Social Media berät: Wie behält man zwischen den verschiedenen Projekten den Überblick?

Das ist manchmal schon eine Herausforderung aber ich habe ein Top-Team um mich herum, was ungemein hilft!

 

Nun hat sich alles gesetzt: Wohin soll es nun mit Ihrem Online-Shop gehen?

Der Weg ist das Ziel.

 

Das heißt, es gibt noch keine Pläne für weitere Projekte?

Wir haben ein zweites Kochbuch in Arbeit und einen ganzen Sack voll spektakulärer neuer Produkte in der Pipeline – lassen Sie sich überraschen.

 

Herr Lohse, wir danken Ihnen für das Gespräch!


Vorheriger Artikel Serviced Apartments: Interview mit Anett Gregorius Nächster Artikel ICE AESTHETIC: Die Gründer im Interview