Tapas in SPanien

Tapas in Spanien: Die besten Restaurants

© Dan Burton / Unsplash

Leckere Tapas gehören zu Spanien, wie das Schnitzel nach Wien oder der Tsatsiki nach Griechenland. Die schmackhaften Häppchen werden von vielen Spaniern als echtes Landesgut gesehen und dürfen bei keiner Dinnerparty fehlen. Auch Reisende dürfen die Leckereien natürlich nicht verpassen und sollten sie in den besten Restaurants des Landes kosten. Genau deswegen gibt es bei uns einige Empfehlungen für die besten Tapas-Restaurants aus ganz Spanien!

Was sind Tapas eigentlich? 

Das Wort Tapa bedeutet auf Spanisch so viel wie „Deckel“. Der Name soll laut Gerüchten daher kommen, dass man Wein oder Bier mit einem Teller abdeckte, auf dem Oliven oder andere kleine Häppchen platziert wurden. Tatsächlich werden Tapas besonders gerne zu leichten, alkoholischen Getränken wie Rotwein serviert und sind oft sogar kostenlos verfügbar. Wer sich jedoch durch eine Großzahl hochwertiger Appetizer durchessen möchte, findet in einer Tapas-Bar genau wonach er sucht. Hier werden zahlreiche kleine Happen nämlich auch als ganze Mahlzeit verzehrt – eine ideale Möglichkeit, um sich durch viele verschiedene Gerichte durchzuprobieren! Klassische Tapas können z. B. Fleischklößchen, Muscheln, belegte Brötchen oder frittierte Kartoffelscheiben sein. Einige moderne Tapas-Lokale lassen sich jedoch auch ganz neue Variationen einfallen.

Marbella – Taberna Tierraranda

Die Stadt Marbella ist ein beliebtes Feriendomizil für Urlauber aus Europa und der ganzen Welt. An der Costa del Sol warten traumhafte Strände, ein aufregendes Nightlife und eine großartige Gastronomie. Eines der beliebtesten Restaurants in der hinreißenden Altstadt von Marbella ist die Tapas-Bar Taberna Tierraranda. In diesem kleinen Lokal in der Altstadt finden sich nur selten Touristen ein, denn es ist ein absoluter Geheimtipp. Die Speisen in der Taverne sind günstig und absolut authentisch, denn hier essen die einheimischen Spanier besonders gerne. An einer Theke können Besucher die unterschiedlichen Speisen und Tapas ansehen und direkt bestellen. Dazu gibt es leckeren Wein aus der Region, sowie Sangria und Bier. Besonders die Lammkoteletts und der Ziegenkäse sollen in der Tapas-Bar nicht verpasst werden.

Tapas in Spanien

Madrid – Taberna Tempranillo 

Auf der Suche nach Architektur, Kunst und Kultur führt kein Weg an der spanischen Hauptstadt Madrid vorbei. Hier befinden sich nicht nur die größten Museen und Kunstaustellungen berühmter heimischer Künstler wie Goya und Velázquez, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie der Plaza Mayor. Wer gerade in der Hauptstadt Spaniens unterwegs ist und Lust auf ein paar Tapas hat, ist in der Taberna Tempranillo genau richtig. Hier wird nicht nur der beste Wein der Stadt ausgeschenkt, sondern auch besonders schmackhafte Häppchen serviert. Das freundliche Personal der Taverne ist dafür bekannt, die besten Empfehlungen für jeden Geschmack zu geben, weshalb man sich nicht scheuen sollte, nach dem passenden Wein zu fragen. Besonders gerne gegessen werden hier belegte Brötchen mit Chorizo, mit Käse überbackenem Gemüse oder Garnelen. Die Leckereien werden außerdem zu fairen Preisen angeboten – hier kann man auf jeden Fall noch ein gutes Trinkgeld dazulegen.

Barcelona – Ciudad Condal 

Eine der wohl beliebtesten und schönsten Städte Spaniens ist Barcelona. Sie ist die Hauptstadt Kataloniens und die zweitgrößte Stadt des Landes nach Madrid. Buntes Treiben, außergewöhnliche Graffitis und jede Menge coole Geschäfte säumen die Straßen Barcelonas und ein wildes Nightlife ist für viele Nachtschwärmer der Grund Nummer eins für einen Besuch. Kulinarikfans finden hier auch einige der besten Tapas des Landes und zwar im Ciudad Condal. Der Andrang in dem Tapas-Restaurant mit Top-Lage ist so groß, dass man sich auf einige Wartezeiten gefasst machen muss, besonders bei sommerlichen Temperaturen. Die kleinen Häppchen sind zwar etwas teurer, geschmacklich jedoch ein absoluter Renner. Besonders zu empfehlen sind die Fischspeisen und Meeresfrüchte, z. B. gebratener Tintenfisch oder Oktopus-Häppchen auf Weißbrot.

Mallorca – Fins Tapas & Cocktails

Die Baleareninsel Mallorca ist für seine vielen deutschen Touristen bekannt. Tatsächlich gibt es jedoch abseits des Ballermanns absolute Inselidylle und einsame Strände zu finden. In der Hauptstadt Palma ist das Nachtleben für viele Reisende ein absolutes Abenteuer. Auch kulinarisch hat die Stadt ein breites Angebot an internationalen Küchen. Wer auf der Suche nach leckeren Tapas und guten Cocktails ist, sollte Fins Tapas & Cocktails besuchen. In einer kleinen Seitenstraße befindet sich das großartige Lokal, in dem besonders kunstvoll angerichtete Tapas serviert werden. Die Vorspeisenplatte mit gegrilltem Gemüse ist für viele Besucher ein Highlight. Und auch das Dessertmenü kann sich sehen lassen – der Brownie mit Eiscreme und Schokoladensauce ist ein wahres Gedicht!


Vorheriger Artikel Bellucci: Der vielleicht beste Italiener in Berlin? Nächster Artikel Öschberghof: volle Kraft voraus