Die besten Hotels auf Mallorca

Die besten Hotels auf Mallorca

© Pure Salt Luxury Hotels

Was genau macht die Insel Mallorca so reizvoll? Ganz einfach – sie gibt allen individuell das, was sie in ihr suchen: Stille Privatspäre, hippe Partymeile und Beachclubs, exklusive Hideaways, rustikale Fincas, pittoreske Dörfer, wildromantische Felsküsten, Traumstrände und -buchten, mondäne Yachthäfen und Top-Golfplätze. Und der große Vorteil: schon nach gut zwei Flugstunden von Deutschland lässt sich „pura vida“ unter mediterraner Sonne zelebrieren. Die Vielfalt der mallorquinischen Hotels ist überwältigend. Ob exzellente 5-Sterne-Häuser oder Refugien in Abgeschiedenheit – das hier sind die besten Hotels auf Mallorca…

Die besten Hotels auf Mallorca: Castell Son Claret

In den Hügeln vor Andratx im Südwesten der Insel hat der Logistik Milliardär Klaus Michael Kühne ein Refugium der Ruhe und Harmonie mit puristischer Ästhetik geschaffen. Aus dem von 1770 stammenden Gebäudeensemble eines schlossartigen Herrensitzes entstand mit großem Aufwand das Luxusresort Castell Son Claret mit 38 Zimmern und Suiten, das heute zu den renommierten Leading Hotels of the World zählt. Allgegenwärtig ist der betörende Duft der mediterranen Pflanzenwelt der zauberhaften Gartenanlage. Der Wunsch diesen typischen Duft in Flaschen mit nach Hause zu nehmen, erfüllt sich sogar. Er wird als Jardi de Claret angeboten. Die Zimmer und Suiten sind individuell gestaltet. Böden aus massivem Eichenholz und sandfarbenem Marmor sind stilvoll und edel wie das gesamte wohnliche Interieur. Die durchdachten Annehmlichkeiten sind geprägt von der Großzügigkeit des Hauses. Der Zwei-Sterne-Koch Fernando Perez Arellano kreiert im Restaurant Zarando beste Gourmetküche und zeichnet auch verantwortlich für das Olivera mit lokalen Gerichten. Bei schönem Wetter locken ein großer Panorama-Pool. Tennisplätze, Joggingpfad und Wanderwege. Massagen werden unter freiem Himmel angeboten und vielfältige Treatments in einer Indoor-Wellness-Oase. Flughafen und Palma sind ca 15-20 Autominuten entfernt.

Unsere Autorin war vor Ort: Ein Erfahrungsbericht über das Castell Son Claret.


Die besten Hotels auf Mallorca: Park Hyatt Mallorca

Die Ostküste Mallorcas, nicht gerade reich gesegnet an Nobelhotels, hat nun durch die Hyatt-Gruppe eine große Bereicherung erfahren. Im Frühjahr 2016 wurde das Park Hyatt Mallorca über dem malerischen Tal von Canyamel eröffnet. Das Resort wurde im Stil eines traditionell mallorquinischen Bergdorfes gehalten und bietet 126 Zimmer/Suiten mit modernem Interieur, das keine Wünsche offen lässt. Viele von ihnen begeistern mit einem Traumblick auf das tiefblaue Mittelmeer oder die idyllische Landschaft (sollte man bei der Buchung Wert darauf legen). Das Gastronomieangebot ist üppig und von erstklassiger Qualität. Das gilt auch für sportliche Aktivitäten u.a. auf vier nahe gelegenen Golfplätzen. Ein eigener Beach-und Countryclub sowie das „Serenitas Spa“ offerieren etliche Freizeitmöglichkeiten und machen die abgelegene Lage (Palma ist eine gute Autostunde entfernt) durchaus wett.

Wir waren im Park Hyatt Mallorca zu Gast – hier geht’s zur Hotel-Review.


Die besten Hotels auf Mallorca: Cap Rocat

Man kann es kaum glauben, dass eine ehemalige Militärfestung mit meterdicken Mauern, die einst vor Eroberern schützten, zu einem so ungewöhnlichen und luxuriösen All-Suiten-Domizil werden kann. Mag es mit seiner Symbiose aus Luxus und Rustikalität auch polarisieren, die „Zutaten“ für exklusive Urlaubstage sind im Cap Rocat bestechend. Die unmittelbare Lage auf den Klippen einer Privatbucht überwältigt mit wahrlich atemberaubender Aussicht auf die Bucht von Palma bis hin zum Tramuntana-Gebirge. Selbst aus dem Salzwasser-Infinity-Pool, eine genussvolle Alternative zum hauseigenen Privatstrand, genießt man diese Panorama-Ausblicke. Die ehemaligen Kasematten der Festung wurden zu spektakulär designten Suiten mit eigenem Patio und Dünenterrasse umgebaut, wo es eine Lust ist, sich bereits morgens mit einem opulenten Frühstück aus einem riesigen individuell zusammengestellten Picknickkorb verwöhnen zu lassen. Für Lunch und Dinner stehen ein Fine-Dining-Restaurant und der wunderbar gelegene Seaclub zur Verfügung. Letzterer mit fantastischem Sonnenuntergangs-Szenario. Kaum verwunderlich, dass das feine Haus ebenfalls zur Vereinigung Small Luxury Hotels of the World zählt.


Die besten Hotels auf Mallorca: St. Regis Mardavall

An der Südwestküste Mallorcas gibt es wohl kaum ein luxuriöseres Hotel als das St. Regis Mardavall. Nur neun Kilometer von Palma entfernt und nahe des mondänen Yachthafens Puerto Portals liegt das elegante Domizil im andalusischen Stil in einer üppig mediterranen Gartenanlage an einer Steilküste der Costa d’en Blanes. Barocke Säulen, schattige Arkaden und eine spektakuläre Freitreppe vermitteln herrschaftliches Ambiente. Wer „großes Kino“ liebt, wird hier selbst zum Darsteller.  Die 130 Zimmer/Suiten sind wohnlich-elegant und korrepondieren mit der allgemein exklusiven Gastlichkeit, die in den Suiten mit einem Butler-Service getoppt wird. Mit 4.700 Quadratmetern gehört das Spa zu den größten und best ausgestatteten in Europa. Auch TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) wird von zwei Koryphäen ihres Fachs angeboten. Kulinarische Exzellenz zeigt sich im Gourmet-Restaurant Es Fum und bereits am Morgen beim unvergleichlichen Frühstücksbüffet. Vier großzügige Pools versöhnen mit der Tatsache, dass es aufgrund der Steilküste keinen Strand gibt.


Die besten Hotels auf Mallorca: Finca La Reserva Rotana

Auf einem 200 Hektar großen Areal unweit von Manacor findet man dieses Juwel unter den Landhotels auf Mallorca. Das auf einem Hügel gelegene Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert, das von Prinzessin zu Sayn Wittgenstein Hohenstein geführt wird, ist eine Oase der Entspannung und des exquisiten Stils. Der Blick schweift auf Waldgebiete, Schafweiden, Weinberge – und den hauseigenen 9-Loch-Golfplatz. Kein Greenfee, keine Abschlagzeit, kein Warten, da die anspruchsvollen Greens ausschließlich zur Nutzung den Hotelgästen zur Verfgügung stehen. Auch auf anderen sportlichen Gebieten lässt es sich auspowern: Tennisplätze, Boules-Bahn, Vita Parcours und Reiten und ein idyllisch gelegener Außenpool sind Alternativen zum Relaxen in herrlicher Landschaft. Das Restaurant Rotana serviert mediterrane Spezialitäten auf hohem Niveau und zieht auch externe Genießer an. Die Zimmer und Suiten im La Reserva Rotana mit erlesenen Antiquitäten eingerichtet, zeigen eine gewisse Patina, was wohl auch dazu gehört. Lediglich das sehr kleine Spa wirkt etwas antiquiert, schmälert jedoch nicht den Gesamteindruck dieses wunderbaren Refugiums.


Die besten Hotels auf Mallorca: Pure Salt Port Adriano

Das Hotel Pure Salt Port Adriano liegt im Südwesten der Insel auf einer Klippe und erlaubt einen weiten wunderschönen Blick auf den von Philipp Starck gestalteten Yachthafen Port Adriano. Auf dezente Weise hat sich diese Edel-Herberge ganz der Kunst verschrieben, was sich in den öffentliche Räumen, aber auch in den insgesamt 94 modern designten Zimmern/Suiten darstellt. Alle haben einen Balkon mit Aussicht auf das Meer und den quirligen Yachthafen mit Flaniermeilen und Superyachten. Besonders attraktiv sind die sog. Swim-Up Zimmer mit direktem Zugang zum Lagoon-Pool in Flussform. Das Hotel ist familiengeführt und das zeigt sich in der herzliche Service-Kultur, die den Aufenthalt zu wahren Wohlfühltagen machen. Kulinarisch zählen das Adriana Restaurant und die angesagte Tapas Bar zu den besten der Insel. Bei Sonnenuntergang auf der weitläufigen Terrasse, ein eisgekühlter Rosé im Glas – das ist mediterranes Luxuserlebnis.


Die besten Hotels auf Mallorca: Jumeirah Port Soller & Spa

Wer aufgrund der Marke Jumeirah arabische Opulenz bei Architektur und Interieut erwartet, wird überrascht sein. Es gibt sie nicht. Das Hotel Jumeirah Port Soller & Spa thront oberhalb der Bucht von Soller und des gleichnamigen Fischerdörfchens an der Nordwestküste Mallorcas. Man sieht schon bei der Ankunft, dass die Architekten Wert darauf legten, das Resort mit der Landschaft verschmelzen zu lassen. Über elf Gebäude verteilen sich die avantgardistisch designten und höchst luxuriösen Zimmer/Suiten, ausgestattet mit elegantem modernen Mobilar, riesigen Fensterfronten mit Aussicht auf das Meer oder das Tramuntanagebirge, Hightech und feudalen Marmorbädern. Man erreicht sie über Lifts und üppig bepflanzte Gartenwege, was manchem evtl. etwas lästig sein mag. Balearische Künstler hauchen den öffentlichen Räumen lokales Flair ein. Und auch die Kulinarik ist neben internationalen Spezialitäten lokal geprägt und erstklassig. Ein Highlight für sich ist das Talise Spa mit umfangreicher Behandlungsvielfalt und besten Wellnessfacilitäten. Auffallend ist der herzliche Umgang mit Kindern, was offensichtlich junge smarte Eltenpaare anzieht.


Die besten Hotels auf Mallorca: Francesc Hotel Singular

Der ehemalige Stadtpalast im neoklassizistischen Stil des 19. Jahrhunderts ist ein architektonisches Kleinod und gilt zur Zeit als das feudalste Stadthotel in Palma. Das Francesc Hotel Singular, das Mitglied in der Hotelkollektion Small Luxury Hotels of the World ist, liegt in privilegierter Lage im  historischen Herzen der Altstadt. Das noble Ambiente spiegelt die Großzügigkeit eines Herrenhauses jener Zeit wider: Wunderschöne Terrassen, Innenhöfe und ein mediterraner Garten machen das Haus zu einer Oase der Ruhe. Besonders die 200 Quadratmeter große Dachterrasse mit atemberaubendem Panoramablick und Pool ist für Hausgäste nicht nur zum Sonnenuntergang ein angesagter Treffpunkt. Vom Restaurant Quadrat, wo modern interpretierte mediterrane Speisen serviert werden, hat man unmittelbaren Zugang zum Garten. So sehr das historische Flair des Gebäudes liebevoll beibehalten wurde, so zeitgemäß von purer Schönheit und Schlichtheit sind die Zimmer und Suiten inkl. aktueller Technik gestaltet. Ein kleines Spa bietet diverse Behandlungen an und wird durch ein Gym ergänzt.


Die besten Hotels auf Mallorca: Can Alomar

Unmittelbar an dem von Platanen gesäumten Prachtboulevard Paseo del Borne in Palma liegt dieses Boutique Hotel Can Alomar in einem feudalen, denkmalgeschützten Stadtpalais. Eher schlicht und unauffällig der Haupteingang in der Nebenstraße Sant Feliu, der in die stylishe kleine Empfangslobby führt. Sie lässt bereits auf das beeindruckende Interieur des Designhotels schließen. Ob de Luxe-Zimmer oder Suiten, alle Räume geben ein Gefühl von Weite und sind, wie auch die großzügig konzipierten Bäder, modern und luxuriös ausgestattet. Nicht jedes der 16 Zimmer bieten jedoch die reizvolle Sicht auf den Paseo del Born. Bedingt durch die historische Fassade gibt es keine Balkons. Dafür lockt der Viewing Tower mit Rundblick, Lounge-Bereich und einem kleinen Pool.

Zwei Restaurant-Terrassen mit Blick auf den Paseo Borne haben sich mittlerweile zum Szenetreff mit kosmopolitischem Ambiente entwickelt. Auf der einen begeistert das Tokio de Lima  mit hervorragender Fusionsküche von japanischen, peruanischen und mediterranen Gerichten, während die andere ebenfalls in entspannter Lässigkeit Drinks serviert.


Die besten Hotels auf Mallorca: Hotel Cort

Umgeben von Shops, Galerien, Cafés und Tapas-Bars, also inmitten von Palmas Altstadt-Leben, liegt dieses restaurierte Stadtpalais einer ehemaligen Kreditanstalt. Nun wurde daraus ein kleines Stadthotel namens Hotel Cort mit 14 Suiten und zwei Doppelzimmern mit Privathaus-Atmosphäre. Dem spanischen Innenarchitekten gelang es sichtbar, die traditionellen Symbole und Materialien des ehemaligen Bankhauses mit modernem Design zu kombinieren. Die Farben sind von der Insel Mallorca inspiriert: Marineblau, Piniengrün und Terrakotta. Der französische Balkon gibt einen freien Blick auf den Placa de Cort mit seinem umtriebigen Leben. (Es gibt auch Zimmer zum ruhigen Innenhof) Dazu gehören das hoteleigene Straßencafé auf sonnenverwöhntem Kopfsteinpflaster mit einem imposanten fast 1000 jährigen Olivenbaum. Das Restaurant Raw Bar wie auch das Café sind ein Hotspot in Palmas Szene auch für externe Gäste.

In der dritten Etage bietet eine Sonnenterrasse mit Daybeds eine entspannte Ruhezone inklusive einen kleinen Pools.Fazit: Hier erlebt der Gast pures Altstadt-Flair und mediterrane Lebenskunst at it’s best. Unsere Autorin war im Übrigen zu Gast im Hotel Cort: Ein Erfahrungsbericht.


Vorheriger Artikel Die besten Casino-Hotels in Las Vegas Nächster Artikel Die Hoteltrends der Zukunft