empfindliche Haut auf reisen

Im Flugzeug: Wie schütze ich empfindliche Haut?

© Foto von Jason Toevs von Pexels

Stress, anderes Klima, ungewohnter Schlafrhythmus, schlechte Ernährung: Dass Geschäftsreisen für unsere Haut schnell zur Belastungsprobe werden können, ist längst kein Geheimnis mehr. Was dabei jedoch gerne vergessen wird: Die Haut leidet nicht erst vor Ort, sondern bereits im Flugzeug. Die schwierigen Bedingungen auf Langstreckenflügen werden häufig vor allem für diejenigen zum Problem, deren Haut ohnehin zu Unreinheiten wie Mitessern und Pickeln neigt.

Wieso sind Flüge ein Problem für die Haut?

Ganz unabhängig davon, wie selbstsicher und vorbereitet Sie ihre Geschäftsreise antreten – ein Flug ist immer zu einem gewissen Maß mit Anspannung und Hektik bei der Anreise, den Kontrollen oder der Koffersuche verbunden. Dass Stress immer auch einen direkten Einfluss auf das Hautbild hat, dürfte dadurch fast jede*r Vielflieger*in schon einmal bemerkt haben. Zusätzlich gibt es aber auch einige unvermeidbare Gründe dafür, dass die Zeit im Flugzeug für fast jede Haut zum Problem wird: Die Temperatur der Außenluft bei gewöhnlicher Reiseflughöhe beträgt ca. -52° und ist dadurch extrem trocken. Zwar wird die Luft im Inneren des Flugzeugs erwärmt, die Luftfeuchtigkeit liegt jedoch irgendwo zwischen 5 % und 20 %. Zum Vergleich: Für unsere Haut ist normalerweise eine Luftfeuchtigkeit zwischen ca. 40 % und 65 % besonders gut geeignet. Die plötzliche Veränderung kann wie ein “Schock” wirken, wodurch schnell ein Spannungsgefühl und Rötungen entstehen. Abgesehen vom unangenehmen Gefühl kann das natürlich auch auf das Selbstbewusstsein drücken – insbesondere dann, wenn nach der Reise nur wenig Zeit für Erholung bleibt, weil kurz nach der Ankunft schon die ersten Meetings anstehen.

Was hierbei besonders wichtig ist: Wenn Ihre Haut bei Flügen immer wieder besonders empfindlich reagiert und so Pickel oder andere Hautunreinheiten entstehen, kann das auch ein Hinweis darauf sein, dass eine leichte Form der Akne besteht. Diese sollte nicht ignoriert werden und lässt sich mit den passenden Cremes vergleichsweise einfach behandeln. Durch Angebote wie Formel Skin ist so eine Behandlung auch für Vielreisende kein Problem, da der Besuch bei der Dermatologie-Praxis entfällt und stattdessen alles digital abläuft.

Wie lässt sich empfindliche Haut auf Flügen schützen?

Jede Haut ist ein bisschen anders und reagiert dadurch auch unterschiedlich stark auf die Belastung während eines Flugs. Die nachfolgenden Tipps helfen jedoch vielen Reisenden dabei, ihre Hautprobleme auf ein Minimum zu beschränken:

Feuchtigkeit & Make-up – die richtige Vorbereitung

Am letzten Abend vor der Reise ist eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske ein guter Weg, um der Haut einen kleinen “Boost” zu geben und sie so ein wenig resistenter gegen die Flugzeug-Bedingungen zu machen. Unmittelbar vor dem Flug lässt sich dieser Effekt verstärken, wenn mit einer Feuchtigkeitspflege bzw. einer feuchtigkeitsspendenden Tagescreme nachgeholfen wird – in diesem Fall auch gerne etwas umfangreicher als für gewöhnlich. Wer häufiger mit Hautunreinheiten zu kämpfen hat, sollte dabei besonders darauf achten, dass sich keine komedogenen Stoffe in der Creme befinden, da diese die Poren verstopfen können. Auch Duft- und Konservierungsstoffe führen häufig zu empfindlichen Hautreaktionen.

Wenn es der Zeitplan zulässt, sollten Sie ihren Flug möglichst ungeschminkt antreten. Wer nicht ganz auf Reise-Make-up verzichten möchte, kann auf leichte Varianten wie Puder oder getönte Tagescremes zurückgreifen.

Wasser & Pflege für empfindliche Haut – Tipps für den Flug

Eine Regel, die in Verbindung mit Hautpflege so gut wie immer genannt wird, und besonders für Vielflieger*innen wichtig ist: genügend trinken. Das gilt vor, während und nach dem Flug. Durch die besonderen Bedingungen kann es sinnvoll sein, das Doppelte der gewöhnlichen Flüssigkeitsmenge zu sich zu nehmen, um den Feuchtigkeitsspeicher der Haut von Innen aufzufüllen.

Insbesondere bei trockener Haut kann es auf längeren Flügen auch helfen, sie mehrfach einzucremen und so wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen. Ergänzend wirkt ein Thermalspray erfrischend und angenehm kühlend auf die Haut. Wenn Sie während des Flugs das Bedürfnis haben, ihr Gesicht zu reinigen, ist Mizellenwasser eine gute Option, da es nicht mit Wasser abgewaschen werden muss. Bei allen Produkten gilt es natürlich darauf zu achten, dass die Mengen mit den Richtlinien der Airlines kompatibel sind, damit es am Flughafen keine bösen Überraschungen gibt. Unter Umständen hilft es hier, Cremes beispielsweise in gesonderte, kleinere Reise-Tiegel umzufüllen.

Ein letzter Tipp, der immer leichter gesagt als getan ist: Versuchen Sie so gut es geht, sich zu entspannen. Der Stress während einer Reise stellt für Gewöhnlich den größten “Risikofaktor” für die Haut dar – wer während des Flugs zumindest ein wenig zur Ruhe kommt, kann hier vorbeugen.


>> Auf der Suche nach den besten Reiseprodukten für die Hautpflege? Here we go.


Vorheriger Artikel 6 Tipps für einen strahlend frischen Teint auf der Geschäf ...