tipps gegen Burnout

So vermeiden Sie Stress: Fünf Tipps gegen Burnout

© Photo by Nik Shuliahin on Unsplash

Im Alltag vieler Manager*innen und Vielreisenden ist Stress und nervliche Belastung bis an die Grenzen der Erschöpfung allgegenwärtig. Die zunehmende Digitalisierung, Überaktivität ohne Pause und ein immer kompetitiveres Arbeitsumfeld tragen dazu bei, dass immer mehr Menschen einen Burnout erleiden. Umso wichtiger ist es, ausreichend Prävention zu leisten und Stress – dort, wo es möglich ist – bewusst zu vermeiden. Wir geben ein paar hilfreiche Tipps gegen Burnout.

Tipps gegen Burnout: Distanz zur Arbeit aufbauen

Die Arbeit ist Hauptgrund Nummer 1, warum Menschen einen Burnout erleben. Dabei haben sich die Bedingungen an unseren Arbeitsplatz in den vergangenen 30 Jahren erheblich verändert. Auch wenn die körperlich schwere Arbeit abgenommen hat, hat sich die mentale Belastung durch ständige Erreichbarkeit zugenommen. Dabei muss genau das nicht sein.

Um einen Burnout oder andere Erschöpfungszustände zu vermeiden, ist es hilfreich, klare Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu ziehen. Experten raten dazu, beispielsweise eine E-Mail nicht gleich dann zu lesen, wenn sie eingetroffen ist. Schließen Sie erst Ihre Tätigkeit ab. Sie arbeiten effektiver und geordneter, wenn Sie Mail-Zeiten eingrenzen. Dur die ständigen Unterbrechungen befinden Sie sich ansonsten unter Ihrem Konzentrationsoptimum.

Und: Wenn Sie Feierabend machen, dann machen Sie es richtig.  In den allermeisten Fällen sind Sie kein Chirurg und führen keine Operation am offenen Herzen durch. Sprich: Wenn Sie eine Aufgabe heute nicht geschafft haben, ist es kein Drama, die Aufgabe auf die To-Do-Liste für den kommenden Tag zu setzen – und dann vielleicht sogar als allererstes zu erledigen.

Tipps gegen Burnout: Raus aufs Land!

Ein Burnout ist ein Phänomen, dass eher unter Großstädtern auftritt. Kaum verwunderlich: Die Stadt, die Menge der Menschen, der Verkehr, der Lärm, der Dreck – all das trägt nicht gerade zur Entspannung bei, wenn man sich ohnehin bereits in einem gestressten Zustand befindet. Nutzen Sie also das eine oder andere Wochenende, um der Stadt zu entfliehen. Gehen Sie in den Bergen wandern oder am Strand spazieren. Oder mieten Sie ein Boot in Berlin und schippern Sie über die Flusswege rund um die Großstadt. Ganz egal, wonach Ihnen der Sinn steht: Versuchen Sie, sich mit der Natur zu verbinden – und mal wieder richtig durchzuatmen. Denn: Wer sich in der Natur aufhält, stärkt zudem die Kreativität und die Denkfähigkeit, da das Hirn dauerhaft sanft stimuliert wird.

Tipps gegen Burnout: Auszeit mit SPIROYAL schaffen

Zugegeben: Gerade wenn viele To Do’s auf der Agenda stehen, ist eine Auszeit auf dem Land zeitlich nicht immer möglich. Genau hier setzt die innovative Spirovitaltherapie von der Beauty- und Spa-Marke SPIROYAL an. Kurz gesagt, handelt es sich dabei um gesunde Waldluft „to go“. Denn die Energiestation AvantGarde und der Energiespender STREAM HS, die beiden Produkte von SPIROYAL, können in Spas, Kosmetikstudios oder Beauty- und Fitness-Salons aufgestellt werden. Die innovative Technologie von SPIROYAL versetzt die Atem-Atmosphäre mithilfe einer der natürlichen Fotosynthese nachempfundenen Methode in einen permanentaktiven, energiereichen Zustand. Dieser Zustand ist perfekt optimiert auf die menschliche Zelle. Der Körper ist so in der Lage, die Atem-Atmosphäre besser zu verstoffwechseln. Alle Zellen im Körper werden ganzheitlich aktiviert. Die Folge: Mehr Energie und tiefe Erholung, eine höhere Schlaf- und Lebensqualität – und das, innerhalb kürzester Zeit. Denn eine wohltuende SPIROYAL-Anwendung dauert gerade einmal 21 Minuten an.

Tipps gegen Burnout: Entspannen Sie sich aktiv

Nach der Arbeit wollen Sie nur noch auf die Couch und einen Film schauen? Das ist menschlich. Doch diese Art von Stressbewältigung ist wenig hilfreich. Versuchen Sie sich aktiv zu entspannen. Zum Beispiel, indem Sie Fitness und Sport treiben oder sich an der frischen Luft bewegen. Und sei es nur eine halbe Stunde nach Feierabend. Diese halbe Stunde gehört nur Ihnen. So eine kleine zeitliche Insel kann bereits Wunder bewirken.

Tipps gegen Burnout: Ernähren Sie sich gesund

In hektischen Zeiten greifen wir oftmals zu schnell zubereiteten Gerichten und Fast Food. Die Folge: Wir fühle uns aufgedunsen, unwohl und schlimmstenfalls noch unzufriedener. Versuchen Sie sich gerade dann besonders gesund zu ernähren. Keine Sorge: es geht nicht darum, dass Sie einer Diät folgen sollen. Sie sollten allerdings regelmäßig, ausreichend und ausgewogen ernähren, sprich: Viel Gemüse, Ballaststoffe, Vollkornprodukte, Obst und vor allem ganz viel Wasser. So bleiben die Zellen aktiv.

Tipps gegen Burnout: Führen Sie Selbstgespräche

Zugegeben: Dieser Tipp mag zunächst etwas befremdlich sein. Wir meinen das aber durchaus ernst: Das Führen von Selbstgesprächen kann Stress abbauen. Es kann helfen, Probleme oder Hindernisse klarer zu fassen und zu analysieren.  Und natürlich können Sie auch dazu dienen, manchem Ärger und mancher Belastung einfach Luft zu machen. Man fühlt sich meist unmittelbar befreiter. Monologe helfen dabei, sich zu motivieren und die gesteckten Ziele zu erreichen. Nicht ohne Grund gilt das Selbstgespräch im Leistungssport als probates Mittel der Leistungssteigerung.


Vorheriger Artikel SVYT München: Zu Besuch im Executive Space Nächster Artikel Selbstständigkeit: Den perfekten Domainnamen kaufen