Home Office Tipps

Home Office Tipps: Wohlbefinden und Effizienz steigern

© Photo by Paige Cody on Unsplash

Auf der Suche nach smarten Home Office Tipps? Diese Ideen steigern Ihr Wohlbefinden und Ihre Effizienz nachhaltig…

Durch die Corona-Krise verbringen weiterhin viele Menschen den großen Teil ihrer Zeit zu Hause. Mittlerweile gab es zwar schon wieder viele Lockerungen. Doch nach wie vor arbeiten viele dem Home Office arbeiten. Das ist gar nicht immer so einfach, wenn man regelmäßig und produktiv in den eigenen vier Wänden arbeiten soll und muss. Aus diesem Grund gilt es einige Wohlfühltipps für das Home Office zu berücksichtigen. In der aktuellen Zeit stehen Urlaubsreisen noch weit hinten auf der Liste, aber trotzdem kann es eine Überlegung wert sein in schwierigen Zeiten in eine Ferienwohnung als Kapitalanlage zu investieren. Beim Arbeiten im Home Office wiederum kann man das Wohlbefinden durch das Beachten einiger Dinge deutlich steigern.

Der wichtigste aller Home Office Tipps: Den Arbeitsplatz gut organisieren

Gerade in stressigen Zeiten neigt man häufig dazu, Unordnung und Chaos auf dem eigenen Schreibtisch zu veranstalten. Das ist nicht gerade hilfreich, wenn schon so die Gedanken im Kopf durcheinandergehen. Wenn sich dann noch dreckige Kaffeetassen, Krümel vom Essen und viele andere Dinge am Arbeitsplatz breitmachen, dann wird es Zeit für eine gründliche Aufräumaktion. Ein ordentlicher Schreibtisch kann positiv für die Arbeitsweise sein und ein strukturiertes Arbeiten begünstigen. Aus diesen Gründen kann ein entsprechendes Notitzbuch mit einer To-Do-Liste im Zusammenspiel mit geordneten Unterlagen wahre Wunder bewirken.

Gesunde Snacks für zwischendurch

Bei vielen Menschen meldet sich zwischen dem Frühstück und der Mittagspause der Magen. Ein kleines Hungergefühl unterbricht den Arbeitsablauf und lässt die Gedanken abschweifen. In einer solchen Situation wird gerne zu Keksen oder Schokolade gegriffen. Das Problem ist jedoch, dass ungesunde stark gezuckerte Snacks schnell zu einem zusätzlichen Trägheitsgefühl führen können. Ein gesunder Snack bekämpft dagegen das Hungergefühl und sorgt für zusätzliche Power, die wiederum ein produktiveres Arbeiten ermöglicht. Aus diesem Grund besser auf Süßigkeiten verzichten und zum Beispiel auf gesundes Obst oder leckere Nüsse ausweichen.

Auf ausreichend Bewegung zwischendurch achten

Wenn man den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, dann tut das dem Körper gar nicht gut. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass man bei viel Arbeit am Schreibtisch auf Pausen und ausreichend Bewegung achtet. Sicher bietet ein Home Office meistens nicht unbedingt die besten Möglichkeiten für Bewegung. Es ist aber dennoch möglich, sich ein wenig zu bewegen und so zwischendurch den Kreislauf auf Touren zu bringen. Hilfreich kann an dieser Stelle ein Timer sein, der in regelmäßigen Abständen an ein wenig Bewegung erinnert. Dann einfach aufstehen und ein wenig durch die Wohnung gehen und den Körper strecken und entspannen.

Pflanzen im Home Office

In den wärmeren Monaten kann der Arbeitsalltag im Home Office besonders zäh und lang erscheinen. Wer träumt dann nicht gerne zum Beispiel von einem Urlaub in einer Ferienwohnung. Wenn das nötige Kleingeld für eine solche Urlaubsreise fehlt, dann kann in gewissen Situationen ein Kredit ein geeignetes Mittel sein, um kurzfristig Liquidität zu erlangen. Während der Arbeit im Home Office können Blumen auf de Schreibtisch oder einige grüne Pflanzen die Stimmung bei der Arbeit verbessern. Diese angenehme Gestaltung des Arbeitsplatzes verbessert die Konzentration und die Pflanzen können sogar die Raumluft verbessern.


Vorheriger Artikel Gesund im Büro: Fünf smarte Tipps Nächster Artikel So vermeiden Sie Stress: Fünf Tipps gegen Burnout