LYF The Ascott Limited

Lyf: Neue Marke für Millenials und Geschäfsreisende

© The Ascott Limited

Der Reisemarkt für Millenials wächst stetigt: Pro Jahr gibt die Generation mehr als 200 Milliarden US-Dollar für Reisen aus. Um dieser steigenden Nachfrage gerecht zu werden, hat The Ascott Limited, internationaler Marktführer im Bereich Serviced Residences, seine neue Marke „Lyf“ in Singapur vorgestellt. Dabei ist dies nicht nur für Millenials sondern auch für Geschäftsreisende interessant. 

Lyf – das steht für „live your freedom“. Und unkompliziert, weltoffen und modern präsentiert sich auch das Konzept der neuen Marke. Die Häuser bestechen im Interieur durch Design-Elemente und sind stylisch und offen eingerichtet. Die Residenzen bieten die unterschiedlichsten Zimmekategorien, die auf jeden Gusto zugeschnitten werden können, von „Big Bed“-Zimmern (Studios) bis zu „Two of a Kind“-Zimmern (Twinroom). Letztere umfassen zwei Gästeräume sowie eine Küche, die sich die zwei Gäste dann teilen. Für ganze Projektgruppen gibt es wiederum so genannten Business-Suiten zur Verfügung, zu deren Ausstattung Bildschirmgeräte für Videokonferenzen sowie ein großer Tisch, der sich sowohl als gemeinsamer Arbeits- als auch Essbereich anbietet, gehören.

LYF The Ascott Limited

Für gemeinsame Kochabende: Eine Gemeinschaftsküche bei LYF.

© The Ascott Limited

Der Community-Gedanke wird groß geschrieben

Bei Lyf legt man viel Wert auf die Community: Jedes der Lyf-Häuser wird von Gleichaltrigen, den sogenannten Lyf Guards, betreut. Der Kollektivgedanke wird auch in gemeinsamen Veranstaltungen fortgesetzt: So treffen sich Lyf Guards und Gäste bei Workshops mit lokalen Handwerkern, Hackathons oder Innovationsgesprächen. Zu jeder Residenz gehören großzügige Gemeinschaftsräume, deren Innendesign sich durch digitale interaktive Kunst auszeichnet. Für Veranstaltungen, Workshops oder einfach nur ungezwungene Kennenlernabende eignen sich die Räume besonders gut. Oder man trifft sich in der Gemeinschaftsküche zu gemeinsamen Kochkursen.

Lyf: Weltweit bis 2020 vertreten

„Lyf ist eine einzigartige Unterkunft, perfekt für diese Generation, zu der Technologieunternehmer, Start-up-Mitglieder und Geschäftsleute aus Musik, Medien und Mode gehören“, erklärt Lee Chee Koon, Chief Executive Officer von Ascott. Dabei dürften nicht nur junge Leisure-Reisende sondern auch auch moderne Business-Traveller, die während der Geschäftsreise keine Lust haben, unter sich zu bleiben, das Angebot begrüßen. Das Unternehmen plant Eröffnungen in wichtigen Gateway-Städten in Australien, Frankreich, Deutschland, Japan, Malaysia, Singapur, Thailand sowie Großbritannien. „Parallel zu dem wachsenden Trend von Co-Living und Co-Working will Ascott bis 2020 weltweit 10.000 Wohneinheiten unter der Marke Lyf etablieren“, so Lee Chee Koon.


Vorheriger Artikel Weissenhaus Grand Village & Spa: Das Meer ist niemals fern Nächster Artikel Westin Hamburg eröffnet in der Elbphilharmonie