25hours hotel muenchen

25hours Hotel München eröffnet im August

© PR / 25hours Hotel

Die Herzen der Hauptstädter eroberte das 25hours Hotel Bikini Berlin vor einigen Jahren wie im Sturm. Mittlerweile gibt es 8 Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nun eröffnet die erfolgreiche Hotelkette eine weitere Dependance in der bayerischen Landeshauptstadt: 25hours Hotel München „The Royal Bavarian“ begrüßt ab August 2017 seine Gäste unter dem General Manager Denis Mair.

In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof wird derzeit das 25hours Hotel München gebaut. Das herrschaftliche Gebäude im Stil der Neurenaissance am Bahnhofplatz 1 wurde 1869 von Hofbaudirektor Georg von Dollmann erbaut und diente ursprünglich als „Oberpostamtsgebäude und königliche Telegrafen-Centralstation“. Zuletzt wurde das Gebäude durch Büro- und Einzelhandelsmieter genutzt. Ab August 2017 wird das Gebäude 165 Zimmer und verschiedene Gastronomien umfassen.

25hours hotel muenchen

© PR / 25hours Hotel

25hours Hotel München: Hommage an die royale Vergangenheit Bayerns

Für das Interieur, das bei der Hotelkette 25hours eine besonders große Rolle spielt, engagierte man das Augsburger Kreativteams DREIMETA. Der Arbeitstitel des Hotels „The Royal Bavarian“ lässt bereits vermuten, dass in der Einrichtung die lange royale Geschichte der Bayern zitiert wird. Ironisch-ikonische Anspielungen sollen sich laut Unternehmensaussage im Interieur wiederfinden. Das Gebäude, seine Lage und Vergangenheit sind für uns Geschichten-Liebhaber eine Goldgrube“, erklärt 25hours CEO Christoph Hoffmann, „wir kokettieren oft damit, dass die guten alten Grand Hotels unsere Vorbilder sind, nun haben wir erstmals auch eine Immobilie mit Historie und Grandezza.“

München bekommt sein NENI-Restaurant

In den öffentlichen Räumen im Erdgeschoss entsteht ein großzügiges Palmenhaus, das Restaurant und Café beheimatet. Bei dem kulinarischen Konzept setzt man auf Altbewährtes: Nach Wien, Berlin, Hamburg und Zürich wird auch München sein NENI Restaurant bekommen. Küchenchefin Haya Molcho ist dafür bekannt, dass sie sich in ihrem Stil nicht festlegen mag. Vielmehr vereint die Virtuosin persische, russische, arabische, marokkanische, türkische, spanische, aber auch deutsche und österreichische Einflüsse. Dabei werden im NENI lieber kleinere Portionen serviert: Die Idee des Küchenkonzeptes ist, mehrere Gerichte zu bestellen und in der Gruppe untereinander zu kosten und zu teilen.

Die Bar im 25hours Hotel München

Zurückgezogen im ersten Obergeschoss befindet sich wiederum die Boilerman Bar. Hier kreiert Bar-Profi Jörg Meyer vor allem Highballs zu analoger Musik: Nicht nur Hotelgäste, auch Münchner Bargänger dürften sich hier – ähnlich der Monkey Bar in Berlin – vor allem an den Wochenende einfinden. Mit separatem Eingang an der Schützenstraße wird darüber hinaus der entspannte Burger-Joint Burger de Ville zum gastronomischen Gesamtkonzept gehören.

25hours hotel muenchen

© PR / 25hours Hotel

Die Leitung des neuen 25hours Hotel in München übernimmt, der bereits in München – nämlich im Marriott Hotel – seine Ausbildung zum Hotelfachmann genoss und nach zuletzt leitenden Positionen in der Luft- und Raumfahrt mit dem 25hours in München seinen Weg zurück in die Hotellerie gefunden hat.


Vorheriger Artikel Max Brown Hotel eröffnet in Berlin Nächster Artikel The Peninsula New York: Neues aus New York