Kaffee-Traditionen

Kaffee-Traditionen: So unterschiedlich trinkt man Kaffee in anderen Ländern

© Photo by Nathan Dumlao on Unsplash

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt. Ob heiß ob kalt, ob mit Milch, mit Schaum oder mit Zucker, manche auch mit speziellem Sirup oder anderen Feinheiten. Weltweit gibt es so viele verschiedene Möglichkeiten und Kaffee-Traditionen Kaffee. Und wir stellen sie vor: Von Deutschland bis nach Brasilien. 

Kaffee in Deutschland

In Deutschland existiert die Kultur des „Kaffee und Kuchen“ und Kaffeeklatsches. In vielen Familien ist es noch Tradition sich Sonntags zu Kaffee und Kuchen zu treffen, häufig mit der ganzen oder großen Teilen der Familien. Hierfür wurde früher der gute Filterkaffee aufgesetzt, da somit mehrere Personen mit Kaffee versorgt werden konnten.

Jedoch hat sich der Geschmack langsam gewandelt und ein Kaffeevollautomat hat Einzug in viele Haushalte gefunden. Und im Übrigens auch im Büro: Denn Kaffee am Arbeitsplatz hebt einfach die Arbeitsmoral.

Somit kann man sich ohne großen Aufwand richtig genussvolle Kaffeemomente bequem zu Hause gönnen und den Kaffee in vielen verschiedenen Varianten genießen. Da für die Deutschen die Qualität und Verlässlichkeit der erworbenen Geräte immer wichtig ist, greifen sie auch bei Kaffeevollautomaten lieber zu Testsiegern wie etwa diesen von De’Longhi.

Kaffee-Traditionen in Österreich

In Österreich hingegen wird der Kaffee im Kaffeehaus genossen. Hierzulande wird häufig Mokka im Glas getrunken, in verschiedenen Varianten, mit Sahne, mit Zucker oder sogar mit einem kleinen Glas Sliwowitz oder Rum dazu. Die Liste der Kaffeevariationen umfasst mehr als 40.

Kaffee in Italien

In Italien gilt die Regel, nach dem Mittag- oder Abendessen wir nur noch schwarzer Kaffee getrunken. Sollten Sie einen Cappuccino bestellen, kann es schon mal einen pikierten Blick des Kellners geben. Solche und anderen Kaffeespezialitäten mit Milch werden daher vormittags genossen.
Der Espresso hingegen geht immer und wird mit oder ohne Zucker getrunken. Hierbei sollten Sie vorsichtig sein. Bestellen Sie einen Kaffee bekommen Sie einen Espresso, eine Tasse Kaffee so wie wir die in Deutschland kennen ist eher ein „caffè americano”.

Kaffee in Griechenland

Die Griechen genießen ihren Kaffee kalt. Der sogenannte Frappé, ein eiskalter und aufgeschäumter Milchkaffee, wird in einem großen Glas mit Strohhalm serviert, und gerne am Wasser genossen. Den Frappé können Sie immer bestellen, er wird von den Griechen selbst zu fast jeder Tageszeit und Mahlzeit getrunken.

Kaffee in Äthiopien

Äthiopien ist eines der Länder, welches mit zu den Hauptproduzenten des Kaffees zählt. Aber nicht nur das, auch hier können Sie köstlichen Kaffee genießen, jedoch müssen Sie Zeit mitbringen. Das äthiopische Kaffeeritual „jebena buna“ ist eine Sitzung in der drei Tassen tiefschwarzen Kaffees getrunken werden. Das Ritual beginnt mit dem Waschen der Kaffeebohnen durch die Frauen, das Rösten auf dem Feuer, zerkleinern der Bohnen bis zum Aufgießen. Das kann schon mal ein paar Stunden dauern. In Äthiopien ist Kaffeetrinken, nur was für Menschen mit viel Zeit.

Kaffee in Brasilien

Beim Kaffeekochen in Brasilien wird sehr viel Wert auf das Wasser gelegt. Denn guter Kaffee kann nur mit mineral- und sauerstoffreichem Wasser zubereitet werden. Der „Café de olla“ wird in Brasilien gerne getrunken, er ist mit Zimt zubereitet und wird kalt getrunken, also ein erfrischendes Getränk, wenn Sie nach Brasilien reisen.

Kaffee-Traditionen in Frankreich

In Frankreich wird zum Frühstück „Café au lait“ getrunken. Er besteht zur Hälfte aus Kaffee und zur Hälfte aus Milch und wird heiß genossen. Möchten Sie einen Kaffee so wie wir ihn in Deutschland kennen bestellen, ist dies der „grand café“ oder der „café double“, ansonsten wir ein Espresso gebracht.

Und wie genießen Sie Ihren Kaffee am liebsten?


Vorheriger Artikel Kaffee am Arbeitsplatz: Heißes für die Arbeitsmoral