World Transfer Erfahrung Test

World Transfer: Stilvoll von A nach B

© Christina Blöcher

Das gute alte Taxi hat langsam aber sicher ausgedient. Die unterschiedlichsten Fahr- und Chauffeur-Serviceanbieter blühen hingegen seit Jahren auf – und werden auch immer interessanter für Geschäftsreisende. Eines der etabliertesten Unternehmen ist der deutsche Anbieter World Transfer. Im Jahre 2004 gestartet, betreibt World Transfer ein Online-Buchungsportal für Transfer- und Chauffeurfahrten – und zwar zu jedem beliebigen Reiseziel. Unsere Autorin Friederike Hintze hat World Transfer ausprobiert und sich von den zahlreichen Vorteilen überzeugen lassen.

World Transfer Erfahrung Test

© Christina Blöcher

Es ist Mittwochmittag im Frühsommer, ich habe einen Termin im Westen Berlins – von Mitte aus, wo ich wohne, hätte ich nun locker eine Stunde Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vor mir. Mir graut es davor. Möchte ich doch nicht verschwitzt und entnervt zu dieser wichtigen Verabredung kommen. Selber ins Auto steigen? Mindestens genau so anstrengend! Bleibt einem nur noch Taxi – doch dann wird man meist am Ende von einem satten Preis überrascht, der höher ist, als es die App einem anzeigt. Das ist ärgerlich. Und überhaupt, frage ich mich: Gibt es vielleicht noch eine stilvollere Variante, um zu einem wichtigen Termin zu gelangen?

World Transfer Erfahrung Test

© PR / World Transfer

World Transfer: Die Vorteile im Überblick

Gibt es! Und sie heißt World Transfer. Der Fahr- und Chauffeurservice bietet nämlich Geschäftsleuten entscheidenden Vorteile. Erstens: Absolute Planungssicherheit in Sachen Kosten. Bucht man bequem über das Online-Portal, werden einem die Festpreise inklusive aller Steuern und Gebühren angezeigt – die sich auch bei Stau- oder Standzeiten nicht verändern. Zweitens: World Transfer bietet in eine Beförderungsgarantie nach erteilter Buchungsbestätigung. Kurzfristige Absagen gibt es also nicht. Zugleich gibt es eine Festpreis-Garantie, unabhängig von Stand- und Stauzeiten oder Umwegfahrten. Drittens: World Transfer ist – der Name lässt es erahnen – ein weltweiter Service, vertreten in 71 Ländern und an über 200 Flughäfen. Das Unternehmen arbeitet mit selbständig konzessionierten Transferdienstleistern und garantiert Sauberkeit, Sicherheit und geprüfte Service-Qualität – auch im Ausland. Und viertens: Man kann zwischen drei Fahrzeugkategorien wählen. Ist der Anlass festlich, empfiehlt sich die First Class oder die Business Class. Dann wird man von einer eleganten Limousine oder – falls es sich um größere Gruppen handelt – von einem schwarzen Van abgeholt. Wasser und Tageszeitung sind inklusive. Bei weniger offiziellen Verabredungen genügt auch die Premium Economy-Kategorie. Je nach Anzahl der transportierenden Personen kann man bequem zwischen Van, Kombi oder Limousine wählen. 

World Transfer Erfahrung Test

© Christina Blöcher

Persönliche Erfahrung mit World Transfer

Ich wähle die Business Class Kategorie. Die schwarze Limousine (ein glänzender Audi) holt mich auf die Minute genau ab. Der Chauffeur ist sehr freundlich, aber nicht zu aufdringlich. So wird einem dankenswerter Weise kein Small Talk aufgedrängt – und das ist auch gut so: Ist man vor wichtigen Terminen doch meist konzentriert in die Akten vertieft. Entspannt kurven wir durch die Stadt gen Westen. Da ich bereits den Transfer bequem via Kreditkarte bezahlt habe, muss ich mich auch darum nicht mehr kümmern. Gut gelaunt komme ich am Ziel an. Das ist an einem Mittwochmittag in Berlin nicht unbedingt der Regelfall. Im Übrigen ist auch eine Bezahlung via PayPal möglich.

World Transfer Erfahrung Test

© PR / World Transfer

World Transfer: Fürs Geschäftliche und Private

Gerade für Travel Manager ist das Angebot von World Transfer durchaus spannend – denn es garantiert Reisekosteneinsparungen für die Firma. Und zwar von bis zu 30 Prozent. Durch die bargeldlose Bezahlung ist es ein Leichtes, den Überblick zu behalten. Zudem kann World Transfer in firmeneigene Reisekosten-Management-System integriert werden und an alle gängigen Firmen- und Reisestellen-Kreditkarten angebunden werden.

Doch auch für private Anlässe ist der Fahr- und Chauffeurservice durchaus spannend. Nur ein Beispiel: Wer heiratet und seine Gäste von Standesamt zur Feierlocation kutschieren möchte, kann World Transfer als Shuttle nutzen und hat später keine bösen Überraschungen. Selbstverständlich gilt das für alle Arten der Events.


Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit World Transfer entstanden.


Vorheriger Artikel Nachhaltigkeit: Wenn Unternehmen in die Zukunft starten