SVYT Muenchen

SVYT München: Zu Besuch im Executive Space

In allerbester Lage – unweit vom Marienplatz entfernt – und doch von außen kaum zu erahnen, befindet sich SVYT München. Der „executive space“ kommt mit einem besonderen Konzept (und vor allem einem sehr hochwertigen Interieur) daher. Chef-Autorin Friederike Hintze war vor Ort.

Man muss schon sehr genau wissen, wo man hinmuss. Denn SVYT befindet sich eher in einem schmucklosen Bürogebäude. Das im Inneren höchste Exklusivität herrscht, würde man von außen nicht erahnen. Denn: SVYT ist ein „hidden club“. Nur ein Klingelschild mit dem geradlinigen Logo weist beim Eingang daraufhin, dass man hier richtig ist. Anders, als beispielsweise beim Member Club The Soho House, wo es ums Sehen und Gesehen werden geht, ist Diskretion bei SVYT allererstes Gebot. Und überhaupt hat das Konzept des Münchner Executive Space nichts mit einem klassischen Business Club zu tun. Das betont Alexandra Lindner: „Wir sehen uns als Business Space und bieten ausschliesslich ein hochwertiges und professionelles Umfeld für diskrete Gespräche und Meetings“, erklärt die Gründerin, die mit ihrem Geschäftspartner Jan Lehmann das Konzept entwickelt hat. „Wir bieten Tagestickets an, die man vorab Online buchen muss. Anders als bei einer Hotellobby haben wir aber keine Laufkundschaft. Plus: Wir bieten mehr Privatsphäre. Das ist wichtig, gerade wenn es um diskrete Geschäftsthemen geht.“ Lehmann und Lindner schließen die Lücke zwischen Airport-Lounge, Co-Working-Space und Hotel-Lobby. Damit sprechen die beiden Gründer vor allem eine hoch anspruchsvolle Zielgruppe aus vielreisenden Geschäftsleuten und CEO’s an. Ein entscheidender Vorteil: Direkt neben SVYT befindet sich ein Parkhaus, über das man – dank eines Hintereingangs – unbemerkt das Executive Space betreten kann – und zwar ohne, dass neugierige Mitstreiter etwas davon mitbekommen.

SVYT Muenchen

SVYT: Das“Konzentrationsspace“

Wo wir gerade von Privatsphäre sprechen: Die wird auch dadurch geboten, da sich das etwa 300 Quadratmeter große Executive Space in einzelnen Bereiche unterteilt. Rückzugsorte und Sitzecken für Zwiegespräche, ein abgeschlossener Meeting-Raum, ein Ess-Bereich: Alles vorhanden und bis ins Detail perfektioniert. „Wir sind ein Konzentrationsspace“, erklärt Jan Lehmann, während wir die verschiedenen Räumlichkeiten abwandern. Das beginnt beim Eingangsbereich, das wie eine Art Gate wirkt. Beim Betreten legt man die Alltagshektik bei der Rezeption ab. Das dunkle, graue Interieur und die perfekt gesetzten Lichtakzente in allen Räumlichkeiten schaffen genau die richtige Atmosphäre zum konzentrierten und entspannten Arbeiten. Die Sitzhöhe ist optimiert auf Tisch und Laptop. Die hochwertigen Akustikwände schlucken störende Geräusche.

SVYT Muenchen

Design bis ins Detail

Vor allem Liebhaber von Interieur werden sich hier wohlfühlen. SVYT in München ist ausschließlich mit feinen und namhaften Design-Möbeln und -Accessoires ausgestattet. Die Lampen und Leuchten stammen von kleinen Manufakturen. Das Mobiliar ist von Walter Knoll, die Stoffe sind aus dem Hause Christian Fischbacher, die Farben von LittleGreene, die Technik von Samsung. Dabei können Besucher die gesamte Ausstattung kostenfrei nutzen – alles ist im Preis enthalten. Gleiches gilt auch für das Buffet im Deli. Auch hier stammen die Snacks und Sandwiches ausschließlich von (teils regionalen) Marken. Dabei eignet sich gerade das Deli mit seiner großen Anrichte perfekt für kleine Events und Firmenpartys. Speziell geschulte Business Concierges stehen den Gästen wiederum während des Aufenthalts für Fragen und Serviceleistungen zur Seite.

Ein luxuriöser Prototyp

So perfekt und detailliert SVYT München auch geplant ist: Es ist lediglich ein Prototyp, erklärt Alexandra Lindner. Denn eigentlich planen die beiden Gründer deutlich größere Business-Spaces in Frankfurt, München, Hamburg, Berlin und später dann ganz Europa. 800-900 Quadratmeter sollen die einzelnen Dependancen von SVYT umfassen. Hierzu ist man bereits in detaillierten Gesprächen. Der 300 Quadratmeter große Prototyp in der Münchner Innenstadt dient vor allem dazu, das Konzept Investoren zu etablieren und auf der anderen Seite schon einmal eine Art Stammkundschaft aufzubauen: Wie eine Art Pop Up Store. Nur stilvoller. Und vor allem diskreter.

 

Auf einen Blick

SVYT – the executive space. Adresse: Hildegardstraße 2, 80539 München Öffnungszeiten: Montag-Freitag, 9-20 Uhr

Vorheriger Artikel Immer mehr Premier League Vereine verzichten zum Wohle der U ...