Reise-Apps

Die nützlichsten Apps für die nächste Reise

© Photo by NordWood Themes on Unsplash

Reisen ist herrlich und bereichert unser Leben. Ganz egal, ob es sich um eine Privat- oder eine Geschäftsreise handelt. Doch egal um welche Art des Reisens es sich in Eurem Fall handelt: In der heutigen Zeit spielt natürlich auch das Smartphone eine überaus wichtige Rolle. Denn mit smarte Apps kann man den nächsten Trip viel besser planen. Wir stellen einige unserer liebsten Reise-Apps vor.

1. Sprach-Apps

Babbel ist vor allem eins: Beeindruckend praktisch! Deshalb zählt sie zu unseren Favoriten der Reise-Apps. Denn eine neue Sprache durch eine App zu lernen hat einen ganz besonderen Reiz, da so sogar die ansonsten nervige Zeit am Flughafen produktiv genutzt werden kann. Es schadet nie, wenigstens über ein paar Grundkenntnisse der Sprache des Landes, in das man reist, zu verfügen um im Notfall mit Einheimischen kommunizieren zu können. Babbel ist ideal um Fremdsprachen mit App sprechen zu üben und ist auch in iOS verfügbar. Man kann damit sogar Business Englisch lernen, um sich sicher auf dem internationalen Geschäftsparkett zu bewegen.

Google Translate hilft im Ausland, die Sprachbarrieren zu überwinden. Meist helfen die paar Brocken Englisch, die der Durchschnittsbürger im In- und Ausland beherrscht, um den Großteil der Dinge auf einer Reise zur organisieren. Wenn es allerdings um Details geht, ist man als Reisender häufig aufgeschmissen. Hier kommt die App ins Spiel. Sie übersetzt ohne Warten in verschiedenste Sprachen. Es ist möglich mittels Tippen, Spracheingabe oder schreiben den deutschen Satz einzugeben. Dieser wird dann übersetzt, angezeigt und vorgelesen. Besonders in Ländern und Regionen, die nicht so auf Touristen eingestellt sind, ist die App sehr hilfreich.

2. Versicherungs-Apps

Zugegeben: Wenn man an Reise-Apps denkt, mag einem der Begriff „Versicherung“ vielleicht nicht gleich in den Kopf schießen. Doch Vorsicht ist besser als Nachsicht, insbesondere wenn man außerhalb der EU reist. Vielleicht fällt Euch zwischendurch siedend heiß ein, dass ihr keine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habt? Oder ihr wollt Eure Zahnzusatzversicherung als App auch von unterwegs managen? Letzteres bietet beispielsweise ottonova – bekannt aus dem Fernsehen. Hier könnt ihr Eure Behandlungen erstatten lassen. Blitzschnell, per Smartphone – ganz bequem, auch von unterwegs.

3. Unterhaltungs-Apps

Ihr liebt das Fotografieren mit eurem Smartphone? Dann braucht ihr bestimmt auch eine tolle Bearbeitungs-App und wir haben genau die Richtige für euch: Lightroom! Ihr könnt selbst Pre-Sets erstellen oder diese auch kaufen und eure Fotos fast wie mit Photoshop bearbeiten – wir finden sie richtig toll!

Kindle bietet natürlich ebenfalls für jeden etwas: Bücher aufs Smartphone anstatt sie mit sich herumzuschleppen. So hat man immer ein Buch dabei ohne zusätzliches Gewicht.

Und wo wir gerade von Büchern spreche. Eine der besten Reise-Apps, gerade für einen faulen Strandurlaub, ist BookBeat. Der Hörbuch-Anbieter bietet über 50.000 Bücher zum Anhören. Ganz egal, was Dein Geschmack ist: Ob Krimis, Romane oder Sachbuch. Ihr könnt in die Welt der Bücher abtauchen. Ganz bequem, mit dem Smartphone.

4. Organisations-Apps

Die Orientierung an einem unbekannten Ziel kann mitunter ganz schön schwierig werden. Hier bietet die App Citymapper die perfekte Lösung. Hier können alle zur Verfügung stehenden öffentlichen Verkehrsmittel eingesehen haben und dadurch ganz bequem am Smartphone die besten Anbindungen herausgesucht werden. Dies ermöglicht ein überaus stressfreies Erkunden von neuen und unbekannten Orten. Für die Finanzplanung empfehlen wir Splitwise denn dies spielt auf Reisen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle, gerade wenn man mit Anderen unterwegs ist oder auch geschäftliche Spesen zu notieren hat. Mit Splitwise hat man das Alles ganz easy im Überblick und kann sich Ausgaben ganz einfach aufteilen, notieren und auch einsehen wann was bezahlt wurde. Falls in dem Land in das ihr reist auch eine andere Währung gilt ist hier die Lösung: der XE Währungsrechner!

5. Navigations-Apps

Klar könnt ihr die auf Eurem Smartphone vorinstallierten Apps nutzen. Wir haben aber festgestellt: Eine der besten Reise-Apps ist Waze. Dabei handelt es sich um einen Navigationsdienst, der es locker mit dem Apple Kartendienst und Google Maps aufnehmen kann. Und zwar dank einiger Vorteile. In der App können die Karten interaktiv bearbeitet werden. So kann jeder Nutzer wichtige Informationen in der Karte hinterlegen. Zudem werden die Daten der Nutzer analysiert und so Staus sowie gleichzeitig Alternativrouten angezeigt. Zur Navigation in einer fremden Stadt ist dies durchaus hilfreich.

6. Travel & Hotel Apps

Tripadvisor hilft dabei, sich in einer fremden Stadt oder Region zu Recht zu finden und die richtigen Ziele und Sightseeingspots auszuwählen. Es kann in einer bestimmten Region nach Sightseeing Zielen, Naherholungsgebieten, Sportmöglichkeiten, Restaurants und Weiteren gesucht werden. Dabei können diejenigen, die schon Erfahrung mit dem bestimmten Ziel oder Ausflug gemacht haben, Rezensionen schreiben, die oft in der Entscheidungsfindung äußerst hilfreich sind. Zudem ist es möglich, Ausflüge, Museumstickets und vieles mehr direkt über die App zu buchen beziehungsweise zu erwerben.

Richtig smart ist auch die App HotelTonight. Hier können Nutzer:innen kurzfristig in einer Stadt ein Hotel buchen – und das im besten Fall zu günstigsten Preis. Die App arbeitet mit über 15.000 Hotels und Ketten zusammen und ist in fast 40 Ländern vertreten. Dabei kann man auch in verschiedenen Kategorien suchen, je nachdem, ob man eher „Basic“ oder „Luxus“ wünscht. Und das Beste: HotelTonight ist kostenfrei.

7. Food-Apps

Je nachdem, wo ihr Euch gerade aufhaltet, habt ihr vielleicht keine Lust mehr auf Kochen im Apartment oder einen Restaurantbesuch? Vielleicht wollt ihr einfach nur im Hotelzimmer fläzen und Fernsehen schauen? Dann solltet ihr eine Food-App parat haben. Lieferheld sollte den Meisten ein Begriff sein. Das Unternehmen tritt als Vermittler zwischen lokalen Restaurants und hungrigen Kunden, die Essen nach Hause bestellen wollen, auf. Der User hat in der App einen schnellen Überblick über Restaurants am aktuellen oder manuell eingegebenen Standort, und kann sich somit mit ein paar Klicks, sein Lieblingsgericht bis zur Haustüre liefern lassen. Dies ist auch während einer Reise sehr angenehm, da man nach einem langen Tag voller Sightseeing, häufig keine Lust mehr hat zu Kochen oder Essen zu gehen. Viel besser erscheint in solchen Situationen, sich lokale Spezialitäten in die Unterkunft liefern zu lassen.

>> Ihr seid auf einem Business-Trip und wollt unterwegs effizient arbeiten? Hier findest Du die besten Business-Apps für die nächste Geschäftsreise.


Vorheriger Artikel Guest Journey: Wohin geht die Reise im Hotelbusiness?