Long Beach Hotel Mauritius

Long Beach Mauritius | Einmal Entspannung bitte!

© Sun Resorts

Geschäftsreisende haben naturgemäß nur wenig Zeit. Auch im Urlaub. In der begrenzten Freizeit wollen Vielbeschäftigte vor allem eines: In kürzester Zeit die Akkus wieder aufladen. Machbar ist dies im wunderschönen Long Beach Mauritius. Unsere Autorin Friederike Hintze war vor Ort – und erfuhr maximal Erholung im Schnelldurchlauf. 

Long Beach Hotel Mauritius

© Sun Resorts

Still liegt der See vor mir. Sanft schaukle ich auf der Liege und höre den tropischen Vögeln beim Singen zu. Mit meinen Augen zeichne ich die Konturen der Palmen nach und nippe an meinem Detox-Drink, während ich der eben an mir durchgeführte Behandlung nachspüre. Ich bin tiefenentspannt und lasse die Arbeit Arbeit sein. Diesen magischen Moment erfuhr ich kürzlich, als ich dem weltweit einzigen Cinq Mondes Spa & Wellness Retreat im Long Beach Mauritius einen Besuch abstattete. Hier kommen selbst gestresste Geschäftsreisende zur Ruhe. Denn das zeitgenössische Spa, das inmitten der wunderschönen, tropischen Anlage des Fünf-Sterne-Resorts liegt, bietet Entschleunigung in vielerlei Hinsicht.

Long Beach Hotel Mauritius

© Friederike Hintze

Drei therapeutische Linien stehen dabei im Fokus: Ayurvedische, Taoistische sowie Detox-Treatments. Die Ayurveda-Behandlungen werden begleitet und durchgeführt von dem hoteleigenen, ayurvedischen Arzt, der mit mir zunächst eine Art Beratung durchführt – und innerhalb von kurzer Zeit meine körperlichen und mentalen Schwächen begreift und definiert. Auf Basis ebendieser Diagnostik wird dann das individuelle Programm durchgeführt.

Long Beach Hotel Mauritius

© Friederike Hintze

Bei allen Treatments werden, unabhängig vom Fokus, die Produkte der französischen Spa-Marke Cinq Monde eingesetzt, die inspiriert von traditioneller Heilkunst und Kosmetik sind. Ganzheitlichkeit steht in dem Wellness Retreat an erster Stelle: Deswegen wird das Behandlungsangebot von einem passenden Ernährungsansatz sowie einem Bewegungskonzept – bestehend aus Qigong, Yoga und Meditation – ergänzt.

Long Beach Hotel Mauritius

© Friederike Hintze

© Friederike Hintze

Long Beach Mauritius – für Golfer und Gourmets

Wer doch mal körperlich richtig aktiv sein möchte, anstatt sich verwöhnen zu lassen, der kann sich im Long Beach Mauritius durchaus verausgaben: Sei es bei einer morgendlichen Kayak-Tour zum Sonnenaufgang, im Fitnessstudio oder auf den hoteleigenen Tennisplätzen oder bei einer Golfpartie im Île aux Cerfs Golf Club.

Long Beach Hotel Mauritius

© Redaktion

Auf der spektakulären, von Bernhard Langer entworfenen Anlage, schlägt man in üppiger Natur und mit Blick auf das  türkisklare Wasser ab. Gäste des Long Beach Mauritius haben exklusiven Zugang zu der Anlage, die nur eine 30-minütige Autofahrt und eine kurze Überfahrt mit dem Boot entfernt ist.

© Friederike Hintze

Entschleunigung und Entspannung – darum geht es im Long Beach Mauritius auch in kulinarischer Hinsicht. Dafür sorgt das jüngst eingeführte slow eating concept. Man solle sich wieder Zeit fürs Essen nehmen, erklärt uns Spa Managerin Reshma Madhub, und jeden einzelnen Bissen wahrnehmen und nachspüren. Denn in der sich immer schneller drehenden Arbeitswelt, dient Essen oftmals nur noch der Nahrungsaufnahme. Geschmack und Genuss treten oftmals in den Hintergrund. Deswegen können sich Gäste des Long Beach Mauritius zu ihren Gerichten eine Sanduhr an den Tisch bringen lassen. Gerade für den ersten Bissen sollte man sich dann eine Minute Zeit nehmen. Das ist gar nicht so leicht, wie ich feststellen muss.

© Friederike Hintze

Doch es lohnt sich: Selten habe ich Aromen und Textur eines Gerichtes – in diesem Falle Sushi – so klar wahrgenommen, wie an diesem Abend. Und das slow eating concept hat noch einen weiteren Vorteil: Man spürt schneller, wenn man wirklich satt ist – und isst somit automatisch weniger, dafür aber umso aufmerksamer. In einer Zeit, in der stressbedingtes Übergewicht zur Normalität gehört, ist das genau der richtige Ansatz.

© Friederike Hintze

Mauritisch-internationale Kost

Ganz egal, in welchem der insgesamt fünf Restaurants des Long Beach Mauritius speist: Das Konzept des langsamen Essens kann überall wahrgenommen werden.

Und wo wir gerade von der Kulinarik sprechen: Die ist in dem Fünf-Sterne-Resort herausragend. Im Chopstick wird beispielsweise asiatische Fusionküche serviert. Japanische Haute Cuisine steht wiederum im Fine-Dining-Restaurant Hasu auf der Karte. Das Tides ist das entspannte Pool-Restaurant, während im Sapori italienische Küche im Fokus steht. Zu guter Letzt bietet das Le Marché üppige, internationale Themen-Buffets – beispielsweise libanesisch oder indisch. Im Le Marché wird am Morgen auch das reichhaltige und herrlich frische Frühstücks-Buffet serviert.

Long Beach Hotel Mauritius

© Friederike Hintze

Und den abendlichen Sundowner mit Blick auf den schneeweißen, feinen Sandstrand nimmt man im Shores zu sich. Nicht selten begleitet einen Live Musik von lokalen Musikern durch den Abend. Sehr empfehlenswert sind die Signature Drinks und natürlich die Rum Cocktails – denn Mauritius ist berühmt für seine ausgezeichneten Rum-Sorten, ein exquisites Nebenprodukt des Zuckerrohranbaus.

© Friederike Hintze

© Friederike Hintze

Besonders ist sicherlich auch die moderne und lichtdurchflutete Architektur des Fünf-Sterne-Resorts. Wasserspiele treffen hier auf üppige Palmen und Vulkangestein.

© Friederike Hintze

Und dadurch, dass sich die einzelnen Gebäude, in denen sich die 255 Zimmer und Suiten befinden, weitläufig in die umliegende Natur verteilen, ist man trotz beachtlicher Größe des Resorts ganz häufig einfach nur für sich. Ob auf einen der vielen Liegen und Day Beds am Strand, am Pool oder auf der privaten Terrasse: Wer mag, genießt seine wohlverdiente Ruhe ganz exlusiv– mitten im Paradies.

© Roaya El Tahwy

Auf einen Blick

Long Beach Mauritius.  Adresse: Coastal Road, 41601, Mauritius.  Weitere Infos: https://www.longbeachmauritius.com/de

Vorheriger Artikel Hyatt Place Taghazout Bay: Marokkanisch und modern Nächster Artikel Coquillade Village: Ein sinnliches Erlebnis in der Provence