Bart im Sommer: Die coolsten Styles für heiße Tage

© Shutterstock

Die Tage werden länger, das Wetter wärmer und die Sonne lässt sich wieder regelmäßig blicken – kurzum: Der Sommer steht vor der Tür. Grund genug für viele Männer, Ihren Bartstyle zu verändern um sich an die steigenden Temperaturen anzupassen. Wir praktisch, dass ein paar Haare weniger im Gesicht und Ausschnitt gleich auch den gesamten Körper schlanker erscheinen lassen! Wir stellen die coolsten Styles für den Bart im Sommer vor …

Die besten Bartstyles dieses Jahr sind schlank und definiert, sodass die Gesichtskonturen betont werden und ein gepflegtes Äußeres suggeriert wird. Niemand sagt, der Bart müsse ganz abrasiert werden, es geht leidglich darum, den Style an den Sommer und ein paar heiße Tage am Strand anzupassen!

Wenn es um Bartpflege bei Männern geht, hängt die Länge, Farbe und natürliche Form hauptsächlich von der individuellen Genetik ab. Und wem der Bart noch nicht voll und kräftig genug ist, der kann dem Wachstum mit einem natürlichen Wachstumsmittel wie dem Foligain Schaum für Männer auf die Sprünge helfen. Man sollte jedoch keine Angst davor haben, immer mal wieder verschiedene Styles auszuprobieren, um herauszufinden, was zu persönlich am besten passt. Bei einem Menschen mag eine bestimmte Bartform schrecklich aussehen, während sie für jemand anderes jedoch ein unverzichtbarer Lebenspartner ist. Der Bart ist eine großartige Möglichkeit um den Look etwas aufzupeppen oder gar ganz zu verändern – ganz zu schweigen davon, dass er als Inbegriff von Männlichkeit gilt.

Die folgenden 6 Bärte sind diesen Sommer besonders trendy:

Schnurrbart Sommer Trend

© Shutterstock

Bart im Sommer: Der Schnurrbart

Der Schnurrbart ist momentan wieder voll angesagt und sein Siegeszug macht auch vor dem Sommer nicht Halt. Wer seinen Bart nicht ganz abrasieren will, der sollte den Schnurrbart bzw. Mustache an den Unterseiten trimmen, sodass er moderner und schnittiger aussieht. Ursprünglich stammt der Schnurrbart aus den späten 50iger Jahren und gilt seit jeher als Zeichen für Männlichkeit und Stärke – egal ob im Büro oder im Urlaub. Der Mustache sollte den Mund akzentuieren und seitlich nicht weiter als 2 Zentimeter abstehen. Für das Styling ist ein Bartwachs ideal.


Bart im Sommer: Der Norris Scripper

Der Norris Scripper ist ein umgekehrter Hollywood-Stil, bei dem alle Haare bis auf einen kleinen Bereich im Gesicht entfernt werden. Wer noch unerfahren mit einem Bart ist und zuvor gerne etwas herumprobieren möchte, kann dies mit dieser Bartform auf einfache Weise tun. Sie ist dem eher verpönten Soul Patch relativ ähnlich, aber doch innovativer und trendy genug, um diesen Sommer zum Hingucker zu werden. Der Look eignet sich besonders für Menschen, die eine stark ausgeprägte Kieferpartie haben. Für das Styling ist ein Barttrimmer unverzichtbar.


Bart im Sommer coole Styles

Prominenter Träger eines Henriquatre: Leonardo diCaprio

© Shutterstock

Bart im Sommer: Der Henriquatre

Der Heniquatre ist ein flexibler Look und zeigt die vollere Bartschicht an der Unterseite des Gesichtes um mehr Fülle zu verleihen, während er dennoch das gesamte Erscheinungsbild etwas auflockert. Dieser Style ist eine weitere großartige Möglichkeit, seinen Bart im Sommer zu reduzieren, ohne dass man sich dabei nackt fühlen müsste. Ja nach individuellem Look und eigenen Vorlieben kann der Bart dünner oder dicker getragen werden. Die einzelnen Bartteile sollten gut miteinander verbunden sein und unsaubere Enden oder überstehende Stellen mit Bartöl oder einer Bartbürste in Form gebracht werden.


Bart im Sommer: Die Schifferkrause

Die Schifferkrause ist quasi die Weiterentwicklung des Ziegenbarts. Diese moderne Abwandlung ist eine etwas aggressivere Version des Henriquatres und vereint mehr Länge mit größerem Fokus auf die unteren Gesichtslinien. Dieser Style muss regelmäßig in Form gehalten werden, damit er einen langanhaltenden und flexiblen Look bietet. Nach Wunsch kann die Schifferkrause rund um das Gesicht ausgedünnt werden, um die Konturen schärfer hervorzuheben. Die Koteletten sollten bei diesem Bartstyle immer regelmäßig mit einer Rasierklinge gestutzt werden, da der Look ansonsten schnell zu wild aussehen kann.


Bart im Sommer Styles

Noch kein Volllbart, aber mehr als ein 3-Tage-Bart: Der 6-Tage-Bart – Robert Pattinson liegt im Trend damit.

© Shutterstock

Bart im Sommer: Der Sechs-Tage-Bart

Wer diesen Sommer etwas mehr Zeit hat, der kann mit dem Sechs-Tage-Bart alle Regeln des Rasierens brechen. Wichtig ist, diese Bartform in Form zu halten, um einen Hobo-Look zu vermeiden. Eine schnelle, gründliche Rasur hält normalerweise allerdings für einige Wochen an und verleiht das Gefühl von Freiheit und Verwegenheit. Der Trick bei diesem Bartstyle ist die regelmäßige Nutzung eines Peelings, da dieses den Barthaaren ermöglicht, ohne Rasierbrand oder Hautirritationen nachzuwachsen. Fehlt es dem Bart zudem noch etwas an Fülle oder Volumen, bietet sich ein Bartwuchsmittel wie Foligain an.


Bart im Sommer Styles

© Shutterstock

Bart im Sommer: Der Anchor

Der Anchor ist ein trendiger Begleiter für den Sommer, der aus der Masse heraussticht. Man kann ihn etwas übertreiben und damit einen etwas schrulligen Style für die heißen Tage kreieren, oder aber die Kanten ausdünnen, um eine moderne Variation zu schaffen, die auch im Herbst noch trendy und schick ist. Der kurze, leichte Stil dieser Bartform ist praktisch und sieht bei den meisten Männern hervorragend aus – egal welchen Alters. Genau das also, was man von einem klassischen Bart erwartet. Während er am Anfang vielleicht etwas zu gewagt aussehen mag, lässt er sich kinderleicht in den Alltag integrieren. Um ihn zu formen sollten sowohl ein Barttrimmer als auch etwas Bartwachs verwendet werden.


Vorheriger Artikel Die größten Duftklassiker aller Zeiten für Sie und Ihn Nächster Artikel Summer Essentials für den Urlaub