Seniorenreisen

Seniorenreisen: So wird die Reise im Alter besonders aufregend

Für ein Abenteuer ist man nie zu alt. Gesagt, getan. Warum nicht im reiferen Alter auf Reisen gehen und die Abenteuerlust mit Gleichgesinnten teilen? Manchmal ergibt sich aus den Reisepartnern auch mehr. Wie sich seriöse Angebote finden lassen und was es bei der Planung von Seniorenreises zu beachten gibt, verraten die folgenden Tipps.

Reise für Senioren: Das unterscheidet sie von anderen Reiseabenteuern

Seniorenreise – bei diesem Wort schaudert es so manchen Abenteurer im reiferen Alter, denn erklingt irgendwie nach Langeweile, Reisen im Schneckentempo und wenig Abwechslung. Keinesfalls, denn Seniorenreisen lassen sich ganz individuell planen, sodass agile und abenteuerlustige Teilnehmer auf ihre Kosten kommen. Im Vergleich zu anderen Reisen haben die speziellen Angebote für die reifere Zielgruppe einige Vorzüge: Sie sind häufig optimal geplant, sodass sich die Senioren ganz entspannt zurücklehnen und alle Annehmlichkeiten des Reiseverlaufes genießen können. Statt sich mit Hotelbuchungen, Streckenauswahl oder Organisation von Transfers oder Eintritten herumzuschlagen, dürfen reife abenteuerlustige Reisegäste endlich die Seele baumeln lassen und sich dieses fulminante Abenteuer ganz auf ihren Geschmack abgestimmt können.

In einer Gruppe von reiferen Abenteurern fällt es in lockerer und entspannter Atmosphäre deutlich leichter, Senioren kennenzulernen. Wer weiß, vielleicht entwickelt sich aus der gemeinsamen Reiseleidenschaft noch viel mehr, beispielsweise die Leidenschaft für andere Themen oder das Entdecken von vielen Gemeinsamkeiten. Klappt das Kennenlernen real nicht, bleibt immer noch der Blick zum Online-Dating. Eine Plattform zum Kennenlernen von neuen Menschen ist die ideale Möglichkeit, um Opas und Omas kennenzulernen, neue Kontakte zu knüpfen und von den bisherigen Erlebnissen auf der Reise zu berichten. Wer weiß, vielleicht finden sich dadurch online Gleichgesinnte und der nächsten gemeinsamen Aktivität steht nichts mehr im Weg. Die meisten Online-Dating-Portale lassen sich problemlos nutzen, indem sie es den Usern erleichtern, mithilfe einer Filterfunktion passende Profile zu finden.

Seniorenreisen: Tipps, um die Reise im reifen Alter richtig zu genießen

Ist eine freundliche Bekanntschaft von Gleichgesinnten auf einer Dating-Plattform entstanden und wird die gemeinsame Seniorenreise geplant? Damit die Reise noch besser gelingt, können einige Tipps helfen:

  • Einen medizinischen Check-up vor Reiseantritt machen und mögliche Bedenken mit dem Arzt abklären.
  • Die Reiseapotheke frühzeitig organisieren, um für alle Eventualitäten im Reiseland vorbereitet zu sein.
  • Über eine Zusatzversicherung nachdenken, um beispielsweise bei Krankheit oder bei Reiseabsage optimal geschützt zu sein.

Die Auswahl des geeigneten Reiselandes und der Reiseroute sollte bei Senioren stets abhängig vom eigenen Gesundheits- und Fitnesszustand sein und bei Reisepartnern real oder auf der Singlebörse im Chat besprochen. Wer weiß, dass er Barrieren nur schlecht überwinden kann, sollte sich bei Seniorenreisen auf barrierefreie Hotels und Aktivitäten konzentrieren. Statt kilometerlangen Wanderungen können Ausflüge mit einem Bus oder eine geführte Pkw-Tour eine großartige Alternative sein.

Die richtige Kleidung und der optimale Inhalt der Reiseapotheke sind ebenfalls essenziell. Wer in ein sonnenreiches Land reist, sollte auf ausreichenden Sonnenschutz achten, um Hautschäden zu vermeiden. Man sollte sich auch an multifunktionale Kleidung (beispielsweise mit abnehmbaren Hosen- oder Armelement) erinnern, die sich bei Reisen in Gebiete mit häufigem Wetterumschwung anbietet.

Fehler, die jeder bei der Seniorenreise vermeiden kann

Damit das Reiseabenteuer im reiferen Alter nicht zum Fiasko wird, sollten folgende Fehler vermieden werden:

Nicht auf Barrierefreiheit achten, wenn sie erforderlich ist

Nicht jede Urlaubsunterkunft oder jede Beförderungsmöglichkeit ist barrierefrei gestaltet. Häufig gibt es einige Stufen oder andere Hürden. Wer eine Einschränkung bei der Mobilität aufweist, sollte unbedingt auf Barrierefreiheit während seines Reiseaufenthaltes achten. Ansonsten kann die Urlaubsstimmung schnell durch unüberwindbar erscheinende Barrieren vermiest werden. Im schlimmsten Fall stürzen die reisenden Senioren aufgrund der Barrieren und müssen ihren Urlaub abbrechen. Deshalb muss es bei der Reiseplanung  auf Barrierefreiheit geachtet werden.

Keinen (deutschsprachigen) Ansprechpartner vor Ort

Gibt es Probleme, sollte stets ein Ansprechpartner vor Ort verfügbar sein. Wer sich vorher nicht mit möglichen Kontaktpersonen vertraut macht, verfällt im Notfall in Hektik und das kann vielleicht sogar zu schwierigen Folgen führen. Als Tipp: Alle Ansprechpartner und Notfallkontakte in einer Mappe zusammen haben, um dann einfach den Richtigen zu kontaktieren. Am besten immer ein Smartphone dabeihaben, in dem alle wichtigen Kontakte, auch frisch geknüpfte Kontakte aus einer Dating-Seite, gespeichert sind.

Keine medizinische Betreuung

Die fehlende medizinische Betreuung kann gerade für Senioren auf Reisen ernst zu nehmende Folgen haben. Häufig stellen sich mit reiferem Alter kleine Wehwehchen wie Herz- und Kreislaufprobleme oder Mobilitätseinschränkungen ein. Damit im Notfall die medizinische Versorgung optimal gewährleistet ist, am besten vorab mögliche Ärzte bzw. Krankenhäuser heraussuchen oder durch den Reiseanbieter heraussuchen lassen. Wer das Komplettpaket für Seniorenreisen bucht, bekommt häufig alle Informationen aus einer Hand und muss sich um gar nichts mehr kümmern.

Fehlende Informationen über Reiseland

Wer sich nicht vor Reiseantritt über sein mögliches Zielland informiert, muss unter Umständen mit Problemen bei der Einreise oder vor Ort rechnen. Kommt es beispielsweise zu Grenzschließungen oder Maßnahmen durch andere Erfordernisse (u. a. durch politische oder polemische Ereignisse), könnte dies für Seniorenreisende das frühzeitige Aus ihres Aufenthaltes bedeuten. Das Auswärtige Amt bietet stets aktualisierte Reise- und Sicherheitshinweise für jedes Land völlig kostenlos.Seniorenreisen sind eine gute Möglichkeit, um auch mit Gleichgesinnten im reiferen Alter neue Ziele zu entdecken. Durch die gute Organisation können Senioren auf solchen Abenteuern die Seele baumeln lassen und vollumfänglich genießen. Hin und wieder ergeben sich in dieser entspannten Atmosphäre nicht nur neue friendly Beziehungen, sondern vielleicht ist das gemeinsame Reiseabenteuer schon der Startschuss für eine weiterführende Reise auf dem gemeinsamen Lebensweg.


Vorheriger Artikel Jeder ist ein Projektmanager, aber nicht jeder kann Projekte ... Nächster Artikel Virtuelles Reisen: Die Welt zu Hause