ausgeglichen auf geschaeftsreisen

Fit und ausgeglichen auf Geschäftsreisen – 5 Tipps

Für viele Menschen sind Geschäftsreisen eine angenehme Abwechslung im Berufsalltag. Doch gesundheitlich bergen sie einige Belastungen für den Körper und die Psyche: lange Flüge, Auto- oder Bahnfahrten, schweres Gepäck, Zeitverschiebungen, schlechte Ernährung oder knappe Zeitpläne. 

Wer besonders viel auf Geschäftsreisen ist, der wird von seinem Körper sicher schon signalisiert bekommen haben, dass er sich mit dieser Situation nicht ganz wohl fühlt. Häufige Begleiterscheinungen von Geschäftsreisen sind daher Unausgeglichenheit, mangelnde Konzentration oder Rückenschmerzen.

Damit Sie die nächste Geschäftsreise fit und ausgeglichen antreten können, finden Sie hier 5 gesunde Tipps, die Ihnen die nötige Energie für Ihre Meetings geben.

Der heutige Beitrag ist ein Gastbeitrag von Martin Auerswald. Martin ist studierter Biochemiker, Chefredakteur und Unternehmensberater. Er ist viel unterwegs und weiß daher, worauf es ankommt, trotz Geschäftsreisen fit und ausgeglichen zu bleiben. Mehr Beiträge von ihm finden Sie auf SchnellEinfachGesund und Primal-State.

Fit bleiben auf Geschäftsreisen – Worauf kommt es an?

Zeit und die richtigen Rahmenbedingungen sind entscheidend, um trotz Geschäftsreise fit und gesund zu bleiben. Im Grunde geht es darum, auch unterwegs gesunde Gewohnheiten zu etablieren, an denen man festhält und sie jeden Tag beachtet. Dann hat jeder trotz ständigen Reisen eine gesunde Basis.

Erfahren Sie nun wichtige Tipps für unterwegs:

#1 – Kleine Morgenroutine 

Wenn wir auf Reisen sind, geht auch unsere Alltagsstruktur verloren. Eine Morgenroutine kann Ihnen dabei helfen, jeden Tag mit gesunden Gewohnheiten zu beginnen – egal, an welchem Ort Sie sich befinden.

Arnold Schwarzenegger, Oprah Winfrey oder Heidi Klum nutzen die Morgenroutine für einen kraftvollen Start in den Business-Alltag.

Dabei genügen schon einige einfache Übungen für Körper und Geist. Ein Beispiel ist diese Morgenroutine:

  • Aufwachen, Fenster öffnen und 1 Minute am Fenster frische Luft atmen 
  • Ein großes Glas Wasser trinken
  • Im Bad frisch machen
  • Den Sonnengruß aus dem Yoga oder ein paar Liegestütze
  • 5-15 Minuten Meditation, z.B. mit der App Headspace

Planen Sie ruhig diese 15-30 Minuten für sich ein. Die Morgenroutine kann Ihr täglicher Anker sein und Sie auf einen erfolgreichen Tag vorbereiten.

#2 – Gesunde Snacks 

Die Nahrungsversorgung auf Reisen oder längeren Tagungen bietet meist ein Ungleichgewicht. An Kalorien gegen den Hunger gelangen wir überall: Snackautomaten, Bäckereien, Fast-Food-Stände. Wirksame Vitamine und Mineralien verbergen sich darin aber nicht.

Wer einen klaren Kopf bewahren will, der sollte sich nicht von schnellen Appetitzüglern verleiten lassen – sie versprechen nur ein kurzes Hoch. 

Nehmen Sie sich doch stattdessen einige gesunde Snacks mit auf die nächste Geschäftsreise. Diese versorgen sie mit wertvollen Nährstoffen und stabilisieren den Blutzucker für mehr Energie im Tagesverlauf. Dazu zählen:

#3 – Mikroworkouts mit dem eigenen Körpergewicht

Langes Sitzen ist eine der Hauptbelastungen für Reisende. Es sorgt nicht nur für Rückenschmerzen, sondern auch für Unwohlsein und Müdigkeit, da Ihr Körper in einen Ruhezustand verfällt.

Ideal sind daher Mikroworkouts, die Sie überall durchführen können, um Ihren Kreislauf in Schwung zu bringen und die Muskeln zu aktivieren.

Für das Hotelzimmer eignen sich alle Übungen mit dem eigenen Körpergewicht:

  • Kniebeugen
  • Liegestütze
  • Ausfallschritte
  • Sit-ups
  • Burpees
  • Seilsprünge (geht auch simuliert, ohne Seil)
  • Kleine Sprints auf der Stelle

Mit etwas Kreativität lassen sich selbst während der Reise von A nach B einige sportliche Übungen integrieren. Bei längeren Flügen habe ich schon Kniebeugen auf der Flugzeugtoilette gemacht oder den Gang für ein paar kurze Dehnübungen genutzt. Am Flughafen oder Bahnhof sollte jede Treppe für eine kurze sportliche Aktivierung genutzt werden.

Wenige Minuten täglich reichen bereits, um die wichtigsten Muskelgruppen anzusprechen und zu trainieren. Der Stoffwechsel reagiert auf diese kleine Einheit ebenfalls sehr positiv.

Eine gute Faustregel sind 7-10 Minuten intensives Körpergewichtstraining pro Tag.

#4 – Geheimwaffe – Die kalte Dusche

Was halten Sie von einem frischen Energieschub, der Sie zu neuem Leben erweckt? Wenn der Kopf müde wird, die Beine schwer sind und der Rücken zwickt, dann kann eine kalte Dusche Wunder bewirken. 

Natürlich ist die kalte Dusche mit etwas Überwindung verbunden, aber Sie werden es nicht bereuen. Der kalte Schwall sorgt für die Erhöhung der Atemfrequenz, eine Steigerung der Durchblutung und eine Ausschüttung an stoffwechselaktiven Hormonen.

Über die gesteigerte Atmung gelangt frischer Sauersoff in Ihr Gehirn und Sie fühlen sich sofort wacher. Der bessere Blutfluss bringt frische Energie in die Muskulatur und sorgt für einen anschließenden Entspannungseffekt. 

Weiterhin werden zahlreiche Hormone ausgeschüttet die Sie wach und ausgeglichen machen (Serotonin, Noradrenalin).

Starten Sie am besten mit lauwarmem Wasser und beginnen Sie nach einer Minute den Regler auf kalt zu stellen. Dies können Sie ganz langsam machen oder eben kurz und schmerzlos. Achten Sie dabei auf eine tiefe und möglichst entspannte Atmung und halten Sie mindestens für 60 Sekunden durch. 

Sie werden schnell spüren, wie viel mehr Energie durch Ihre Adern fließt. 

Übrigens: Da durch das Kältetraining der Energieverbrauch um 10-20 % steigt, unterstützt dies das Abnehmen sehr gut und schützt vor Gewichtszunahme während Geschäftsreisen.

#5 – Guter Schlaf 

Eine unserer wichtigsten Ressourcen für Ausgeglichenheit und mentale Stärke ist unser Schlaf. 

Im Schlaf regenerieren unsere Muskeln, Organe und eben auch unser Gehirn. Besonders Geschäftsreisen sind mit vielen neuen Eindrücken, Konzentrationsleistungen und Stresssituationen verbunden, von denen wir uns nachts erholen müssen. 

Ein guter Schlaf sollte daher die oberste Priorität für Sie haben. Damit Ihnen dies gelingt, beachten Sie diese Tipps:

  • Sorgen Sie für 7 – 8 Stunden hochwertigen Schlaf jede Nacht
  • Wenn nicht möglich, nutzen Sie Powernaps 
  • Dunkeln Sie das Hotelzimmer so gut wie möglich ab (+ Schlafmaske)
  • Eine Schlafmaske ist auch im Flugzeug Gold wert
  • Sorgen Sie für Vertrautheit, z.B. mit einem eigenen Kissen(-bezug)
  • Magnesium (400 mg abends) gilt als Ruhemineral und hilft beim Einschlafen
  • Dem Jetlag können Sie mit Melatonin entgegenwirken
  • Schalten Sie das Handy auf Flugmodus
  • Trinken Sie nach 16 Uhr keine koffeinhaltigen Getränke mehr
  • Mäßigen Sie Ihren abendlichen Alkoholkonsum

Fazit – Fit und ausgeglichen auf Geschäftsreisen

Wie Sie sehen, haben Sie jede Menge Möglichkeiten, um auf Geschäftsreisen fit und ausgeglichen zu bleiben. Mit etwas Wille und Einfallsreichtum können Sie gesunde Gewohnheiten etablieren, die Ihnen eine bessere Energie liefern, anstatt sie zu rauben. 

Meist sind es die kleinen und regelmäßigen Gewohnheiten, die uns den größten Benefit bringen. Suchen Sie sich daher einige dieser Tipps aus, probieren Sie diese und profitieren Sie von mehr Wohlbefinden, Konzentration und Energie.

Autor: Martin Auerswald, M.Sc.

Photo by Rostyslav Savchyn on Unsplash


Vorheriger Artikel Produktiv auf Geschäftsreise bleiben – mit nao brain stim ...