United Airlines lounge Los Angeles

United Airlines: Neuer Vielflieger-Club in Los Angeles

© United

Als LA’s „hottest new club“ deklariert United Airlines ihre neue Lounge am Los Angeles International Airport. Noch ist der Vielflieger-Club nicht eröffnet, Anfang/Mitte Dezember 2016 soll es so weit sein. THE FREQUENT TRAVELLER hat schon jetzt einen Blick in die neue Lounge geworfen…

573 Millionen US-Dollar: So viel hat United Airlines in das Großprojekt investiert, alle öffentlichen Bereiche für Passagiere – ob Eco oder Business – am Terminal 7 und am Concourse 8 am Los Angeles International Airport (LAX) zu renovieren. Das Herzstück, das „Juwel“, wie es die Airline selbst bezeichnet, wird aber der United Club – eben jene Lounge, zu der nur Reisende mit Goldstatus Zutritt haben. Oder man ist im Besitz von 70.000 Meilen beziehungsweise bereit, eine Gebühr von 550 US-Dollar zu bezahlen – auch dann kann man sich zum erlauchten Kreis des „United Clubs“ zählen.

United Airlines United Club neue Business Lounge

Über eine halbe Milliarde US-Dollar investierte United Airlines in die neuen Bereiche am Flughafen von Los Angeles.

© United

 

Und was bietet United Airlines mit der neuen Lounge?

Vor allem viel Platz. Genauer gesagt: 2000 Quadratmeter. Hell und lichtdurchflutet, modern und großzügig präsentiert sich die Lounge der amerikanischen Fluggesellschaft. Selbstverständlich bietet der United Club eine gut ausgestattete Bar, mehrere Arbeitsplätze sowie eine – laut Unternehmensaussage – „Gourmet-Küche“. Die Besonderheit liegt aber vor allem außerhalb der eigentliche Lounge. Soll heißen: Die Speisen und Drinks können die Passagiere auch unter freiem Himmel auf einer großen Sonnenterrasse zu sich nehmen. Und zwar mit einem sagenhaften Ausblick über den Flughafen bis zu den Hollywood Hills und zur Skyline der Stadt.

LA: Wichtiges Drehkreuz für United Airlines

„Wenn man an Los Angeles denkt, kommen einem Glamour und Eleganz in den Sinn – das spiegelt der neue United Club wider“, sagt Juliar Haywood, Executive Vice President von United. Zudem ist „LAX“ wichtiges Drehkreuz an der US-Westküste. Von dort bietet die Airline mehr als 150 tägliche Flüge zu insgesamt 50 Destinationen auf der Welt an. Da durfte eine entsprechende Vielflieger-Lounge nicht fehlen, so Haywood: „LAX ist Herzstück unseres globalen Routen-Netzwerk und wir sind sehr stolz dass der Flughafen einen unserer besten United Clubs beherbergt.“


Vorheriger Artikel SWISS Business Lounge - Dock E: Lounge Review Nächster Artikel Etihad Six Senses Spa im Test