urlaub in dänemark

Urlaub in Dänemark: Perfekt für entspannte Tage oder Home Office

© Photo by Razvan Mirel on Unsplash

Warum in die Ferne reisen? Wenn das Gute so nah liegt. Wir haben gute Gründe für Urlaub in Dänemark.

1. Gründe für Urlaub in Dänemark: Wunderschöne, weite Strände

Strand, soweit das Auge reicht – Strände im Westen Dänemarks. Wer einen wirklich schönen und erholsamen Strandurlaub buchen möchte, der wird die Qual der Wahl haben unter den schönsten Stränden in Dänemark. Überall im Land bietet Dänemark erstklassig ausgestattete Ferienhäuser, nicht wenige verfügen über eine Sauna und viel dänische Gastfreundschaft. Das bekannte Zitat: „Gut geht es den Dänen und denen, denen Dänen nahestehen“ findet besonders in der Region Blavand Strand seine Verwirklichung.

Besonders im Winter lässt man sich gerne ein auf den warmen Kerzenschein in den Häusern, nachdem man einen Strandspaziergang in der gesunden salzhaltigen Luft unternommen hat. Körper und Immunsystem freuen sich über diese Extra Portion Abhärtung. Es ist erwiesen, dass die jodhaltige Seeluft das Immunsystem besonders im Winter stärkt, denn zu dieser Zeit ist die Luft besonders rein. Spazierengehen an den langen traumhaften Stränden, die in der Winterzeit einen ganz anderen Eindruck vermitteln als im Sommer, hat einen ganz besonderen Reiz.  

Aber nicht nur die Strände üben eine eigene Faszination – auch im Winter aus. Auch das Hinterland bietet viel, unter anderem lange Radwege, die an Sehenswürdigkeiten vorbei durch eine beeindruckend schöne Natur führen. Sportler:innen kommen ganz auf ihre Kosten, auch in der kühleren Jahreszeit, denn es gibt viele lokale Angebote, sich sportlich zu betätigen. 

Gründe für Urlaub in Dänemark

© Photo by Marc Markstein on Unsplash

2. Gründe für Urlaub in Dänemark: Hier wird Hygge gelebt

Jährlich gibt es eine weltweite Untersuchung, in welchem Land die glücklichsten Menschen leben, den World Happiness Report. In dieser Untersuchung werden verschiedene Faktoren bemessen und abgefragt, die die Zufriedenheit, den Glücks-Score der Menschen, die in dem jeweiligen Land leben abbildet. Deutschland landete im Jahr 2020 auf Rang 17. Im Weltvergleich mag das ein gutes Ergebnis sein. Dänemark landete im gleichen Jahr jedoch auf Rang 2 direkt nach Finnland und hat Deutschland damit in allen Punkten überholt. Woran liegt das?

Beide Länder teilen sich eine ähnliche Natur, sowohl die Nordsee, als auch die Ostsee fließen an beiden Küsten entlang. Das Geheimnis liegt wohl nicht in der Natur, sondern in einer bestimmten Lebenshaltung, die in Dänemark unter dem Begriff „Hygge“ zusammengefasst wird. Diese Lebensphilosophie vom gemütlichen Zuhause, das man gerne mit lieben Menschen teilt, setzt zurzeit weltweit Trends.

In Dänemark wird unter Hygge an sich alles verstanden, das zusammen mit Freunden und Familie Spaß macht. Ob es der gemütliche Spieleabend zu Hause ist, der abgebildet wird als behagliches Zusammensein im wärmenden Kerzenlicht und das mit entspannter Musik untermalt wird, oder ob es einfach der Ausgleich zu einem stressigen Job in der heimischen Sauna ist – die Dänen finden viele Möglichkeiten den Begriff Hygge mit Leben zu füllen.

Ein Hygge No-Go ist hingegen alles, was belastend sein könnte, wie langweilige Politik-Debatten oder Lust- und Lebensfeindliche Gespräche über Diäten, die sämtliche Geschmacksknospen beleidigen. Der Begriff Hyyge lässt nur die schönen Seiten des Lebens zu. 

3. Gründe für Urlaub in Dänemark: Es ist so schön klein

Dänemark ist das perfekte Reiseziel für alle, die Erholung in maritimer Atmosphäre suchen – aber keine Lust haben, weite Wege zurückzulegen. Das Land liegt zwischen Nord- und Ostsee, und kein Punkt seines Territoriums liegt weiter als 52 Kilometer von einer Küste entfernt. Oft ist die Entfernung sogar deutlich kürzer. Die Landmasse Dänemarks ist relativ stark zerklüftet und umfasst unzählige Buchten, Halbinseln und Inseln. Die Länge seiner Küsten summiert sich auf insgesamt etwa 7.400 Kilometer, weshalb dänische Strände eher selten überfüllt sind.

4. Gründe für Urlaub in Dänemark: Für Deutsche unkompliziert zu erreichen

Aus deutscher Sicht bietet das nördliche Nachbarland neben seinen reizvollen Landschaften und seiner guten touristischen Infrastruktur auch den nicht zu unterschätzenden Vorteil der einfachen Erreichbarkeit. Ganz gleich, ob mit dem Auto oder per Bahn. Die Anreise aus den meisten Teilen Deutschlands ist auf direktem Weg und ohne Nutzung einer Fähre möglich. Sie lässt sich zudem sehr gut mit einem Zwischenstopp in Hamburg verbinden, bevor es dann weiter nach Norden geht.

5. Gründe für Urlaub in Dänemark: Wunderschöne Ferienhäuser

Einmal in Dänemark angekommen, entscheiden sich viele Urlauber für eines der vielen Ferienhäuser. Denn die gibt es in nahezu allen Regionen des Landes. Viele von ihnen befinden sich inmitten der charakteristischen Dünenlandschaften.

Falls der Strand nicht ohnehin schon vom Haus aus zu sehen ist, sind es meist nur wenige Minuten zu Fuß bis dorthin. Um das passende Ferienquartier in Dänemark zu finden, empfehlen sich vor allem spezialisierte Internetportale.

Dort gibt es nicht nur eine große Auswahl an Angeboten, sondern meist auch eine komfortable Suchfunktion. Damit lassen sich schnell und bequem diejenigen Ferienhäuser herausfiltern, die den eigenen Auswahlkriterien und Ansprüchen am besten entsprechen. Berücksichtigt werden dabei nicht nur allgemeine Aspekte wie die Zahl der Zimmer beziehungsweise der potenziellen Gäste oder die Entfernung von der Küste. Auch die technische Ausstattung sowie die Eignung für Familien mit Kindern oder die Mitnahme von Haustieren.

Gründe für Urlaub in Dänemark

© Photo by Drew Coffman on Unsplash

6. Gründe für Urlaub in Dänemark: Entspannter Familienurlaub? Machbar

Besonders beliebt sind Ferienhausurlaube in Dänemark bei Familien mit Kindern. Vielerorts bieten die sandigen Dünenlandschaften den Kleinen ideale Spielmöglichkeiten direkt vor der Haustür. Und zum Baden im Meer sind keine langen Anfahrten notwendig. Das überwiegend flache Land ist zudem perfekt für ausgedehnte Fahrradtouren. Nennenswerte Steigungen gibt es hier nicht. Die höchste natürliche Erhebung erreicht gerade einmal eine Höhe von knapp 171 Metern. Der größte Teil des Landes liegt nur wenige Meter oberhalb des Meeresspiegels.

7. Urlaub in Dänemark: Perfekt für das Home Office

Neben Familienurlaubern rücken Aufenthalte in dänischen Ferienhäusern inzwischen auch bei einer weiteren Zielgruppe immer stärker in den Fokus: Die in den zurückliegenden Monaten in vielen Unternehmen deutlich ausgeweiteten Möglichkeiten zur Arbeit im Homeoffice laden Bürobeschäftigte dazu ein, auch einmal ein paar Wochen von einem Ferienhaus am Meer aus zu arbeiten.

Wenn dabei einige rechtliche und organisatorische Aspekte beachtet werden, ist das Arbeiten in einer Ferienwohnung im Ausland tatsächlich möglich. Die Atmosphäre in einem dänischen Ferienhaus kann der individuellen Arbeitsproduktivität dabei durchaus zuträglich sein. Der Grund: Vielerorts herrscht eine ruhige, entspannte Stimmung und es gibt weitaus weniger potenzielle Ablenkungen als in einer urbanen Umgebung. Morgendliches Joggen an den bereits erwähnten  traumhaften Stränden Dänemarks oder ein ausgedehnter Strandspaziergang zum Feierabend sind weitere Optionen, die zu einer besonders ausgeglichenen Work-Life-Balance beitragen können und eine außergewöhnliche Kombination von Arbeit und Erholung möglich machen.


Vorheriger Artikel Urlaub mit Kindern: Die besten Tipps für die Familienreise Nächster Artikel Cannabis-Reiseziele: Die besten Destinationen