Restaurant 44 Swissôtel Berlin

Restaurant 44 in Berlin: Zu Gast bei Schweizern

© Swissôtel

Moderne Schweizer Küche – und das mit Blick auf die City West Berlins: Das sind die zwei Versprechen, die das Restaurant 44 im Swissôtel seinen Gästen gibt. Nicht mehr, aber vor allem auch nicht weniger. Wobei, das stimmt nicht ganz: Denn was im Restaurant 44 immer „mit serviert wird“, ist ein herausragender Service…

Restaurant 44 Swissôtel Berlin

Die schöne Terrasse im Restaurant 44 öffnet immer im April.

© Swissôtel

Der Blick ist unschlagbar: Die Lichter der City-West, die Kräne und Hochhäuser, die Baustellen und die Leuchtschriften – alle das hat eine ganz eigene Ästhetik. Von den großen Panoramafenstern im Restaurant 44 (benannt nach der Hausnummer des Hotels) hat man einen Ausblick, der seinesgleichen sucht. Allein das macht den Besuch in dem Gourmet-Restaurant aus. Besonders schön: Im Sommer sitzt man auf der Panoramaterrasse, hier wird dann auch gegrillt. Im Winter steht draußen wiederum eine echte Schweizer Gondel, beleuchtet und kuschelig beheizt. Vier Leute finden hier zwischen Decken und Fellen platz und können Original Schweizer Käse- oder Fleischfondue genießen. Ein Alleinstellungsmerkmal des Restaurant 44.

Restaurant 44 Swissôtel Berlin

Klassiker wie Schweizer Rindstatar finden sich ebenso auf der Karte, wie moderne Kompositionen.

© Swissôtel

Restaurant 44: Zu Gast bei Freunden

Ebenfalls ein Alleinstellungsmerkmal: Der Service. Das Restaurantteam unter der Leitung von Martin Thibaul (ein echter Berliner) spürt offenbar genau, ob der Gast Lust auf einen Plausch hat oder nicht. Ist er in Stimmung, verwandelt sich das Dinner im Restaurant 44 zu einem unterhaltsamen Abend. Denn der Service ist alles andere als steif und distanziert, sondern nahezu herzlich, als käme man ständig hierher zum Dinner, als wäre man ein guter alter Stammgast – selbst wenn man keiner ist (aber vermutlich noch wird). Das ist wunderbar und lässt einen verstehen, was man im Swissôtel und auch im Restaurant 44 mit Schweizer Gastfreundschaft (gepaart mit ein wenig Berliner Schnauze) meint.

Restaurant 44 Swissôtel Berlin

Küchenchef André Egger ist selbst gebürtiger Schweizer.

© Swissôtel

Egger brachte eine klare Linie ins Konzept

Findet er Zeit, kommt selbst André Egger höchstpersönlich zum Tisch. Dann erzählt der gebürtige Schweizer ein wenig von seinem Werdegang, von der Küche und der Historie des Restaurants, ohne selbstbeweihräuchernd zu klingen. Denn Egger hatte einiges zu tun, als er vor drei Jahren zum Restaurant 44 kam: Nach dem Weggang von Tim Raue hatte das Restaurant turbulente Jahre. Der Stern ging verloren. Die häufigen Wechsel an der kulinarischen Spitze des Teams sorgte viele Jahre für Inkonsistenz. Erst André Egger brachte wieder eine klare Linie in die Karte und das Konzept.

Klassiker und kunstvolle Kreationen im Restaurant 44

Und diese klare Linie schmeckt ausgesprochen gut. Moderne Schweizer Küche wir dhier serviert. Da finden sich Klassiker wie Zürcher Geschnetzeltes oder Schweizer Rindstatar mit Sauerteigbrot auf der Karte. Aber auch zeitgenössische Kreationen wie „Seeteufel Gremolata | Blutorangenrisotto | geräucherter Ricotta“ oder „Randencarpaccio (Rote Beete) Baumnuss | Trüffelöl | Ziegenkäse“ sowie köstliche Desserts wie „Süßholz Crème brûlée | Trauben | Crème fraîche“erfreuen den Gaumen des Gastes. Produktbezogen, unaufgeregt und authentisch präsentieren sich Eggers Kompositionen. „Mich interessiert vor allem die Qualität der Produkte“, erklärt der Chef de Cuisine. Aus gutem Grund kooperiert das Swissôtel bei den Zutaten mit dem Chuchichäschtli, einem renommierten Schweizer Feinkostladen in Berlin-Schöneberg. Hier beziehen Egger und sein Team viele Produkte für die Speisen her. Nur so lässt sich wirklich authentisch kochen. Dazu werden sehr gut temperierte Weine, selbstverständlich auch aus der Schweiz, serviert. Es verwundert bei all dem kaum, dass sich im Restaurant 44 alle zwei Monate Berliner „Exil-Schweizer“ zum Schweizer Stammtisch einfinden. Das spricht für die Qualität in der Küche. Und wir können da nur zustimmen: Im Restaurant 44 gibt es die vielleicht beste Schweizer Küche der Stadt. Und es ein Restaurant braucht nicht unbedingt einen Stern, um zu den besten kulinarischen Adressen der Stadt zu zählen. 

Auf einen Blick

Restaurant 44. Adresse: Augsburger Str. 44, 10789 Berlin

Vorheriger Artikel Die besten Restaurants in Berlin Nächster Artikel Die besten Restaurants in Tokio