Küche in der Bar Boulud London

London Calling: Bar Boulud

© Bar Boulud

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Was aber tun, wenn man ein Restaurant für ein Geschäftsessen aussuchen soll und den Geschmack des Business-Partners nicht mal kennt? THE FREQUENT TRAVELLER weiß Rat – vorausgesetzt Sie befinden sich gerade in London. Dann ist die Bar Boulud das Lokal Ihrer Wahl.

Die Spielregeln bei Geschäftsessen gleichen in vielerlei Hinsicht klassischen Dates. Bloß nicht kleckern, möglichst vage Aussagen über den Geschmack des Weines treffen und lange Gesprächspausen vermeiden. Und wie bei jeder Verabredung stellt die Auswahl des Lokals oft die Weichen für den gesamten Abendverlauf. Nun müsste man meinen, dass es in einer Wirtschaftsmetropole wie London nur vor adäquaten Gastronomiebetrieben wimmelt. Korrekt, aber: Während es den einen nicht förmlich genug sein kann, wollen es andere casual und rustikal. Das gilt für Ambiente und Speiseauswahl. Ein Ort, der den Mittelweg aus gehobenem Service und legerem Ambiente meistert, ohne langweilig rüberzukommen, ist die Bar Boulud im Mandarin Oriental am Hyde Park.

Wine & Dine in Style: Bar Boulud

Als Schwester-Restaurant des gleichnamigen Restaraunts in New York herrschen im Gästeraum des Restaurants klare Linie und eine einladende Holzoptik. Lederne Sitzbänke, Bistrotische und ein langgestreckter, verzinkter Tresen strukturieren das Innere. Stärker als im New Yorker Stammsitz steht in der Londoner Bar Boulud das Koch- und Winzerhandwerk im Vordergrund. Ab und an zischt es aus der offenen Küche heraus und beim Anblick hunderter Weinflaschen wird der Mund wässrig. Die Weinkarte konzentriert sich auf Burgund und das Rhône-Tal. Viele Tropfen sind offen erhältlich, falls man sich nicht auf eine Flasche einigen kann oder will. Wem nach Hopfen zu Mute ist, der greift auf eines der vielen Craft-Biere (u.a. Brew Dog’s Punk IPA oder Cotswold Lager) zurück, deren Geschmack Maitre Tomas Kubart und sein Team ebenso treffend beschreiben wie einen Wein.

Dinner: Von Mac & Cheese bis Jakobsmuscheln

Die Bar Boulud scheut sich nicht vor Stilmix. Auf der Karte findet sich ein Croque Monsieur (12 GBP) neben einem saftigen „Yankee Burger“ (17 GBP), ein „Coq au Riesling“ (24 GBP) gleich neben dem Sirloin-Steak (34 GBP). Zu unseren Favoriten zählen jedoch die Meeresfrüchte in der Brasserie: So kommen die Krevetten in einem feinen Sud aus Zitrone, Knoblauch und Petersilie (26 GBP). Oder tagesfrische Forelle, die an Lauch und Steckrüben gereicht wird (26 GBP). Statt eines Desserts empfehlen wir einen Blick in die Gin Tonic Karte. Ja, ganz recht. Die Bar Boulud hat eine eigene Karte für diesen Longdrink, und die umfasst immerhin elf Positionen. Sogar eine (wirklich wohlschmeckende) alkoholfreie Version mit Holunderblüten Tonic, Limette und Grapefruit ist dabei. Perfekt für alle, die mit dem eigenen Wagen angereist sind.

Auf einen Blick

Bar Boulud. Mandarin Oriental Hyde Park, London, 66 Knightsbridge, London SW1X 7LA, Vereinigtes Königreich. Tel: +44 20 7201 3899. Reservierungen unter: Bar Boulud - Open Table UK

Vorheriger Artikel Die besten Restaurants in Frankfurt am Main Nächster Artikel Business Lunch in Berlin: Die besten Restaurants