Reise apps

Reise Apps: Die besten Downloads für die nächste Reise

© Unsplash.com

Durch den stetig steigenden technischen Fortschritt hat sich die Art des Reisens deutlich verändert. Während früher, besonders aus Kostengründen nur einmal im Jahr und dann für eine längere Zeit verreist wurde, werden heute häufig viele kleinere und größere Reisen im Jahr unternommen. Früher waren die Reisenden mit einem Reiseführer in Buchformat bewaffnet und versuchten sich damit vor Ort durchzuschlagen. Heute ist es möglich, komplett ohne Reiseführer zu verreisen, da es das Smartphone gibt. Die Nutzung des Handys im Ausland war früher sehr teuer. Durch den Wegfall der Roaminggebühren innerhalb der EU und das ständig steigende Angebot von günstigen Datenkarten, ist die Nutzung des Smartphones sehr einfach und günstig geworden. Dazu kommen unzählige Apps, die sich entweder an Reisende richten oder für Reisende gut geeignet sind.

Waze

Die App Waze ist ein Navigationsdienst, der es mit dem Apple Kartendienst und Google Maps aufnehmen will.  Natürlich ist es schwer, seinen Platz auf dem Markt zu finden, allerdings hat Waze gegenüber den Marktführern auch einige Vorteile. In der App können die Karten interaktiv bearbeitet werden. So kann jeder Nutzer wichtige Informationen in der Karte hinterlegen. Zudem werden die Daten der Nutzer analysiert und so Staus sowie gleichzeitig Alternativrouten angezeigt. Zur Navigation in einer fremden Stadt ist dies durchaus hilfreich.


Reise apps

© Screenshot / Liferheld.de

Lieferheld

Die App Lieferheld sollte den Meisten ein Begriff sein. Das Unternehmen tritt als Vermittler zwischen lokalen Restaurants und hungrigen Kunden, die Essen nach Hause bestellen wollen, auf. Der User hat in der App einen schnellen Überblick über Restaurants am aktuellen oder manuell eingegebenen Standort, und kann sich somit mit ein paar Klicks, sein Lieblingsgericht bis zur Haustüre liefern lassen. Dies ist auch während einer Reise sehr angenehm, da man nach einem langen Tag voller Sightseeing, häufig keine Lust mehr hat zu Kochen oder Essen zu gehen. Viel besser erscheint in solchen Situationen, sich lokale Spezialitäten in die Unterkunft liefern zu lassen.


Google Translate

Google Translate hilft im Ausland, die Sprachbarrieren zu überwinden. Meist helfen die paar Brocken Englisch, die der Durchschnittsbürger im In- und Ausland beherrscht, um den Großteil der Dinge auf einer Reise zur organisieren. Wenn es allerdings um Details geht, ist man als Reisender häufig aufgeschmissen. Hier kommt die App ins Spiel. Sie übersetzt ohne Warten in verschiedenste Sprachen. Es ist möglich mittels Tippen, Spracheingabe oder schreiben den deutschen Satz einzugeben. Dieser wird dann übersetzt, angezeigt und vorgelesen. Besonders in Ländern und Regionen, die nicht so auf Touristen eingestellt sind, ist die App sehr hilfreich.


Tripadvisor

Tripadvisor hilft dabei, sich in einer fremden Stadt oder Region zu Recht zu finden und die richtigen Ziele und Sightseeingspots auszuwählen. Es kann in einer bestimmten Region nach Sightseeing Zielen, Naherholungsgebieten, Sportmöglichkeiten, Restaurants und Weiteren gesucht werden. Dabei können diejenigen, die schon Erfahrung mit dem bestimmten Ziel oder Ausflug gemacht haben, Rezensionen schreiben, die oft in der Entscheidungsfindung äußerst hilfreich sind. Zudem ist es möglich, Ausflüge, Museumstickets und vieles mehr direkt über die App zu buchen beziehungsweise zu erwerben.


Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält werbliche Verlinkungen.


Vorheriger Artikel Barcelona im Farbenrausch Nächster Artikel Au Soleil: A Summer Soirée by Le Méridien