Detox nach den Feiertagen

Detox nach den Feiertagen: Die schönsten Hideaways zum Entspannen

© PR / Spaworld

Detox nach den Feiertagen gefällig? Alle Jahre wieder … fühlt man sich an Neujahr nach den Feiertagen aufgeschwemmt und irgendwie müde. Braten, Kekse und das eine oder andere Gläschen Champagner können für ein „aufgeschwemmtes“ Gefühl sorgen. Wie gut, dass das neue Jahr auch immer einen Neuanfang markiert: Für einen gesünderen und fitteren Lebensstil. In diesen Hideaways fällt der Einstieg in die neue Lebensweise besonders leicht.

Detox nach den Feiertagen

© PR / Spaworld

Villa Vitalis

18 helle und moderne Zimmer und ein 1000 Quadratmeter großes Spa: Das Medical Health & SPA Hotel Villa Vitalis bietet wahrlich absolute Ruhe, die man nach den hektischen Feiertagen mit den redefreudigen Verwandten sehr gut gebrauchen kann. Allein ein Spaziergang in der umliegenden unberührte Landschaft Oberösterreichs bringt einen wieder ins innere Gleichgewicht. Gibt es noch mehr Ballast, von dem man sich befreien mag, dann stehen die Gesundheitsexperten in der Villa Vitalis den Gästen zur Seite. Besonders empfehlenswert für das noch junge Jahr ist die Vitalis Fastenwoche, die jeweils sieben Tage anhält und ärztlich sowie therapeutisch begleitet wird: Zunächst entschlacken die Gäste ihren Körper mit Hilfe von Suppen und Shakes.  Im Anschluss stellt man den Körper auf leicht verdauliche Kost ein, um zum Ende hin in einen gesunden, leichten 3-Mahlzeiten-Rhythmus umzusteigen, den man auch in seinen Alltag adaptieren kann. 


DEtox nach den Feiertagen

© PR / Spaworld

Kairali Ayurvedic Healing Village

Manchmal hilft Abstand, um die trubeligen Feiertage sacken und verarbeiten zu können. Wie wäre es also mit einer Detox-Reise nach Süd-Indien, ins Hochland von Kerala – dem „Land Gottes“. Der Name kommt nicht von ungefähr. Üppig und paradiesisch ist die umliegende Natur, in die eines der besten Ayurveda-Retreats der Welt eingebettet liegt: Das Kairali Ayurvedic Healing Village. Bereits mehrmals wurde das Resort für seine Ayurveda-Therapien ausgezeichnet. Und wahrlich: Ob man sich nun für eine drei oder eine 28 Tage lange Kur entscheidet, man kommt als veränderter Mensch wieder. Gewichtsverlust, Regeneration, Heilung, Stress, Anspannung, Bluthochdruck oder einfach Verjüngung und Entgiftung: Die Kuren im Kairali Ayurvedic Healing Village haben allesamt einen spezifischen Fokus und werden stets und umfassend von professionellen ayurvedischen Ärzten und Therapeuten betreut sowie von Angeboten wie Yoga oder Meditation begleitet. Oder man setzt sich einfach an eines der plätschernden Bächlein, die sich durch die Anlage des Resorts schlängeln, mit einem guten Buch und einer Tasse Ingwer-Tee und lauscht der Musik der umliegenden Natur: Allein das hilft manchmal, den letzten Ballast des vergangenen Jahres gänzlich abzuschütteln. 


Spa und Konferenzhotels

© PR / Spaworld

La Clairiere Bio & Spa Hotel

Ebenso unberührt, ebenso eindrucksvoll, aber völlig anders ist die Natur im Naturpark Nordvogesen im Elsass: Hier, zwischen dichten Wäldern und erhabenen Burgen liegt das schöne La Clairière Bio & Spa Hotel. Lichtdurchflutet sind die modernen Zimmer und das großzügige Spa. Dabei schöpft das exzellent ausgebildete Team in dem Hotel vor allem aus dem Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Aber auch regionale Naturheilkunde und exotische Ayurveda-Anwendungen finden in dem mehrfach ausgezeichneten Resort ihren Einsatzbereich. Auch bei dem hauseigenen Detox-Programm. Dieses basiert auf dem ausgewogenen Zusammenspiel einer leichten bio-dynamischen Küche, ganzheitlichen Anwendungen, Aktivitäten wie Yoga oder Waldwanderungen und entspannte Stunden im Wellness-Bereich. Dabei wird auf jeden Gast bei individuellen Gesprächen auf das eigene Wohlbefinden eingegangen. Federleicht und dennoch gestärkt kehrt man nach drei, sieben oder zehn Tagen wieder zurück in den Alltag. Und man wird feststellen: Die Energie, die man in den Nordvogesen geschöpft hat, klingt noch lange nach.


Detox nach den Feiertagen

© PR / Spaworld

Relilax Hotel Terme Miramonti

Unweit des italienischen, verträumten Städtchens Padua liegt das zauberhafte Relilax Hotel Terme Miramonti. Hier setzt man auf die Kraft des Thermalwassers. Kaum verwunderlich: Liegt das familiengeführte und liebevoll eingerichtete Resort in einer Gegend mit natürlichen Aufkommen von Thermalquellen. Viele Kuren basieren auf der Kraft des Wassers. Dabei ist das Besondere, dass man im Relilax Miramonti keinem festen Programm folgt. Stattdessen setzt man mit der „Relilax Methode“ einzig auf die individuellen Bedürfnisse des Gastes: Es geht darum, Orientierung zu bieten und dazu anzuregen, sich selbst zu betrachten und verschiedene Behandlungen auszuprobieren, die dem Einzelnen dazu verhelfen, sein individuelles Gleichgewicht wiederherzustellen und den persönlichen Weg des Wohlbefindens zu finden. Ob dazu nun Thermalkuren, Fitness-Kurse, Massagen oder Beauty-Anwendungen führen, ist jedem Gast einzeln überlassen. Nur in einer Hinsicht decken sich alle Aufenthalte im Relilax Hotel Terme Miramonti: In Sachen Kulinarik. Jeder Gast des Resorts kommt nämlich in den Genuss der leichten, mediterranen, regional inspirierten Kost, die den Gaumen auf Schönste erzieht und den Geist befriedigt.


Detox nach den Feiertagen

DAS RONACHER Therme & Spa Resort

Urig und alpin ist die Landschaft in den Kärntner Nockbergen. Ländliche Eleganz strahlt wiederum das DAS RONACHER Therme & Spa Resort aus. Gigantisch ist der 4.500 Quadratmeter große Spa-Bereich, der sage und schreibe fünf Thermalpools und eine eigenes Sauna-Dorf bietet. Die Auswahl an Programmen mit unterschiedlichsten Schwerpunkten ist ebenso üppig, wie der Spa-Bereich selbst. Und selbstverständlich können selbst Genießer im Thermenhotel aufs Schönste Fasten, um das eine oder andere überflüssige Feiertagspfündchen wieder zu verlieren. Die sieben-Tage-Kur umfasst – neben der köstlichen und leichten Trennkost-Ernährung – die persönliche Beratung, herrliche Wellness-Anwendungen und ein tägliches Bewegungsprogramm mit einem persönlichen Trainer. Zudem geben die Fasten-Coaches wertvolle Tipps, wie man auch zu Hause genussvoll gesund bleiben kann. Wobei: An zu Hause will man im schönen Thermenhotel Ronacher nun wirklich nicht denken…


Vorheriger Artikel Aurelio Lech: Das teuerste Skihotel der Welt Nächster Artikel Hotelübernachtungen 2016: Die teuersten Städte