Ferienvilla in Mallorca

Wie finde ich eine Ferienwohnung? Ferienvilla auf Mallorca als sicheres Reiseziel

© Photo by SJ . on Unsplash

Corona hat die Tourismusindustrie im Griff. Seit der Ausbreitung des Virus folgt Reisewarnung auf Reisewarnung. Speziell Pauschalreisen stehen im Fokus, sorgen sich Veranstalter und Regierungen doch um das hohe Potenzial an Superspreader-Events in den Hotelburgen und an überfüllten Stränden. 

Doch es gibt noch einige Reiseziele und -formen, die es zu entdecken gilt, ohne die Gefahr einer Ansteckung in Kauf nehmen zu müssen. Insbesondere Ferienhäuser und -wohnungen in warmen Gefilden ziehen daraus Profit. Zumal die Strände diesen Winter relativ leer bleiben dürften. Auch die Balearen kämpfen um jeden Touristen und wer im Moment auf eine Ferienvilla auf Mallorca mieten möchte, kann mit großen Preisabschlägen rechnen.

Einsame Strände und verwunschene Buchten locken den Reisenden

Die Buchung eines privaten Ferienhauses, eines Apartments, einer Finca oder einer Ferienvilla in Mallorca stellt im Moment eine der sichersten Arten des Reisens dar. Das Feriendomizil wird ausschließlich von Mitreisenden genutzt. Es gibt keine überfüllten Essenssäle, in denen zu Stoßzeiten Tausende von fremden Menschen ihre Mahlzeiten einnehmen. Gekocht und gegessen wird im kleinen Kreise, mit der Familie oder mit Bekannten. 

Im Ferienhaus selbst kann sich frei bewegt und im Leihwagen oder auf dem Fahrrad bei Ausflügen die atemberaubende Schönheit der näheren Umgebung erkundet werden. Bei einem gemeinsamen Urlaub im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung wird den Problemen des Alltags entflohen. Ist Mallorca normalerweise um diese Zeit von Touristen überlaufen, locken dieses Jahr Entspannung pur an kilometerlangen einsamen Stränden und Sandbuchten den Reisenden.

Dabei gilt es, neue Reiseregelungen zu akzeptieren, welche die Sache zwar etwas komplizieren, letztendlich aber unvermeidlich sein dürften.

Ferienvilla auf Mallorca: Reisen aktuell nach Mallorca

Gerade hat das Robert Koch-Institut das gesamte spanische Festland und auch die Balearen zum Risikogebiet erklärt. Die Folge davon ist, dass auch das Auswärtige Amt eine Reisewarnung herausgegeben hat. Nun ist eine Reisewarnung kein Verbot und mit etwas Vorbereitung können doch einige schöne Wochen auf der Trauminsel verbracht werden. Grundsätzlich sollten dabei die AHA-Regeln eingehalten werden, wie dass ja auch zu Hause im grauen Deutschland der Fall ist.

Zu beachten sind jeweils die Einreisebedingungen in Spanien sowie bei der Rückankunft in Deutschland. Spanien ist das beliebteste Reiseziel der Deutschen. Leider gehört es mit zu den von der Pandemie am stärksten betroffenen Ländern. Inzwischen sinkt die Zahl der Infektionen wieder und liegt bei 98,7 je 100.000 Einwohnern (Stand 9.12.2020, Quelle ADAC). 

Einreise nach Spanien bzw. Mallorca

Am 10.12.2020 hat die spanische Regierung die Einreisebestimmungen konkretisiert. Wer auf dem Luft- oder Seeweg einreisen möchte, hat zwingend einen negativen Coronatest vorzulegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Ausgenommen davon sind Kinder unter sechs Jahren. Dabei werden nur sogenannte PCR-Tests (Polymerase Chain Reaktion) akzeptiert, Antigen-Tests sind nicht zugelassen. Das Testergebnis kann elektronisch oder auf Papier vorgelegt werden und darf in Deutsch abgefasst sein. Ansonsten gelten im Lande ähnliche Verhaltensregelungen, wie wir sie aus Deutschland kennen.

PCR- Tests bekommt man nach Terminabsprache in Testzentren oder beim Hausarzt. Im Normalfall kommt die Krankenkasse dafür auf. 

Nun ist eine Pandemie kein Normalfall und deshalb kann es sein, dass der Test bei privaten Gründen wie einer Urlaubsreise aus eigener Tasche bezahlt werden muss. Die Kosten sind je nach Bundesland unterschiedlich hoch und belaufen sich auf 60-150 Euro. Das Ergebnis des Tests liegt spätestens nach 72 Stunden vor.

Warum trotzdem auf Mallorca Villa mieten?

Natürlich legen die Reisebestimmungen erstmal nahe, seine Reise zu verschieben. Doch wer sie strikt einhält und alle Tests vorweisen kann, der wird mit einer wunderbaren Zeit belohnt werden. 

Nie war Mallorca so leer und sauber und die natürliche Schönheit wird in diesem Winter oder Frühjahr zutage treten. Deshalb ist gerade jetzt ein Aufenthalt auf der „Insel der Deutschen“ für einsame Stunden zu zweit oder in kleiner Gruppe zu empfehlen!


Vorheriger Artikel Riviera Mexicana: Unentdecktes Puerto Vallarta