Der Macau Guide

Der Macau Guide: Mehr als nur Glücksspiel

© Healthycliff Syndor

Die chinesische Stadt Macau wird gern als das Las Vegas des Ostens bezeichnet. Immer mehr Kreuzfahrtschiffe halten auf ihren China-Touren im Hafen dieser Metropole an, aber nicht wegen der Casinos, sondern wegen ihrer reichen Kultur. Was Sie auf einem Kurzbesuch Macau in unbedingt gesehen haben sollten, erfahren Sie nun in unserem Macau Guide..

Die weltgrößte Wassershow

Wenn nicht nur Sightseeing machen möchte, sondern auch etwas erleben will, der ist in Macau genau richtig. Im Haus des tanzenden Wassers werden Sie nicht nur die älteste Wassershow der Welt finden, sondern auch die erfolgreichste. Sie besticht durch ihre Extravaganz und bietet ein 90 Minuten langes Spektakel an Akrobaten-Kunst, Tauchern, Schauspielerei und Motorrad-Stunts. Besonders der Trick, wenn sich die Bühne in einen riesigen Pool verwandelt, wird Sie begeistern.

Macau Guide Tempel

Der A-Ma Tempel

Kulturelle und heilige Stätten werden Sie nicht nur in China sondern auch in Macau an jeder Ecke finden. Schwierig fällt daher die Auswahl, welche Tempel es tatsächlich zu besichtigen gilt. Der A-Ma Tempel ist besonders beliebt und berühmt. Von ihm glaubt man, dass Macau seinen Namen erhalten hat. Er ist der älteste Tempel der Stadt und wurde der Göttin Mazu gewidmet, die als Schutzherrin aller Seefahrer, Fischer und Piraten gilt. Wenn Sie den Tempel aufsuchen, wird Ihnen zuerst das fein geschmückte Tor und der Pavillon auffallen. Zu besichtigen sind auch der Memorial-Bogen, die Gebetshalle, die Halle der Segnungen und die verschiedenen buddhistischen Pavillons.

Werden Sie zum Glücksritter

Wer in Macau ist, der kommt an einem Casino nicht vorbei. Wir empfehlen dringend, vorher Ihr Glück im Online Casino Österreich zu versuchen, damit Sie darauf vorbereitet sind, gegen die weltbesten Spieler anzutreten. Denn anders als in Vegas sind die chinesischen Spieler sehr bei der Sache und nehmen die Spiele Ernst. Wer erwartet, möglichst viel Spaß im Casino zu haben, der wird enttäuscht werden. Hier geht es um das seriöse Pokerspiel und ernsthafte Gewinne an den Maschinen.

Für Adrenalinjunkies

Diese sollten direkt zum Macau-Tower sich auf den Weg machen. Das Gebäude bietet die welthöchste Bungee-Jumping-Plattform an, in Höhe von 233 m über dem Boden. Wer also das ultimative Freefall-Erlebnis auf seiner To-Do-Liste abhaken will, wird in keinen besseren Ort dafür finden als Macau. Alle, die nicht mitmachen möchten, können währenddessen den Skywalk besuchen.

Der Senado-Marktplatz

Die Stadt, in der knapp 700.000 Menschen leben, hat viele verschiedene Marktplätze. Einer, der wirklich heraussticht, ist der Senado-Marktplatz. Diesen sollten Sie am besten tagsüber besuchen, um seine wahre Schönheit in allen Facetten bewundern zu können. Besonders das Lichtspiel hat es uns angetan. Er ist ein wirklich wundervolles Symbol von Markthaus-Tradition und Kultur, wo die östliche Welt auf die westliche trifft. Hier finden Sie tausende verschiedene Motive für Fotos, können ganz in Ruhe sitzen, relaxen, einen Kaffee trinken und die Feinheiten und Details in der Architektur bewundern.

Ein Tagesausflug nach Taipa

Nur eine Autostunde liegt das Dorf Taipa von Macaus Hauptstraße entfernt. Es ist eine alte, historische Kleinstadt, in der es viele Museen gibt. Auch finden Sie viele Kirchen aus der Kolonialzeit, die direkt neben den chinesischen Tempeln stehen. Sie sind Relikte der portugiesischen Besatzungszeit. Die Museen hier sind besonders schön gestaltet und lassen einen in die Vergangenheit blicken. Erkunden Sie besonders die versteckten Gässchen und kleinen Läden, die viele Überraschungen für Sie bereit halten werden.


Vorheriger Artikel Las Vegas für Anfänger Nächster Artikel Riviera Mexicana: Unentdecktes Puerto Vallarta