Geballte Abenteuerlust

Von den Anden bis nach Nepal: „Tales from the Roads Less Traveled“ von Pie Aerts ist ein bildgewaltiger Reiseführer abseits ausgetretener Pfade.

In Tales from the Roads Less Traveled begeben sich Pie Aerts und seine Freundin Jessica Wintz auf die Suche nach wahren Geschichten von echten Menschen und zeigen uns die Welt, wie sie ist, in ihrer reinsten Form. Es ist der erste Reisebildband des niederländischen Fotografen, der in den letzten Jahren die entlegensten Winkel der Erde bereist hat – von den tiefsten Urwäldern Westneuguineas bis ans äußerste Ende Boliviens, von buddhistischen Klöstern in Nepal bis ins Herz des Okavango-Deltas.

The Frequent Traveller: Fotobildband Pie Aerts
© 2019 Pie Aerts. All rights reserved

Visuelles Geschichtenerzählen

“Mit dem Buch hoffe ich, die Menschen wieder in ein entspannteres Tempo zu bringen. Dass die Leute sich einen Moment Zeit nehmen und sich setzen, um etwas Aufmerksamkeit zu schenken – in diesem Fall meine Arbeit”, sagte Aerts in einem Interview. Er liebt lange Road Trips, das Universum, das Sonnenlicht und die gute alte Zeit, doch am liebsten erzählt er Geschichten. Als Kind fand er nichts schöner, als zu zeichnen. So lernte er seine Fantasie zu gebrauchen und Geschichten zu entwickeln, die auf ein einzelnes Blatt passten. Jahre später, als Fotograf, nutzt er diese Fähigkeit des visuellen Geschichtenerzählens, um zwischen seinem Publikum und dem, was er sieht – seien es Menschen, wilde Tiere oder Landschaften – eine emotionale Verbindung zu knüpfen.

The Frequent Traveller: Mädchen in Indien
© 2019 Pie Aerts. All rights reserved.

„Bei Tales from the Roads Less Traveled ging es eigentlich nie darum, ein Buch zu machen, sondern um die Suche nach einer Stimme, nach unverfälschten menschlichen Gefühlen, nach Verbundenheit“, schreibt seine Freundin Jessica Wintz im Vorwort „darum, die einfache, unvollkommene und rätselhafte Natur des Menschen zu zeigen. Darum, Wissen und Wertschätzung für Kultur und Natur aufzubauen und wieder eine Verbindung zu knüpfen, die ein Großteil der Menschheit seit Langem verloren hat.

The Frequent Traveller: Pie Aerts
© 2019 Pie Aerts. All rights reserved

Zum Nachdenken animieren

Tales from the Roads Less Traveled betrachtet die Schönheit unseres Planeten mit anderen Augen. Auf teils unentdeckten Pfaden, die uns zu seinen verborgenen Reichtümern führen. Ein atemberaubender Bildband, der zugleich ein Plädoyer für ein bewussteres, menschlicheres Miteinander ist.

The Frequent Traveller: Bildband Pie Aerts
© 2019 Pie Aerts. All rights reserved

Es ist eine facettenreiche Weltreise abseits der ausgetretenen Pfade, die Land und Leute gefühlvoll porträtiert. „Viele der Bilder in diesem Buch werden nie wieder genau so sein, vielleicht sind sie in zehn bis fünfzehn Jahren ganz verschwunden“, regt Jessica Wintz zum Nachdenken an. Ein Grund mehr, die Fotos besonders aufmerksam zu betrachten.

The Frequent Traveller: Mann mit Elfenbein
© 2019 Pie Aerts. All rights reserved

Tales from the Roads Less Traveled, Pie Aerts                                      MENDO, erschienen bei teNeues 23 x 32,5 cm 288 Seiten Hardcover, € 60 ISBN 97-3-96171-197-0

Copyright für das Aufmacher-Foto: © 2019 Pie Aerts. All rights reserved


Vorheriger Artikel Die faszinierendste Reise aller Zeiten Nächster Artikel Nike Vapormax: Mit dem Allrounder around the World