Amaze: ausdrucksstarker Aufruf zur Achtsamkeit

Die Fotografin Cristina Mittermeier begibt sich mit ihrer Kamera auf die Suche nach der Beziehung des Menschen zur Erde und sucht nach Lösungen für eine nachhaltige Zukunft.

Amaze weckt die Achtung für die Natur und zeigt das vielschichtige Terrain einer nachhaltigen Existenz auf. Cristina Mittermeier vereint in ihrem opulenten Bildband zwei Fotoserien: „Enoughness“ (dt. Was zum Leben reicht) und „The Water’s Edge“ (dt. Der Rand des Wassers). Den ersten Teil prägt ihr Selbstverständnis für ein achtsames, von Nachhaltigkeit geprägtes Dasein. Ihre ausdrucksstarken Fotografien wilder Tiere, ferner Landschaften und auch Naturvölkern ziehen den Kult um den materiellen Wohlstand in Zweifel und schlagen Alternativen für eine vernünftige und beständige Beziehung zu unserer Umwelt, zueinander und zu uns selbst vor.

Cristina Mittereier: Amaze-Bildband

© 2018 Cristina Mittermeier. All rights reserved.www.sealegacy.org

„Jeder zweite unserer Atemzüge kommt vom Meer. Was wir in den nächsten fünf Jahren tun oder nicht tun, wird darüber entscheiden, wie unsere Meere und unser Planet für die nächsten 10.000 Jahren aussehen“, gibt Mittermeier zu bedenken, die ihre Arbeit hinter der Kamera mit ihrer Leidenschaft für den Umweltschutz verbindet. Die 1966 in Mexiko-Stadt geborene studierte Meeresbiologin ist rund um den Globus aktiv, um unser Verhältnis zur Erde und zu den Meeren zu erforschen und die Aufmerksamkeit auf die Schönheit, aber auch die Notlage dieses Planeten zu lenken. 2005 gründete sie die International League of Conservation Photographers (ILCP) und 2015 die gemeinnützige Umweltorganisation SeaLegacy. Mittermeier arbeitet für renommierte Magazine wie National Geographic und TIME.

Amaze von Cristina Mittermeier

© 2018 Cristina Mittermeier. All rights reserved.www.sealegacy.org

Amaze: Respekt für die Natur

Im zweiten, „The Water’s Edge“ genannten Teil, präsentiert die passionierte Umweltschützerin Fotografien aus allen Teilen der Welt, die den Übergang zwischen Land und Meer und seine besondere Bedeutung für das Leben des Menschen einfangen. Ob für Fischer, die ihren täglichen Fang einholen, Frauen, die im Flachwasser Wäsche waschen oder Surfer, die in der Gischt herumtollen: Der Uferbereich verkörpert den universellen Raum, in dem vergängliche Momente nicht nur unsere gemeinsame Abhängigkeit vom Planeten Erde offenbaren, sondern auch unser Menschsein.

Amaze: Fotos mit Tiefgang

© 2018 Cristina Mittermeier. All rights reserved.www.sealegacy.org

Cristina Mittermeier bringt Amaze so auf den Punkt: „Ich hoffe, dass die Bilder und Essays in diesem Buch zu Botschaftern der lebenswichtigen Ökosysteme und des Lebens darin werden. Mögen diese ihre Bindung zu unserer inneren und äußeren Natur intensivieren – zu einer Natur, die unseren tiefsten Respekt und unsere Fürsorge mehr als verdient.“

Mit seiner Sammlung von überwältigenden Naturfotografien ist Amaze eine ergreifende Inspiration für ein nachhaltiges Leben und ein Muss für alle, die sich um unseren Planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen.

 

Amaze von Cristina Mittermeier, erschienen bei teNeues, 29 x 37 cm, 256 Seiten, Hardcover, EUR 80, ISBN 978-3-96171-124-6

 

 

 

 

 

 


Vorheriger Artikel KONTAKTLINSEN: DIE WICHTIGSTEN TIPPS Nächster Artikel Premiere in Shanghai: der neue Porsche Macan