Handgepäck packen

Handgepäck packen: Gut gepackt, ist halb geflogen

© Shutterstock

Ein gut gepacktes Handgepäck ist das einzige, das zwischen Ihnen und der Langeweile steht – insbesondere auf Langstreckenflüge. Wie Sie also bestenfalls ihr Handgepäck packen sollten, verraten wir…

Handgepäck packen: Die Kleidung macht den Unterschied

Gerade nach einem Langstreckenflug ist es für Geschäftsreisende umso wichtiger, dass sie ausgeruht am Zielort ankommen. Dafür helfen einerseits diese Tipps, um im Flugzeug zu schlafen, andererseits ist die richtige Kleidung das A und O. Das heißt: Streifen Sie ihren Anzug oder ihr Kostüm vor dem Start ab (oder ziehen sie es gar nicht erst an), stattdessen raten wir zu Stretch-Material, das weich und bequem ist. An die Füße gehören warme  Socken, um den Hals gerade bei Frauen meist ein leichter Pashmina-Schal. Wer mit geschwollenen Füßen und Beinen nach langen Flügen zu kämpfen hat, ist mit einer Stützstrumpfhose aus der Apotheke gut beraten. Sollte Sie dann doch der Jetlag erwischen, kennen wir die besten Tricks, die dagegen helfen.

Handgepäck packen: Wappnen Sie sich für alle Fälle

Ein weiterer wichtiger Punkt, um erfrischt am Zielort anzukommen, ist genügend Wasser während des Fluges zu trinken. Denn: So bleibt der Kreislauf in Schwung. Unser Tipp: Trinken Sie ihre 0,5-Liter-Wasserflasche vor der Sicherheitskontrolle aus, schmeißen sie die leere Flasche aber nicht weg. Im Waschraum können Sie sich die Flasche immer wieder mit Leitungswasser auffüllen.

Packen Sie zudem clever ihren Kosmetikbeutel. Packen Sie folgende Dinge bestenfalls mit ein:

  • eine Reisezahnbürste mitsamt -pasta
  • einen Lippenbalsam
  • eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme
  • ein Thermalspray
  • eine reichhaltige Handcreme

Wer zudem Sorge vor Bakterin auf Handlehnen und Ausklapptisch hat, sollte noch an Desinfektionstücher denken. Kontaktlinsenträgern wiederum sollten ihre Linsen während des Fluges rausnehmen und an Augentropfen denken. Ein (Meersalz-) Nasenspray oder eine Riege Kopfschmerztabletten können bei Schmerzen schnell Abhilfe schaffen, die Atemwege befeuchten und gerade bei Reisen mit Kindern schmerzhaftem Ohrdruck vorbeugen.

 

Handgepäck packen: Machen Sie es sich bequem

Nicht nur die Kleidung, auch kleine Gadgets für die Geschäftsreisen sorgen für mehr Komfort und vergrößern die Chancen, dass Sie auf Ihrem Langstreckenflug etwas Schlaf finden. Beispielsweise ein weiches Nackenkissen, eine gepolsterte Schlafbrille oder Oropax. Auch Noise-Cancelling-Kopfhörer können kleine Wunder bewirken, denn sie filtern die Geräusche aus der Umgebung einfach raus.

Handgepäck packen: Let me entertain you!

Natürlich offerieren die Fluggesellschaften während des Langstreckenfluges ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm. Wer sich allerdings nicht auf die Qualität der Auswahl verlassen mag, sollte selbst an Smartphone, Tablet oder eBook-Reader denken. Wichtig ist vor allem für die fleißigen Reisenden, dass sie eine Powerbank mit einstecken. Weitere Technik-Tools für die Geschäftsreise stellen wir Ihnen hier vor.

Hier noch einmal die Packliste für Ihr Handgepäck im Überblick:

  • bequeme Kleidung (Socken, Schal, Stretch-Materalien
  • Reisezahnbürste und -pasta
  • Lippenbalsam
  • feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme
  • Thermalspray
  • reichhaltige Handcreme
  • ggf. Desinfektionstücher
  • ggf. Nasenspray
  • ggf. Augentropfen
  • Oropax und / oder Noise-Cancelling-Kopfhörer
  • Schlafbrille
  • Nackenkissen
  • Powerbank
  • Smartphone
  • ggf. Tablet oder eBook-Reader


Vorheriger Artikel Passagierrechte: Was tun, wenn das Gepäck verloren geht? Nächster Artikel Passagierrechte: Was tun, wenn der Flug überbucht ist?