Theiners Garten

Theiner’s Garten: Das Biorefugium im Meraner Land

© www.theinersgarten.it

Wer glaubt, dass Bio-Hotellerie und Komfort nicht wirklich zusammenpassen, wird im wunderschönen Südtirol, nahe Meran, eines Besseren belehrt: Das familiengeführte Biohotel „Theiner’s Garten“ gilt als Vorzeige-Objekt, wenn es darum geht, gehobene Hotellerie und Nachhaltigkeit zusammenzubringen.

Hotelgründer und Seniorchef Walter Theiner ist das, was man getrost einen Pionier nennen darf. Während „Bio“ vor wenigen Jahrzehnten noch als harmloser Spleen einiger Strickpulli-Träger abgetan wurde, leistete Walter Theiner im Businessanzug Überzeugungsarbeit. Und als kaum jemand daran glaubte, dass ein Biohotel zugleich Luxushotel sein kann, wollten er und seine Familie das Gegenteil beweisen – und eröffneten 2009 das erste Biohotel im Meraner Land, genauer: in Gargazon/Ferienregion Lana. Die 4-Sterne-Superior trägt „Theiner’s Garten. Das Biorefugium“ jedenfalls zu Recht.

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Lage und Bauweise

Das Haus wurde nach strengen ökologischen Richtlinien erbaut, unter anderem schadstofffrei durch den Verzicht auf künstliche Bindemittel und Leime. Gesundheit der Gäste und Schonung der Umwelt genießen höchste Priorität. Und die Umwelt dankt es prompt, indem sie sich von ihrer schönsten Seite zeigt: Malerisch gelegen inmitten von Gärten und Obstwiesen, mit weitem Blick auf die Berge, kommen Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Ganz im Sinne des Gastes sind alle 53 Zimmer des Hotels nach Süden ausgerichtet – inklusive eigener Balkone.

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Zimmer und Suiten

Sogar strengste Bio-Verfechter finden im „Theiner’s Garten“ ihr kleines Paradies, denn wo hier Bio draufsteht, ist auch Bio drin. Zuallererst fällt die massive Holzbauweise mit Hölzern aus einheimischen Wäldern ins Auge, die dem Hotel ein besonderes Gesicht verleiht und den Stil vorgibt.

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Doch das ist längst nicht alles. Mittels abgeschirmter Kabel ist der Elektrosmog maximal reduziert. Eine ausgeklügelte, natürliche Schallisolierung sorgt für tiefenentspannten Schlaf, ebenso wie die metallfreien Betten, die Naturmatratzen und die Bio-Bettwäsche. Auch die Wandheizung hinter lehmverputzten Wänden leistet ihren Beitrag zum spürbar angenehmen Raumklima, das dem Gast ab dem ersten Tag ein herrlich-wohliges Gefühl schenkt.

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Restaurant und Kulinarik

Ehrensache, dass im „Theiner’s Garten“ ausschließlich Produkte aus kontrolliert-biologischem Anbau auf den Gourmet-Teller kommen. Das Restaurant steht für leichte, regional-mediterrane Kochkunst auf gehobenem Niveau; Obst und Gemüse stammen von den Plantagen des hauseigenen Bergerhofs gleich nebenan.

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Sogar Bio-Skeptiker lassen sich von der Qualität des guten Essens und der erlesenen Bio-Weine überzeugen – zumal die Leidenschaft für Wein hier eine lange Tradition hat. Denn genau dort, wo heute der Weinkeller liegt, hat man Überreste gefunden, die vom Weinanbau vor mehr als 3.000 Jahren zeugen. Bezüglich der aktuellen Weinauswahl steht Juniorchef und Sommelier Ingo Theiner beratend zur Seite.

Dank des neuen Wintergartens kommen ab sofort auch externe Besucher in den Genuss des abendlichen 5-Gänge-Bio-Gourmetmenüs. Der Gast hat die Wahl zwischen ständig wechselnden Fisch- und Fleischmenüs. Auch vegetarische und vegane Alternativen werden auf Anfrage serviert.

Zu erwähnen ist noch das umfangreiche Bio-Frühstücksbuffet, das durch seine Vielfalt und Frische überzeugt und ebenfalls von Nicht-Hotelgästen gebucht werden kann. (Reservierungen unter +39 0473 490 880 oder info@theinersgarten.it )

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Wellness und Spa

Zu einem gelungenen Entspannungsurlaub gehört ein gutes Wellnessangebot natürlich dazu, und auch da hat Familie Theiner ganz im Sinne des Gastes gedacht.

Mittelpunkt der rund 1.000 qm großen Wellnessanlage ist der miteinander verbundene Innen- und Außenpool: Wer eine Runde durchs Wasser dreht, freier Blick auf das erhabene Bergpanorama, lässt den Alltag ganz schnell hinter sich.

Theiners Garten

© www.theinersgarten.it

Ebenfalls Teil des Entspannungsprogramms sind u.a. finnische Sauna, türkisches Dampfbad, Bio Kräutersauna, Tauchbecken, Fitness, wunderbare Ruhemöglichkeiten und eine Kneippanlage mit Zugang zum mediterranen Hotelgarten; außerdem Massageangebote und Beauty-Anwendungen mit Pflegeprodukten von Dr.Hauschka sowie einer hoteleigenen Bio-Kosmetiklinie.

Aktivitäten & Umgebung

Mit ihren Gebirgen und langgezogenen Tälern ist die Region unter Aktivurlaubern beliebt – und das „Theiner’s Garten“ der perfekte Ausgangspunkt. Die Familie organisiert ganzjährig Biketouren im Meraner Land sowie Wanderungen in den Südtiroler Alpen und Dolomiten. Wer mag, testet seine Fitness außerdem auf dem Laufparcours in den angrenzenden Obstplantagen oder probiert sich als Helfer bei der Ernte.

Tipp für Neugierige: Der ehemalige Manager Stefan Hütter, Schwiegersohn des Seniorchefs und heute Mitglied der Hoteldirektion, erklärt mit viel Sachverstand und Begeisterung, was es heißt, ein Biohotel zu bauen und zu führen.

Auf einen Blick

Theiner’s Garten. Das Biorefugium Andreas-Hofer-Straße 1 I-39010 Gargazon bei Meran/Südtirol Tel. +39 0473 490 880 info@theinersgarten.it www.theinersgarten.it   „Theiner’s Garten. Das Biorefugium“ ist Partner der Ferienregion Lana/Südtirol und hat uns freundlicherweise eingeladen. Weitere Informationen zu Aktivitäten in der Region erhalten Sie über www.lana.info

Vorheriger Artikel Hidalgo Suites & Restaurant | Fleischeslust in Südtirol Nächster Artikel Regent Berlin: Gäste erhalten Smartphone kostenfrei