Leroy Henze

Jüngster Tea Master Gold im Regent Berlin

© Regent Berlin

Der Afternoon Tea im Regent Berlin ist legendär und beliebt – unter Touristen und Hotelgäste gleichermaßen wie unter Berlinern. Hier kümmert sich Leroy Henze um das kulinarische Wohl der Gäste – und nun noch ein bisschen mehr. Denn seit Neuestem ist Henze mit seinen 22 Jahren der jüngste amtierende europäische Tea Master Gold.

Tropisches Klima auf Sri Lanka, Flughunde in den Bäumen und Teepflücken auf 2.000 Metern Höhe – alles andere als alltägliche Arbeitsbedingungen für den Tea Master eines Berliner Luxushotels. Was sich im ersten Moment wie ein Abenteuerurlaub anhört, ist das international einzigartige Tea Master-Programm des Frankfurter Teehauses Ronnefeldt, das Leroy Henze vom 5 Sterne Superior Hotel Regent Berlin am Gendarmenmarkt absolviert hat.

Die hohe Kunst des Tee-Genusses im Regent Berlin

In der Tea & Lobby Lounge des Regent Berlin werden die Gäste zum klassischen Afternoon Tea besonders verwöhnt. Leroy Henze, der schon seit seiner Ausbildung zum Tea Master Silber die Gäste persönlich und fachkundig berät, hat sich intensiv mit allen Aspekten der Teekultur befasst. Von Anbau, Produktion und Lagerung, über die unterschiedlichen Nuancen von Schwarz-, Grün- und Kräutertees bis hin zur optimalen Temperatur des Wassers und idealen Ziehzeiten. Wer mit dem Tea Master ins Gespräch kommt, kann vieles Wissenswerte über das edle Brühgetränk erfahren.

Leroy Henze nimmt seine Gäste mit auf eine Zeitreise

Seine Erfahrungen und Kenntnisse gibt er auch zweimal im Jahr in der Regent Tea Academy weiter. Tea Master Gold Leroy Henze nimmt dann seine Gäste mit auf eine wundervolle Zeitreise durch die indisch-britische Teegeschichte. Gäste verkosten Teevariationen, lernen die Unterschiede kennen und erfahren Wissenswertes aus der Welt der Tees. Zum Abschluss eines anregenden und leidenschaftlichen Nachmittags serviert er den Royal Afternoon Tea stilvoll auf Meissener Porzellan in der Tea & Lobby Lounge mit Kamin, live begleitet von klassischen Klängen auf dem Piano.


Vorheriger Artikel Wein aus Texas: Zu Besuch in Grapevine Nächster Artikel Regionale Köstlichkeiten aus Vorarlberg: Der Hotelshop „b ...